Die sieben Besonderheiten an Second Life

Ähnlich meinem WIKT-Metamodell, dass die Existenzsysteme für Wertschätzung, Identifikation, Kommunikation und Teil der Welt abbildet, habe ich eben dieses tolle Modell von Dr. Tony O’Discoll aka Wada Tripp auf dem Blog von Tony Karrer von den sieben Sensibilities gesehen:

  1. The Sense of Self
  2. The Death of Distance
  3. The Power of Presence
  4. The Sense of Space
  5. The Capability to co-Create
  6. The Pervasiveness of Practice
  7. The Enrichment of Experience

Für eine nähere Erläuterung bietet sich dieses Video an:



Seine Message ist ganz klar bzgl. virtueller Welten:

“ … Take the red pill …“

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Trackbacks

  1. […] Die sieben Besonderheiten an Second Life | Second Life Talk … ich mag ja so abstrakte Gedankenmodelle … (tags: sl) Artikelansicht: Artikel anzeigen Blog-Tags: No Tags Abgelegt unter: Links Trackback-Link: TrackBack URI Artikel-Adresse: Permalink-URI  Keine Kommentare – jetzt Kommentar schreiben » Noch keine Kommentare. RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. Einen Kommentar hinterlassen […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*