Streit um virtuellen Kölner Dom in Second Life

Wie Bernd Schmitz meldet, ist der Streit um den Kölner Dom in Second Life® vorerst gerichtlich beendet worden. In dem Verfahren ging es u.a. um Urheberrechte von erstellten Texturen. Das Gericht war der Auffassung, dass die erstellten Grafiken keine schöpferischen Leistungen seien. Hierraus ist nicht zu schließen, dass für Second Life® erstellte Grafiken generell nicht dem Urheberschutz unterliegen. Weitere Infos zum Urteil bei http://www.jurpc.de/rechtspr/20080077.htm.

Trackbacks

  1. […] gab ja einige Irritationen um den virtuellen Kölner Dom in Second Life. Nun kann man sich einen Eindruck per Video über das […]

  2. […] Streit um virtuellen Kölner Dom in Second Life | Second Life Talk … köstlich vor allem die Formulierungen, wenn ein Avatar zur Herausgabe aus seinem Inventar verpflichtet werden soll … (tags: urheberrecht recht sl) […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*