Der am meist gelesene Artikel in der Ergebnismenge wurde seit dem 08.07.2009 Mal
gelesen.

0 Ergebnisse für mfg gefunden (mit Unschärfe).

No Results Found
  • 1

MFG Baden-Württemberg Ringvorlesung im 3D-Internet

Mit zu den Pionieren im aufstrebenden 3D-Internet zählt die MFG Baden-Württemberg.
Wie im aktuellen Veranstaltungshinweis ersichtlich, können wir uns auf spannende Vorlesungen in Second Life freuen.

Der Startschuss zur Vorlesungsreihe fällt am 8. April 2009 im MFG Innovation Park.

Die MFG Baden-Württemberg, Innovationsagentur des Landes für IT und Medien, startet in Zusammenarbeit mit der Nutzergemeinschaft ViKar e.V. eine virtuelle Vorlesungsreihe im MFG Innovation Park, der MFG-Insel in Second Life. Das neue Angebot steht ganz im Zeichen der digitalen Gesellschaft. Interessierte haben die Gelegenheit, sich im Rahmen von 30- bis 60-minütigen Vorlesungen über aktuelle Entwicklungen der Netzgesellschaft zu informieren.

Die Veranstaltung findet künftig jeden zweiten Mittwoch im Monat in der virtuellen Welt statt. Zum Start der Vorlesungsreihe am 8. April 2009 wird Professor Dr. Peter Henning von der Hochschule Karlsruhe über die Zukunft des Lernens referieren. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum informellen Austausch.

Alle weiteren Infos findet man hier:
http://www.doit-online.de/cms.php/do+it.themen/IT+%B6+Internet?detailid=7586

MFG Innovation Park erhält Zuwachs

Stuttgart, 05.02.2008 – Rockhaus Entertainment ist innerhalb der virtuellen Welt Second Life® in den „MFG Innovation Park“ umgezogen. Auf dem Erprobungsgelände will die Musikfirma aus dem Großraum Stuttgart gemeinsam mit der MFG Baden-Württemberg neue Technologien im dreidimensionalen Internet erproben. <mehr>

Serious Games und der neue Kreuzzug

OSMTH-Deutschland Serious Games und der neue Kreuzzug

Es war schon immer so, dass neue Technologien zwei Seiten haben. Fast alles kann man entweder konstruktiv oder destruktiv einsetzen, und in seltenen Fällen kann destruktiv sogar konstruktiv sein. Dank seines Verstandes hat der Mensch die Wahl, für welche Verwendung er sich entscheidet, allerdings muss er dann auch die Verantwortung für seine Entscheidung tragen.

Die Diskussion um dieses Thema zieht sich durch die gesamte Menschheitsgeschichte, durch alle Völker und Epochen, und ist nun, mit zunehmender Bedeutung des Internets, auch ein wichtiger Bestandteil in unserer Gegenwart geworden. [Weiterlesen…]

Einladung zum 19. Arbeitskreis

Liebe Gourmets didaktischer Amuse-Geules! 

Trotz intensiver Arbeiten außerhalb unserer gewohnten Büroumgebung haben wir geschafft, einen weiteren Arbeitskreis mit High-lights zu kredenzen.

Aufgrund unserer Auslastung sind wir froh, dass eine Person den Arbeitskreis moderieren wird, die in der Vergangenheit nur als Teilnehmer vertreten war.

Hanno Tietgens vom Hamburger BüroX, inworld bekannt als Xon Emoto, hat sich bereit erklärt, in unseren Personalengpass einzuspringen, was diesem Arbeitskreis einen besonderen Rahmen verleihen wird.

Impulsgeberin:

Frau Prof. Dr. Sonja Salmen der Hochschule Heilbronn. Sie verfügt über jahrelange Industrie- und Beratungserfahrung im Bereich des Marketing- und Vertriebsmanagements. Sie war maßgeblich am Aufbau des Studienganges Electronic Business an der Hochschule Heilbronn beteiligt und lehrt seit 2003 Betriebswirtschaftslehre, Online Marketing, Electronic Relationship Management sowie Strategisches Management im Umfeld des E-Business. [Weiterlesen…]

Vorteile der Bildung im virtuellen Raum bald amtlich?

Langsam kommen immer mehr Puzzlestücke zusammen, die ein Bild ergeben, dass wir schon vor einiger Zeit gesehen haben. Die Vorteile dreidimensionaler, virtueller Räume, und den damit verbundenen Kommunikationsmöglichkeiten, für die Bildung.

So liess die VHS Goslar Taten sprechen, und war 2007 die wohl größte deutsche Bildungseinrichtung in SL, während am 08.10.2007 ein Bar-Camp unter dem Begriff Web.3D-Camp abgehalten wurde. Seit dieser Zeit hat sich viel weiterentwickelt, ein E-Learning Untergrund hat sich gebildet, unbemerkt von der Öffentlichkeit, die in voyeuristischer Schadenfreude das Ende des SL-Hypes feierte.

[Weiterlesen…]

Virtuelle Welten werden ernst genommen

Am letzten Dienstag, den 17.05.2010 durfte ich an der Veranstaltung „Potenziale und Einsatzmöglichkeiten virtueller Welten“ der MFG Baden Württemberg teilnehmen und unsere Aktivitäten des Arbeitskreises E-Learning in virtuellen Welten vorstellen. Ca. 80 Besucher informierten sich über seriöse Anwendungen mittels Virtueller Welten. Vorgestellt wurden folgende innovative Projekte: [Weiterlesen…]

Vortrag: Juristische Aspekte des Social Web

Durch die Schwingung meinens Netzwerks wachgerüttelt, bin ich auf eine Veranstaltung der Uni Heilbronn aufmerksam geworden.

