Virtuelle Welten werden ernst genommen

Am letzten Dienstag, den 17.05.2010 durfte ich an der Veranstaltung „Potenziale und Einsatzmöglichkeiten virtueller Welten“ der MFG Baden Württemberg teilnehmen und unsere Aktivitäten des Arbeitskreises E-Learning in virtuellen Welten vorstellen. Ca. 80 Besucher informierten sich über seriöse Anwendungen mittels Virtueller Welten. Vorgestellt wurden folgende innovative Projekte:

  1. Das Projekt Kirche in Virtuellen Welten von Dr. Norbert Kebekus
  2. Das Projekt ViPol Bussard, dass den 2. Platz im diesjährigen Serious Games Award auf der CeBit 2010 gewonnen hat (Markus Herkersdorf, TriCAT GmbH, Hr. Seidel, Innenministerium BW) Neuer Link
  3. Das Produkt Cyber Classroom von Visenso (Martin Zimmermann)

Über das Erzbistum Freiburg haben wir ja in der Vergangenheit bereits berichtet. Insgesamt wurde der Vortrag von Dr. Norbert Kebekus anregend aufgenommen. Interessant waren u.a. Fragen, ob in Second Life auch Gemeinden entstehen, was Herr Kebekus bestätigen konnte.

Stolz können wir auf das äußerst seriöse Polizei-Beispiel sein, was von der TriCAT GmbH für das Innenministerium Baden Württemberg entwickelt wurde. Mit diesem Projekt kann die Ausbildungsqualität von Polizisten deutlich gesteigert werden. In dem Serious Game können Einsatzkräfte am Boden ihre Kommunikation und Koordination mit den Einsatzkräften im Polizei-Hubschrauer trainieren, die die Boden-Einsatzkräfte beispielsweise bei der Verbrecherjagd mit der Wärmebildkamera unterstützen. Über Zahlreiche Parameter können Rahmenbedingung wie Wetter und örtliche Begebenheiten eingestellt werden, sodass nahezu beliebig viele Szenarien trainiert werden können (u.a. auch Amokläufe). Neben der Steigerung der Ausbildungsqualität ist auch zu erwarten, dass die bisherigen Ausbildungskosten stark reduziert werden können. Reale Trainings mit Hubschraubereinsatz sind sehr kostenintensiv. Zudem sind Trainingseinheiten über realen Wohngebieten auch kaum realisierbar.

In folgendem Video wurden Herr Seidel von Innenministerium Baden Württemberg und Markus Herkersdorf vor dem Verleih des Serious Games Award auf der CeBit interviewt.



Besonders spannend war auch die Präsentation von Martin Zimmermann, der den Cyber-Classroom vorstellte. Im Cyber-Classroom kommt die Cinemizer-3D-Brille von Zeiss zum Einsatz, die von den Schülern und dem Lehrer getragen wird. Der Lehrer kann nun in Unterrichtseinheiten von Biologie über Kunst bis hin zu Physik komplexe Vorgänge dreidimensional darstellen und besprechen, die zudem stereoskopisch wahrgenommen werden können. Der Cinemizer Plus ist schon seit 2009 auf dem Markt und wurde bereits vom iPhone-Blog im Oktober 2010 vorgestellt:



Zu dem Cyber-Classroom von Visenso habe ich auf YouTube leider kein Video gefunden.

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Trackbacks

  1. […] Dienstag dieser Woche war ich als Referent für die Veranstaltung „Einsatzpotentiale Virtueller Welten“ […]

  2. […] zwei Wochen war ich als Referent für die Veranstaltung „Einsatzpotentiale Virtueller Welten“ der MFG […]

  3. […] zwei Wochen war ich als Referent für die Veranstaltung „Einsatzpotentiale Virtueller Welten“ der MFG […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*