Web Browser for Second Life

Während Linden Lab meiner Meinung nach etwas schläft und nur sehr rudimentären Support für normale 2D-Webseiten in Second Life bietet, machen sich nun schon die ersten Drittanbieter für Second Life Web-Browser auf: Dies ist zum einen der Daden Navigator von Daden Limited und der WebViewer von VDN. Leider ist es noch mit keinem Browser möglich durch einen einfachen Klick auf die Textur einen Link zu verfolgen. Der Daden Navigator bietet aber einen Workaround. Über die Kommandozeile kann man den Browser anweisen, einen Link zu folgen. Ebenso unterstützt der Browser Bookmarks.



Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Kommentare

  1. Torrid Luna says:

    Mit einem der nächsten Server Releases wird Qarl Lindens Touch/Position-Code eingeführt, also die Möglichkeit, mit LSL herauszufinden, an welcher Stelle ein Prim geklickt wurde. Dies birgt mal wieder zahllose neue Möglichkeiten für das Scripting, aber vor allem wird dadurch genau das fehlende Feature, nämlich direktes Klicken auf Browserlinks ermöglicht.

    In good hope,
    Torrid
    (Quellen:
    http://wiki.secondlife.com/wiki/LSL_Touch_Position,
    http://www.massively.com/2008/08/15/new-second-life-features-due-next-week/)

  2. Hallo Torrid,

    das ist auf jeden Fall schon einmal eine gute Richtung. Allerdings finde ich es noch etwas umständlich, „Snapshots“ von Webseiten machen zu müssen, um diese dann als Image auf ein Prim zu legen. Immerhin muss auch noch zwischen der Ermittlung der Klickposition und neuladen einer Folgeseite sehr viel „handgestrickt“ werden. Wäre es nicht sinnvoller, die freie Gecko-Engine, auf der Firefox basiert, nicht einfach im SL-Client- und Server einzubinden und das Firefox-Rendering dann auf ein Prim „umzuleiten“? Ich denke da halt auch an die ganzen HTML-Features und komplexere Eingabemasken (HTML-Forms), die man dann realisieren könnte.

  3. Torrid Luna says:

    Hi Andreas,

    genau das passiert bereits. Im SL-Client ist eine komplette Mozilla-Engine eingebaut (bei mir unter app_settings/mozilla-runtime-linux-i686/). Wenn man eine Gif-Animation oder einen anderen sich dynamisch verändernden Inhalt aufruft (als HTML-Seite), sieht man den Bildschirm in Second Life in Echtzeit „zappeln“, es findet also nicht nur ein naives Rendern als Bild statt. Von da bis zum echten Browsen ist es mit dem fehlenden Position-Patch nicht mehr allzu weit, auch andere Webapplikationen sind denkbar, aber leider ist es mir noch nicht gelungen dem embedded Browser andere Plugins (Flash!) unterzujubeln. ;-)
    Text-Forms „funktionieren“ mit dem Daden-Browser übrigens heute schon, wenn man den über Parcel-Media angezeigten Inhalt kurzzeitig in den HUD-Browser überträgt (ein Befehl dafür ist im Daden eingebaut), dort die Form ausfüllt, und das Resultat dann wieder an die Media-Settings überträgt.

    Cheers,
    Torrid

  4. Ich glaube die Mozilla-Runtime wird allerdings nicht verwendet, um HTML-Seiten auf Prims anzuzeigen, sondern nur, um HTML-Seiten in dem eingebetteten Browser des SL-Clients, oder?

    Ich wünsche mir letztlich, das ich einen Prim „ranzoome“ und dann einfach wie einen normalen Browser nutzen kann!

    Aber die Richtung ist ja schonmal okay :-)

  5. Torrid Luna says:

    > Ich glaube die Mozilla-Runtime wird allerdings nicht
    > verwendet, um HTML-Seiten auf Prims anzuzeigen
    > [..]

    Gib mal „about:mozilla“ als URL ein, und setze den Medientyp auf Web Content, das sollte alle Zweifel beseitigen.^^

    Uebrigens, schoenes Video, das die Benutzung von Touch-Position demonstriert: http://www.youtube.com/watch?v=nhXBbeFMRyY

    Cheers,
    Torrid

Ihre Meinung ist uns wichtig

*