Berlin bald in Twinity zu besuchen

Pressemitteilung

Berlin und weitere Metropolen bald virtuell in der 3D-Onlinewelt Twinity erlebbar

Die Metaversum GmbH, Entwickler und Betreiber der 3D-Onlinewelt www.twinity.com, kündigt heute den Bau von Metropolen in der virtuellen Welt Twinity an. Los geht es mit Berlins Hackeschem Markt und Umgebung. Diese sind ab sofort im geschlossenen Beta-Test zugänglich.

Berlin, 10. Juli 2008 – Die Metaversum GmbH kündigt an, reale Metropolen in der 3D-Onlinewelt Twinity virtuell erlebbar zu machen.

Berlin wird dabei die erste virtuelle City sein, in der Twinity-Mitglieder in Kürze auf Entdeckungstour gehen können. Weitere internationale Metropolen werden folgen.

Das Besondere: Erstmals wird Deutschlands Hauptstadt maßstabsgetreu innerhalb einer virtuellen Welt nachgebildet und für Nutzer direkt erlebbar gemacht. Der Besuch virtueller Galerien, das Knüpfen neuer Kontakte in Cafes und Bars oder die erste virtuelle Shopping-Tour sind dabei nur einige der vielen Dinge, die es in Twinity zu entdecken geben wird.

Während der aktuell laufenden geschlossenen Beta-Phase, ermöglicht es Twinity den Mitgliedern bereits jetzt, ihren persönlichen Avatar zu erstellen, überall auf der Welt ein virtuelles Appartement zu beziehen und individuell einzurichten. Ab sofort befindet sich darüber hinaus der erste – noch in der Entwicklung befindliche – Außenbereich im geschlossenen Test: Der Hackesche Markt in Berlin macht den Anfang mit über sechs km² begehbarer Fläche. Viele der Shops, Galerien, Bars und Clubs, die auch im realen Berlin hier angesiedelt sind, wurden dabei detailliert in die virtuelle Welt übertragen.

„Wir freuen uns sehr, erstmals mit dem Hackeschen Markt einen maßstabstreuen Ausschnitt einer echten Stadt in Twinity zugänglich zu machen. Jetzt geht es darum, gemeinsam mit unseren Nutzern die umfangreichen Features und die Performance der virtuellen City Schritt für Schritt zu optimieren.“, sagt Dr. Mirko Caspar, CMO der Metaversum GmbH.

Twinity-Interessierte können sich bereits jetzt für die laufende Closed-Beta-Phase unter www.twinity.com anmelden.

Informationen zu Metaversum und Twinity:

Metaversum entwickelt und betreibt die 3D-Onlinewelt Twinity. Als erste internationale Plattform baut Twinity maßstabsgetreu die Metropolen dieser Erde nach und macht diese virtuell bewohnbar. Dahinter steht die Vision, die reale mit der virtuellen Welt eng zu verknüpfen. Twinity bietet jedem die Möglichkeit, mit seinem persönlichen Avatar reale Städte virtuell zu erleben, das eigene Heim in 3D überall auf der Welt zu verwirklichen und gemeinsam mit Freunden zu kommunizieren, zu arbeiten oder ganz einfach Spaß zu haben. Twinity-Mitglieder erweitern und bereichern ihr Leben durch die Ausdehnung in die virtuelle Welt. Zurzeit befindet sich Twinity in der geschlossenen Beta-Phase. Gegründet im Juli 2006 und finanziert von führenden VCs betreibt Metaversum Büros in Berlin und Kiew.

Mehr Informationen:
www.metaversum.com
www.twinity.com

Kommentare

  1. Torrid Luna says:

    Hallo? newBerlin machen das seit Jahren, Berlin maßstabsgetreu in einer VW nachbilden, und zwar in Second Life (bekannt aus Funk und Fernsehen). Auch wenn das nur Copy&Paste aus einer Pressemitteilung ist, ein bischen Second Reality Check sollte schon drin sein.

    Cheers,
    Torrid

  2. Michael Wald says:

    Hallo! newBerlin machen das seit Jahren…
    Hat das was hiermit zu tun?

    Und was meinst du mit Reality Check?
    Wie du richtig erkannt hast ist das eine simple Pressemitteilung und nicht mehr.

    Aber das schöne ist doch, dass man hier in den Kommentaren was dazu schreiben kann, oder?

  3. Torrid Luna says:

    Ja, die Kommentare sind eine feine Sache.^^ Leider verhält es sich aber mit Pressemitteilungen so ähnlich wie mit dem Federkissen in der jüdischen Parabel, schnell in alle Winde ausgestreut, und dann mühsam hinterherkommentiert… Eine Schadensbegrenzung schon beim Ausstreuvorgang wäre eine feine Sache, finde ich. ;-)

  4. Hallo Torrid Luna,

    um es transparent zu machen, markieren wir übrigens alle Pressemitteilungen dadurch, dass diese in der Kategorie Presse landen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*