Virtuelle Welten boomen

Kaneva, Smeet, IMVU Chat, Habbo Hotel oder Papermint. Virtuelle Welten boomen ohne Ende, auch jene, die nicht dreidimensional sind.

Auf zwei neue bin ich jetzt durch Pixelsebis Blog aufmerksam geworden: Unity und gaia online. Wobei Unity wohl eher eine Technologie ist. Mehr erfahrt ihr auf Sebastian’s Blog.

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Kommentare

  1. Dirk Krause says:

    In der Tat ist Unity3D eine Game Engine Technologie und zwar eine hervorragende. Um virtuelle Welten zu bauen hat man da schon alles nötige Rüstzeug. Allerdings hat man noch einige Meilen vor sich, wenn es denn eine multi-user Welt sein soll. Wir bauen derzeit auf Unity3D Basis eben dazu einen Prototypen, von daher kann ich’s beurteilen ;-).

  2. Michael Wald says:

    In der Tat ist Unity3D eine Game Engine Technologie und zwar eine hervorragende. Um virtuelle Welten zu bauen hat man da schon alles nötige Rüstzeug. Allerdings hat man noch einige Meilen vor sich, wenn es denn eine multi-user Welt sein soll. Wir bauen derzeit auf Unity3D Basis eben dazu einen Prototypen, von daher kann ich’s beurteilen ;-).

  3. Michael Wald says:

    Da ist was mit den Kommentaren nicht in Ordnung, und da der Ober Admin in Urlaub ist behelf ich mir irgendwie anders. Der obige Kommentar ist NICHT von mir sondern von „Dirk Krause“…

  4. Dirk Krause says:

    In der Tat ist Unity3D eine Game Engine Technologie und zwar eine hervorragende. Um virtuelle Welten zu bauen hat man da schon alles nötige Rüstzeug. Allerdings hat man noch einige Meilen vor sich, wenn es denn eine multi-user Welt sein soll. Wir bauen derzeit auf Unity3D Basis eben dazu einen Prototypen, von daher kann ich’s beurteilen ;-).

Ihre Meinung ist uns wichtig

*