Good bye SLTalk, Welcome Avameo: Neues Kleid, Konzept und Themenfokusierung

Mit einem Lächeln im Gesicht und einer Träne im Auge verabschiede ich mich nun von unserem SLTalk. Angefangen hat alles ganz harmlos vor vier Jahren mit Michael Wald, wir beide „schwanger“ mit dem Thema Second Life. Schnell stellte sich raus, dass viel mehr hinter Second Life steckte und so bloggten wir auch über Randthemen, Medien- und Technologiekonvergenzen rund um Virtuelle Welten.

Das Ganze ist also eher zufällig und organisch gewachsen und irgendwann war klar, dass sich auch einmal etwas ändern muss und so haben wir das Design und das Konzept von SLTalk aus verschiedenen Überlegungen heraus überarbeitet.

Wie bereits Ende letzten Jahres an Weihnachten in unserem Video-Clip „Auf der Spur des Weihnachtsmanns“ angekündigt, gehen wir nun nach dem erfolgreichen Domainumzug von sltalk auf avameo den nächsten Schritt:

Dem Wechsel zum neuen Konzept und des Designs

Im Wesentlichen haben wir neben einem helleren und freundlicheren Design etwas in der Strukturierung aufgeräumt und wollen uns künftig wie folgt an diesen Major-Themen ausrichten:

  • Virtuelle Welten
  • Mobiles Internet
  • Human Interfaces
  • Augmented Reality

Hinzu kommen zwei Anwendungsgebiete, von den wir denken, dass Sie neben businessrelevanten Anwendungsgebieten wie Conferencing, Prototyping und Marketing eine große Rolle spielen:

  • Lernen
  • Kunst & Kultur

Diese Leitthemen sind nun im Magazin-Style auf der Frontpage dargestellt. Natürlich behalten wir die alte Struktur als „Legacy-Struktur“ bei und wir werden auch wie im letzten Artikel beispielsweise über Themen wie Google StreetView berichten. Als Hauptnavigation wollen wir uns aber an den vier Technologiethemen und den zwei Anwendungsbereichen orientieren. Ich hoffe, es gelingt uns.

Wir haben uns bei mehreren tausend Beiträgen und bei über 40 Kategorien davon verabschiedet, dies hierarchisch in Pull-Down-Menüs abzubilden. Stattdessen habe ich bereits im letzten Jahr die außerordentlich leistungsstarke Suchmaschine Lucene bzw. Solr an WordPress angebunden und angepasst. Für die umfangreiche Recherche haben wir die Erweiterte Suche gebaut, die wir auch weiterentwickeln werden. Somit steht neben der Kategorie- und Tagstruktur an jedem Artikel auch eine professionelle Suchemaschine zur Verfügung, um ältere schnell Artikel zu finden. Die Suche könnt Ihr auch direkt ansprechen, z.B. durch den Aufruf von www.avameo.de/ gefolgt von einem beliebigen Wort. Probiert doch mal aus, wass passiert, wenn ihr www.avameo.de/nokio aufruft und einen „Vertipper“ simuliert, mit der Intension eigentlich nach dem Handyhersteller Nokia zu suchen!

Weiterhin tritt der gute alte Patrick Wunderland in den Hintergrund und für jeden qualifizierten Blogger steht eine eigene Autorenseite bereit.

Ich hoffe, dass ihr auch die Performanceverbesserung gemerkt habt. Wir haben die Datenbankzugriffe optimiert durch ein Tuning der MySQL-Datenbank. Ebenso haben wir das sehr leistungsstarke Cache-Plugin W3 Total Cache installiert. Weitere Optimierungen bzgl. der Performance und Verfügbarkeit stehen auf der Taskliste.

Wie ihr seht, sind wir lange nicht fertig, auch das neue Layout und Design ist bei weitem nicht final und wir werden dies in den nächsten Wochen Stück für Stück anpassen, feinabstimmen usw. Und genau hier an dieser Stelle seid Ihr gefragt. Was wünscht Ihr Euch von uns? Habt ihr Verbesserungsvorschläge?

Über jede Anregung sind wir dankbar.

Andreas Mertens und Team

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Kommentare

  1. Maddy Gynoid says:

    Hallo und Glückwunsch zum neuen Layout. Wirkt insgesamt frischer und leichter, als das Vorherige.

    Da ich regelmäßig durch Blogs und News-Seiten zu virtuellen Welten surfe, interessieren mich vorwiegend jeweils die neusten Artikel jeder Seite. Sehe ich das richtig, dass bei euch nun die aktuellsten Artikel die oberen 4 Hervorgehobenen sind?

    Wünsche viel Erfolg mit avameo.

    Gruß
    Maddy

  2. Tanja says:

    Schön! Konzept und Design gefallen mir gut – und werden eurer guten Arbeit auch eher gerecht. Freue mich auf viele neue gute Beiträge :)

    lg
    Tanja
    (Pixie Rang)

  3. Patrick says:

    @maddy Vielen Dank für die positive Rückmeldung. In der Tat ist es so, dass die jeweils oberen 4 bzw. 5 oberen Artikel auf der Hauptseite die neusten Artikel sind.

    Wir haben kurz überlegt, ob wir das Erscheinungsdatum pro Artikel auf der Hauptseite einblenden und sind uns noch nicht schlüssig ob wir es tun wollen oder nicht.

    Wir wollen ganz bewusst das Design und die Struktur klar, übersichtlich und einfach halten, dort gilt mitunter, „Weniger ist oft mehr“.

