Kriminalität in Second Life

Zum Thema Kriminalität in Second Life® gab es vor einiger Zeit ein Interview, welches in der Zeit Online veröffentlicht wurde. In dem Interview geht es um „In-Game-Kriminalität“.

Was aber ist mit der „Out-Game-Kriminalität“, die sich aus In-Game-Aktivitäten ergeben? Ich spreche hier Geldwäsche und Steuerhinterziehung an. Und wie ist es mit dem Betrieb eines Casinos „In-Game“? Ist dies aus RL-Sicht legal, weil es sich um ein Spiel handelt oder ist der Betrieb eines SL-Casinos illegal? Ist es relevant, wo die Server stehen, welche nationale Kundenzielgruppe ich bediene oder spielt es eine Rolle wo der Betreiber des SL-Casinos im RL lebt?

Gibt es Juristen, Steuerberater bzw. Experten, welche Interesse haben, hier auf www.avameo.de ein Interview zu geben, zur Thematik „Second Life® und Kriminalität, Gesetz und Steuer“ ? Wenn ja, freue ich mich auf einen Kontakt: andreas.mertens@avameo.de

.

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*