Nebraska – nicht nur eine Insel in Second Life

Mit dem Projekt „Nebraska“ bietet Linden Lab nun seinen Firmenkunden einen Stand Alone Server an, der hinter der Firmenfirewall arbeitet, und somit ein höheres Maß an Sicherheit bezüglich vertraulicher Daten gewährleisten soll.

Vorgestellt wird die Neuerung morgen, am 04.11.09 um 19:00 Uhr (wenn ich das mit der Zeitverschiebung richtig hinbekommen habe) per Livestream auf www.metanomics.net Weitere Infos gibt es hier.

Über twuertz

Tobias arbeitet seit Ende 2009 für avameo bzw. für SLTalk & Partner.

Kommentare

  1. Kai Ludwig says:

    Na da bin ich ja mal auf die Rahmenbedingungen und vor allem auf den Preis gespannt.

  2. Tanja says:

    Was durchaus helfen könnte, ein paar Vorbehalte in Unternehmen zu zerstreuen.

    Die heißen übrigens „Linden Lab“, ohne -s- hinten :).

  3. twuertz says:

    @ Kai Ludwig: wir bleiben dran ;-)
    @Tanja: danke für den Hinweis, habs (da isses schon wieder, das „s“) umgehend korrigiert…

  4. Kai Ludwig says:
  5. Kai Ludwig says:

    Ab 20:00 Uhr Live-Übertragung unter o. a. Link.

  6. hmmm, Einstieg ab 55.000 USD. Da muss LL den Bleistift bzgl. Marketing und PR in D gehörig anspitzen. Da bin ich mal gespannt!!!!

Trackbacks

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von avameo und Second Life Blog, van Zadark erwähnt. van Zadark sagte: RT @avameo: Blogpost:: Nebraska – nicht nur eine Insel in Second Life http://bit.ly/4F2TEy […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*