„Unter der Leitung von Prof. Dr. Sonja Salmen entwickeln Studierende des Studiengangs „Electronic Business“ an der Hochschule Heilbronn im Sommersemester 2010 ein virtuelles Seminarkonzept und dessen Bewerbung mittels Online-Marketing (Social Media)“

so die MFG-Innovation dazu.

Diesmal ging es um einen Vortrag mit dem Thema Juristische Aspekte des WEB 2.0. Die Veranstaltung fand InWorld in Second Life statt und war die Zweite von insgesamt vier geplanten Veranstaltungen. Als Referenten waren der Jurist Klaus Karl Blükle, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz und der Betriebswirtschaftler Martin Kurth, Consultant der Sympra GmbH (GPRA) angekündigt. Ein echter Jurist im deutschen SL machte mich natürlich neugierig, und das Thema an sich ist auch spannend. Also nutze ich das Anmeldeformular, um der Veranstaltung beizuwohnen.

Kurze Zeit später erhielt ich per Mail die Landmark der Sim Baden Württemberg, wurde einer Arbeitsgruppe zugeteilt, und bekam die Aufforderung, meinen InWorld Namen zu nennen, damit ich für die Insel freigeschaltet werden konnte. Darüber hinaus sind in der Mail auch noch die gröbsten Benimmregeln mitgeliefert worden: nicht vor der Präsentationswand herumlaufen, Micro ausschalten und die Aufzüge nur nach Anweisung betreten. „Klasse, die Teleports, zur Verbesserung des allgemeinen Verständnisses, Aufzüge zu nennen!“, dachte ich mir.

Bei so viel ungewohnten Vorsichtsmaßnahmen fühlte ich mich ein wenig verunsichert, was mich denn da nun erwarten würde.


juristische-aspekte-heilbronn

[Weiterlesen…]

Branchentreff für Spielemacher: games@bw

Was des einen Krise, ist des anderen Baugrund…
…mal ganz lapidar ausgerückt, wenn man sich die Wirtschaftsbereiche anguckt, die sich trotz der allgemeinen Miesepeterstimmung, fröhlich entwickeln.

Eine Branche ist die Spielindustrie, die aber nicht nur im Bereich der Unterhaltung, sondern auch immer mehr in dem Bereich Serious Games tätig wird.

Wie eine von der MFG Baden-Württemberg in Auftrag gegebene Studie zur Games-Branche zeigt, besteht auch hier ein großes Interesse an Vernetzung und Austausch untereinander. In regelmäßigen Abständen werden daher ab sofort unter dem Namen „games@bw“ Branchentreffen stattfinden – zur Inspiration, für Networking, zum Brückenbauen zu anderen Kreativbranchen.

Die Auftaktveranstaltung findet am 11. Februar 2010 um 17 Uhr bei der MFG Baden-Württemberg in Stuttgart (Bosch-Areal) statt.

Es werden die Potenziale von Game Engines als Querschnittstechnologie und Plattform für Anwenderbranchen aufgezeigt sowie erste Ergebnisse der von der MFG in Auftrag gegebenen Studie vorgestellt. Referenten des Abends sind Felix Röken (Trinigy GmbH), Uwe Seidel (Innenministerium des Landes Baden-Württemberg) und Juniorprofessor Dr. Carsten Dachsbacher (Visualisierungsinstitut der Universität Stuttgart).
Unter anderem wird Herr Seidel vom Innenministerium auch
das Polizei-Online-Projekt vorstellen, für das das IWM Tübingen auch gerade einen Diplomanden sucht.

Infos und Anmeldung gibt es hier.

Kreativwirtschaft im Fokus

Ergänzend zu unserem Artikel vom 15.10.2009 über das Seminar der MFGInnovation zum Thema Kreativwirtschaft haben wir nun noch folgendes Video gefunden:



Wachstumschancen und Wirtschaftboom durch Kreativität und Technologie

Kreativwirtschaft…

ein Begriff, der mir in der Vergangenheit schon mal begegnet ist, aber noch nicht die Chance hatte, sich mit Hilfe neuronaler Verknüpfungen in meinem Hirn einzunisten.

Deshalb kam mir das Seminar von der MFG Baden Württemberg Innovationsagentur für IT und Medien gerade recht. Hier erwartete ich die Informationen, die ich bisher noch nicht hatte, so in etwa wie ein Dokumentarfilm, nur angereichert mit der Möglichkeit zur Interaktion, eben Second Life.

Nach erfolgreichem Teleport in den Hörsaal des MFG Innovation Parks, wurde ich herzlich von Avatar Heberle, der virtuellen Repräsentanz Steffan Sottners, und der Referentin Delphine Charisma, die in RL unter dem Namen Nadia Zaboura bekannt ist, und als Projektleiterin Digitale Kreativwirtschaft / Social Media arbeitet, begrüßt.


Nadia Zaboura 01

Ehrfurchtgebietend schwebte Delphine Charisma gleich einer Obake des Wissens im virtuellen Raum, bis die Tücken der Technik sie auf den Boden der Breitband-Realität holte. Ein Vortrag ohne Voice bringt so manchen Avatar ins Schwitzen, aber Nadia Zaboura ergriff souverän Besitz von Avatar Heberle, und das Voiceproblem war gelöst. So ist Second Life halt…

[Weiterlesen…]