Erster 3D-Desktop-Drucker der Welt

Das hat mich gerade von Stuhl gehauen. Die Firma Objet hat den ersten 3D-Desktop-Drucker der Welt am Start, den Alaris 30. Hier das Werbe-Video auf You :



laut Pressetext.ch bzw. Venturebeat kostet der Alaris 30 noch 40.000 Dollar. Ein etwas günstigeres Modell, welches 5000 Dollar kosten soll, stellt der US-Startup Desktopfactory her.

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Kommentare

  1. Torrid Luna says:

    Und der Preis fuer den innovativsten Startup-Namen, basierend auf dieser Technologie geht an: Dildo-On-Demand. (Sorry for Adult, aber das musste sein^^)

    Btw, 3D-Drucker gibt es schon laenger, aber die, die ich gesehen habe, hatten Schichtdicken von ~1mm.
    Es gibt sogar einen Bausatz für den Sugarprinter :-)

  2. Es gibt noch einen für 9.000 US$, den V-Flash. Noch günstiger: der 3D Printing-Service Shapeways bietet den bisher (mir bekannten) qualitativ hochwertigsten Service an – unbedingt angucken, sogar Transparenz, unterschiedlichste Materialien und filigranstes Design sind hier möglich.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*