Volksbank Raiffeisenbank in Second Life

Da liest man die Tage noch bei silicon.de „Banken scheuen Web-2.0-Technologien“ u.a. mit dem Tenor

„Das Web wird von der neuen Generation an Konsumenten bereits als natürlicher Weg gesehen, mit Banken zu kommunizieren und ihre Geldgeschäfte abzuwickeln. Diese Zielgruppe erwartet sich von den Instituten auch mehr Online-Angebote, ist Turner überzeugt. „Das kann einerseits bedeuten, dass Kunden über ein Widget ihre Online-Bank ständig verfügbar haben, oder dass die Bank via RSS-Feeds laufend Informationen von Partnerunternehmen liefert – beispielsweise Börsenkurse“, führt der Analyst aus. Darüber hinaus wäre auch denkbar, dass die Institute eine eigene Insel in dem 3D-Spiel Second Life beziehen.“

finde ich eben bei youtube ein Video mit dem Titel VR Orientation. VR steht hier nicht für Virtual Reality, sondern für Volksbank Raiffeisenbank.

Leider fand ich noch nicht mehr zu dem Projekt im Netz, außer der Hinweis bei Youtube „Es dauert nicht mehr lange…“

Weiteres zu dem Projekt werden wir wohl demnächst in Erfahrung bringen.
Von der Sparkasse in Second Life hört man leider nichts mehr. Dort findet wahrscheinlich noch alles unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt…

Wir drücken die Daumen für die ambitionierten Projekte!

Kommentare

  1. Tja, ich habe ja vorhin erst in SL von dir erfahren, dass ihr darüber schon im September berichtet habt – den Lernpfad und das Layout des VR Orientation Island hatte ich im Frühjahr konzipiert und hoffe, dass das nun endlich bald öffentlich gemacht wird. Hier sind übrigens noch ein paar Bilder für diejenigen, die sich nicht in SL einloggen mögen: http://flickr.com/photos/windfairy/sets/72157610644821486/

Trackbacks

  1. […] schon berichtet, findet man nun in Second Life auch die ersten Gehversuche unter der Flagge der Volksbank […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*