Heute auf Pheonix: mein digitaler Zwilling

Heute um 18:00 Uhr auf Phoenix: Second Life® – mein digitaler Zwilling:


Der virtuelle Planet ‚Second Life®‘ wurde vor vier Jahren gegründet und erlebte seitdem eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Millionen Menschen erschaffen sich mittlerweile neu in ‚Second Life®‘ und anderen digitalen Parallelwelten des Internets. Sie verdienen Geld, gründen Familien und Firmen. Manche machen ihr Glück, andere verlieren sich in der virtuellen Existenz. Die Autoren des Films, Tita von Hardenberg und Alexander Dluzak, starten einen Selbstversuch. Sie nehmen eine digitale Identität an und lassen ihre digitalen Stellvertreter Kontakt mit den Bewohnern von ‚Second Life®‘ und anderen Online-Welten aufnehmen. Sie geraten tief in die seltsame Welt der Simulation. Sie treffen auf einen Unternehmer, der als Geschäftsmann bei ‚Second Life®‘ reales Geld verdient, eine Zeitungsredaktion, die virtuellen Boulevard macht, auf eine schwer verliebte 27-Jährige, die ihren Avatarfreund heiratet, und schließlich auf einen Psychologen, der in ‚Second Life®‘ eine Klinik eröffnen will. Denn es gibt auch Opfer der schönen Illusion. Der Film lotet die Bedeutung der Parallelwelten aus – als Wirtschaftsraum, als soziales Experimentierfeld und als Psychodroge, die nicht nur Jugendliche hoffnungslos abhängig machen kann.

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*