SL Bank Ginko Financial zahlungsunfähig

SL Bank Ginko, seit 2004 in Second Life®, ist zahlungsunfähig. Schuld sei das von Linden Lab® verhängte Verbot für Glücksspiele in SL. Die offizielle Meldungen findet man hier. Eine gute deutsche Übersetzung findet man auf SLInside unter diesem Link.

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Kommentare

  1. Insolvenz says:

    Tausende haben mehrere Millionen Dollar bei Ginko angelegt. Die Zinsen für das angelegte Vermögen konnten sich sehen lassen. Ginko arbeitete mit diesem Geld und investierte es und verspielte es. Die Insolvenz war für einige Herren ein Glücksfall.

Trackbacks

  1. […] der Bankenpleiten in Second Life, werden künftig von Linden Lab nur noch Banken akzeptiert, die auch im realen Leben […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*