Kurz vorm Launch: Linden Lab Backup-System in Action

Linden GuySo sieht er aus, der Retter ! Ein echter Linden. Heute Morgen ist zum ersten Mal das passiert, was irgendwann einmal passieren musste. Wir mussten zum ersten Mal das Linden Lab-Backup-System testen – nein falsch, in Anspruch nehmen – und den offiziellen Rollback-Prozess durchstehen. Keiner von uns wusste, was uns erwarten wird. Was aber war passiert? Gegen 11:00 Uhr heute Vormittag hatten wir heftige Objektverluste durch einen Vorgang, den wir … aehmm … sagen wir unter „Erfahrung“ abheften und welcher letzlich unseren Kunden zu Gute kommt. Wie auch immer, es stand die Entscheidung an, ob wir die Objekte neu modellieren bzw. rezzen und positionieren, oder ob wir ein Linden-Lab-Backup zurückfahren! Da der Verlust so stark war und wir im Projekt vermutlich mehrere Tage bis Wochen harte Arbeit verloren hätten, entschlossen wir uns zu einem Rollback. Gesagt getan, wir triggerten den offiziellen Rollback-Prozess von Linden Lab® an, ohne zu wissen, was uns erwarten wird. Wird der Stand der Region vom Vortag sauber zurückgeholt und wird der Backup-Vorgang reibungslos abgeschlossen werden? Gegen ca. 16:30 MET erschien der Retter in der Not persönlich vor meinen Augen, InWorld, namentlich Guy Linden. Über seinem Kopf schwebte das englische Wort für Hausmeister: concierge. Schnell wurde mir anhand seiner Fragen zum Sachverhalt klar, welch Betrügereien mit einem Schein-Rollback möglich wären, wenn ein Backup-Stand nach einem Landverkauf getriggert wird! Naja, ich konnte ihm beantworten und versichern, das kein Land von uns nach dem GAU verkauft wurde. Lange Rede, kurzer Sinn. Wenn bei Linden Lab® einiges nicht läuft, die Backups laufen und lassen sich auch sauber zurückspielen. Und mit Sicherheit haben wir technologisch nicht die einfachste Region, weil auf Systemmedien Reg A u.a. auch unsere XML-RPC-Server stehen.

Wie auch immer, vielen Dank an Linden Lab, insbesondere an diesen Guy Linden. Hier zeigt sich, was echter Service ist. Linden Lab® hat schnell reagiert, die Region ist in den Zustand von dem Vortag zurückgespielt worden. Linden Lab® hat innerhalb weniger Stunden reagiert, der Vorgang selbst war in ca. 10 Minuten abgeschlossen. Vielen Dank Guy Linden, I LOVE YA M8 !!!

Seit Anfang Februar arbeiten 8 Mitarbeiter an einer neuen deutschen Region, die wir voraussichtlich Anfang Mai launchen werden. Der endgültige Name ist noch geheim, der Projektname lautet Systemmedien Reg A. Die Region wird einen ganz besonderen Contentmix beinhalten, welcher seinesgleichen sucht, das sei vorab verraten. Einen kleinen Vorgucker der Insel könnt ihr in der Fotostrecke sehen, eine Pressemitteilung für den Launch wird Euch selbstverständlich rechtzeitig erreichen, damit ihr bei der Eröffnung dabei sein könnt.

Klicke auf ein Bild um die Fotostrecke 1 zu starten.
Klicke auf ein Bild um die Fotostrecke 2 zu starten.
Klicke auf ein Bild um die Fotostrecke 3 zu starten.
Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Kommentare

  1. Na wenigstens etwas. Das ist dann so ähnlich wie mein Verlust von gekauften Objekten in SL, nur im sehr viel grösseren Stil auf der Systemmedien Reg. A. Das wäre wirklich fatal gewesen, ich bin froh das Ihr die Situation so gut gemeistert habt. Es ist eben nicht alles „save“, nicht RL und nicht in SL.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*