Auf dem Weg zur Globalisierung

gerade lese ich IBM unterstützt Unternehmen auf dem Weg zur Globalisierung:

„IBM zeigt mit Jazz.net, wie in Zukunft die Softwareentwicklung und Bereitsstellung aussehen wird. IBM verfolgt damit die Vision, dass die Entwickler-Community zu jedem Zeitpunkt Teil der Entstehung und dem Design neuer Entwicklungsprozesse ist“, erklärt Markus Wiens, Marketing Rational Software, IBM. In diesem Zusammenhang untersucht die IBM unter anderem, wie virtuelle Welten internationale Entwicklerteams dabei unterstützen, besser miteinander zu kommunizieren und durch die Globalisierung entstehende Barrieren zu überwinden.


IBM Bluegrass

Bild von www.filtertraum.de

Gegen Ende 2006 schrieb ich einen noch unveröffentlichen IT-Dialog mit Ralf Westphal, der am Ende des Dialoges genau in diese Richtung zielte. Es ging um einen neuen Ansatz, der sog. Software 2.0, wobei das Team, die Programmierer als Bestandteil von Software gesehen werden. Gegen Ende des Dialoges bezog ich die immersiven Effekte im Softwareentwicklungsprozess mit ein, die ich in Second Life® beim Entwicklen von Software selbst erlebte. Das erschien uns jedoch so abgedreht, dass wir den Dialog in der Schublade liegen ließen. Über ein Jahr später nun lese ich diesen Bericht über die IBM.


Datenbankmodellierung in Second Life®

Interessant sind auch Systemmodellierungsprozesse in Second Life® in diesem Zusammenhang. In diesem Beitrag von Andreas Weinberger (05. Mai 2007) geht es um die Datenbankmodellierung mittels ERMs in Second Life®. Datenbank-Architekten können nun mit einer Dimension mehr komplexe Datenbankmodelle besser besprechen, da Sie für die Darstellung der Tabellen einfach über eine weitere Dimension verfügen.

Man kann davon ausgehen, das einige amerikanischen IBM-Mitarbeiter ein tiefes Verständnis davon haben, was der Wandel des Internets in Verbindung des Web.3D wirklich bedeutet. Gerne zitiere ich folgenden Satz von Maggie Blayney, Innovationschefin der IBM:

“The real reason why we’re doing this is because we do feel the beginning of a major transformation on how people are going to interact on the web – going from a flat to an immersive experience?

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Kommentare

  1. Bei bwlzweinull
    gibt es die Themenwoche Crowdsourcing und Wisdom of Crowds die ich empfehlen kann.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*