CineStar eröffnet virtuelles Kino in Online-Welt Twinity

Die Metaversum GmbH, Entwickler und Betreiber der 3D-Onlinewelt Twinity, gibt heute die Eröffnung des Berliner CUBIX als weltweit erstes Kino in der 3D-Welt Twinity bekannt.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Berlin, 21. August 2008 – Die Metaversum GmbH gibt heute bekannt, dass Deutschlands größte Kinobetreiberin, die CineStar-Gruppe, ihr erstes virtuelles Kino in der 3D-Onlinewelt Twinity eröffnet. Ab heute, können so Kinofans aus aller Welt das CineStar CUBIX am Alexanderplatz auch virtuell besuchen, passend zum Kinostart von „The Dark Knight“.

Twinity, entwickelt und betrieben von der Berliner Metaversum GmbH, macht internationale Metropolen virtuell erlebbar. Als erste Stadt der Welt geht in Kürze ein maßstabsgetreues Abbild von Berlin in die offene Beta-Phase. Einen Vorgeschmack auf die enge Verknüpfung von Realität und virtueller Entsprechung in Twinity gibt nun das CUBIX, das heute offiziell eröffnet wird.

Unter www.twinity.com/de/cinestar präsentieren CineStar und Kooperationspartner Warner Bros. Entertainment im virtuellen CUBIX umfangreiches "The Dark Knight"-Bonusmaterial, einen Merchandising Shop und eine Event Hall für virtuelle Parties. Dazu gibt es ein „The Dark Knight“ Gewinnspiel, aktuelle Kinotrailer, Flashgames zu aktuellen Filmen und das Beste vom diesjährigen Bitfilm-Festival. Konzipiert und realisiert wurde die virtuelle CineStar Präsenz von Force Sunrise, Full Service Agentur für die Bereiche virtuelle Welten und Web 3D.

„Die Kooperation mit CineStar und Warner Bros. spiegelt unsere Vision von Twinity optimal wider: Durch attraktive Entertainment-Inhalte, die in Twinity gemeinsam mit Gleichgesinnten erlebt werden können, wird das reale Kinoerlebnis um eine neue Dimension erweitert. Somit wird ein Besuch des virtuellen CUBIX zum tollen Ereignis für alle Batman-Fans.“ sagt Mirko Caspar, CMO der Metaversum GmbH.

"Von der Idee einer virtuellen Plattform, die für das Kinoerlebnis so wichtige Faktoren wie soziale Interaktion und gemeinsames Erleben ermöglicht, waren wir sofort fasziniert", resümiert Stephan Lehmann, Managing Director Marketing & Merchandise bei CineStar. Das durch zunehmende Internetnutzung veränderte Freizeitverhalten der jüngeren Zielgruppen komme in diesem Fall der Institution Kino zugute. "In Twinity ergeben sich gänzlich neue Möglichkeiten für eine zielgruppenspezifische Ansprache; die häufig bemühte Konvergenz erfährt hier eine neue Dimension", so Lehmann weiter.

Informationen zu Metaversum und Twinity:

Metaversum entwickelt und betreibt die 3D-Onlinewelt Twinity. Als erste internationale Plattform baut Twinity maßstabsgetreu die Metropolen dieser Erde nach und macht diese virtuell bewohnbar. Dahinter steht die Vision, die reale mit der virtuellen Welt eng zu verknüpfen. Twinity bietet jedem die Möglichkeit, mit seinem persönlichen Avatar reale Städte virtuell zu erleben, das eigene Heim in 3D überall auf der Welt zu verwirklichen und gemeinsam mit Freunden zu kommunizieren, zu arbeiten oder ganz einfach Spaß zu haben. Twinity-Mitglieder erweitern und bereichern ihr Leben durch die Ausdehnung in die virtuelle Welt. Zurzeit befindet sich Twinity in der geschlossenen Beta-Phase. Gegründet im Juli 2006 und finanziert von führenden VCs betreibt Metaversum Büros in Berlin und Kiew. Mehr Informationen: www.metaversum.com und www.twinity.com.

Informationen zu Force Sunrise:

FORCE SUNRISE ist eine Full Service Agentur für die Bereiche virtuelle Welten und Web 3D. Das Leistungsspektrum von FORCE SUNRISE umfasst Beratung, Strategieentwicklung, Konzeption, Design, Realisierung sowie Betrieb von Unternehmensauftritten in virtuellen Welten und im Web 3D. FORCE SUNRISE ist authorisierter Twinity Partner.

Informationen zu CineStar:

Hervorgegangen aus der Kieft & Kieft Filmtheater GmbH eröffnet die CineStar-Gruppe 1993 ihr erstes Multiplexkino. Nur fünf Jahre später geht das von Marlis und Heiner Kieft geführte Unternehmen mit Sitz Lübeck ein Joint Venture mit dem australischen Markführer GREATER UNION ein und entwickelt sich in der Folge vom Familienunternehmen zum führenden Betreiber von Filmtheatern in Deutschland. Seit 2004 ist CineStar eine eigenständige Tochter innerhalb der australischen Amalgamated Holdings Limited (AHL) und firmiert seitdem unter Greater Union Filmpalast GmbH. Heute betreibt das Unternehmen 84 Häuser, darunter Multiplexe, traditionelle Filmtheater sowie Arthouse Kinos und beschäftigt rund 3.600 Mitarbeiter. Damit ist CineStar sowohl im Hinblick auf die Anzahl der Standorte, Leinwände, Sitzplätze und Besucher Marktführer in Deutschland.

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*