Second Life startet 2010 rasant: Erfolgreiches erstes Quartal 2010

Pressinformation. Transaktionen zwischen Usern, Unique User-Zahlen und Verkäufe verzeichnen zweistellige Zuwächse

Second Life kann auf ein erfolgreiches erstes Quartal 2010 zurückblicken. Die Kennzahlen der virtuellen Welt stiegen deutliche an – egal, ob es sich um Unique User, Xstreet Verkäufe oder Transaktionen zwischen den Usern handelt. Ganz eindeutig: Der Film Avatar bescherte der Second Life Wirtschaft ebenso einen Aufschwung wie der Valentinstag. Second Life Händler und Geschäfte nahmen diese Ereignisse zum Anlass, neue Produkte und Content zu entwickeln.

Die Highlights des ersten Quartals in Kürze:

  • Transaktionen zwischen Second Life Usern erreichen neuen Höchststand, es wurden 160 Millionen US-Dollar umgesetzt – im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr ein Plus von 30 Prozent
  • Die aktive Zahl der Einwohner (sogenannte Residents) von Second Life wuchs im März auf 517.349 an
  • Die monatlichen Unique User mit mehrfachen Logins stiegen auf ein bislang noch nicht erreichtes Niveau: 826.214 Bewohner loggten sich im März ein – und damit 13 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum
  • Die Xstreet Verkäufe zogen um 82 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2009 an und liegen bei 2,3 Millionen US-Dollar

Außerdem startete Linden Lab, das Second Life Mutterunternehmen, im ersten Quartal mit Search-Marketing-Aktivitäten sowie einem Affiliate-Programm, bei dem Partner und Residents Honorare für neuen, qualifizierten Traffic erhalten.

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*