Sony Playstation Motion Controller

Nach der unglaublichen Demo des 3D-Scanners, der künftig für die XBox zu bekommen sein soll, hat Sony jetzt seinen Prototypen auf der Spielemesse in L.A. ins Rennen geschickt.



Hier wird eine Kombination von Bewegungsscanner und herkömmlichem Controller mit Bewegungssensoren verwendet. Der Controller sieht aus wie eine Taschenlampe, mit einer leuchtenden Kugel am oberen Ende. Die Kugel wird vom Scanner erkannt, die Position errechnet, und die Daten für die Feinheiten wie Rotation und Neigungswinkel liefert die Sensorik des Controllers. Die Genauigkeit ist dabei so hoch, dass auch Malen und Schreiben präzise verwirklicht werden kann.

Für Rollenspiele können zwei Controller verwendet werden, z. B. für Pfeil und Bogen, Schwert und Schild, oder zweihändiges Schießen mit entsprechenden Waffen.

Ich kann mir vorstellen, dass dieser Controller etwas genauer ist, als der 3D-Scanner für die XBox, da der Auslöser für z.b. Feuerwaffen ein richtiger Knopf ist. Teilweise halte ich auch die Immersion für etwas höher, denn, wie in dem Video zu beobachten ist, schüttelt der Proband seine virtuelle „Spraydose“, ein Akt, den wir aus der Realität kennen, der in der viruellen Welt aber unter Umständen keine Auswirkungen hat.

Ich bin mal gespannt, was noch alles in Bezug auf Human Interface Devices auf uns zu kommt.

Über twuertz

Tobias arbeitet seit Ende 2009 für avameo bzw. für SLTalk & Partner.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*