    Die Frage die ich mir stelle ist folgende: „Welche Relevanz bzw. Mehrwert hat das Datum auf der Hauptseite für den Leser wirklich, wenn ich davon ausgehe, dass sowieso meist tagesaktuelle Artikel oben auf der Hauptseite stehen und der Leser das Publikationsdatum spätestens dann sieht, wenn er auf den Artikel klickt und ihn liest?

    LG,

    Andreas

  4. Patrick says:

    @Tanja Vielen Dank für die positive und ehrliche Rückmeldung, wenn auch durch die Blumen. Die alte „schwarze Hölle“, wie Sie eine gute Bekannte einmal nannte, war uns bewusst. Tatsächlich ist der erste Gedanke des Redesigns ein gutes altes Jahr alt. Manchmal brauchen die guten Dinge eben ihre Zeit :-)

    LG,

    Andreas

  5. Tanja says:

    Die Frage die ich mir stelle ist folgende: “Welche Relevanz bzw. Mehrwert hat das Datum auf der Hauptseite für den Leser wirklich, wenn ich davon ausgehe, dass sowieso meist tagesaktuelle Artikel oben auf der Hauptseite stehen und der Leser das Publikationsdatum spätestens dann sieht, wenn er auf den Artikel klickt und ihn liest?

    Kaum Mehrwert meiner Meinung nach. Ich zumindest achte auf das Datum nicht mehr, sobald ich sicher sein kann, dass auf der Hauptseite immer die aktuellen Artikel stehen. Irgendwie habe ich mir das in den letzten Jahren durch die Blogs so angewöhnt, da dort die neustens Artikel auch immer oben stehen (und damit auf der Hauptseite) :D.

  6. Glückwunsch zum neuen Konzept und Layout, gefällt mir!

  7. BukTom Bloch says:

    Guten Tag,

    auch von mir natürlich Glückwunsch zur gelungenen, neuen Gestaltung!
    Erst bin ich ein wenig zurück gezuckt- weil es plötzlich so hell wurde …
    :-))
    Nein, habe mich schon dran gewöhnt und objektiv ist es sicher besser als das Alte.

    Wenn ich das aber sagen darf…
    Da oben steht:
    „… * Lernen
    * Kund & Kultur …“

    Ich nehme an, da ist eher „Kunst“ gemeint …
    Sorry, dass ich dies hier öffentlich anspreche- hatte vor ein paar Tagen schon ein Mail gesandt…
    Vielleicht verloren gegangen, oder so …

    Nichts für ungut- nicht bös` gemeint!
    Weiterhin viel Erfolg!

    MfG
    Burkhard Tomm-Bub, M.A.
    aka
    BukTom Bloch

  8. BukTom Bloch says:

    P.S.:
    Entschuldigung, vergessen:
    Mir würde ein Datum gefallen, ich fände es nützlich.
    Muß ja vielleicht nicht so groß abgebildet sein.
    MfG
    BTB

  9. Patrick says:

    Hallo BukTom Bloch,

    danke nochmal. Nun habe ich den Text „Kund & Kultur“ gefunden. In der E-Mail war es zusammenhangslos, hier konnte ich es auf den Artikel beziehen. Ich hatte zunächst „oben“ in der Navigation gesucht!

    LG,

    Andreas

  10. BukTom Bloch says:

    Hallo Patrick Wunderland,

    gern geschehen.
    Dass Du das in meinem Mail als zusammenhanglos wahrnahmest, tut mir leid.
    Die Überschrift des Mails war: „Good bye SLTalk,…“ dann erwähnte ich die opimierbare Schreibweise.
    Das aber ist der korrekte Titel(beginn) des Beitrages, um den es geht. Ich hätte auch gern noch mehr erläutert, wenn per Mail zurück gefragt worden wäre.

    Warum „reite ich darauf herum“ und halte nicht endlich die „Klappe“?
    Weil es mir peinlich ist, solche „Fehleranprangerungen“ hier öffentlich zu machen, das gehört sich eigentlich nicht, ist meine feste Überzeugung.
    Ich werde es auch in Zukunft immer erst per Mail versuchen, daraus aber lernen, dass ich dann einen exakten Link angebe, sowie bei Zitaten viel von „drumherum“, sprich ich werde umfassenderen Kontext mitzitieren.

    Und -wie schon oft betont- wäre mir Euer Projekt egal, oder würde ich es nicht gut finden: dann würde ich mir diese Arbeit jeweils nicht machen. (Und es IST Arbeit- jedenfalls emotionale!)
    Der Grund ist also ein gegenteiliger.

    LG
    BukTom

  11. Hallo Andreas,

    hier steckt ihr also. Habe euch gesucht und jetzt gefunden. Zunächst einmal Gratulation zum neuen Blog. Sieht klasse aus und so schön hell.

    Bei mir hat sich auch sehr viel getan. Im September erscheint im Droemer Knaur Verlag das erste interaktive eBook zu meinem Second Life Roman 2 Leben – 1 Tod. Mein Print-Roman wurde von mir komplett überarbeitet und mit Second Life und einigen Avataren verlinkt. Die Serienfigur Mia Magaloff bezieht mit ihrer Avatarin Mia2 McGinnis eine Suite im Burj Al Arab von Angie Ling, und dort wird es auch einen Tatort geben. Mit einem Klick auf die Orte kann man sich direkt dorthin teleportieren. Ich bin froh, solch einen großen Verlag dafür gefunden zu haben. Wenn ihr möchtet, gebe ich euch in der Danksagung an, mit Verlinkung. Schließlich habt ihr mich auch von meiner ersten Stunde an begleitet. Sollte Interesse an einem Interview dazu bestehen, stehe ich jederzeit zur Verfügung.
    Mörderisch liebe Grüße
    Eure Sameja (Lomba) aka Ingrid Schmitz

Ihre Meinung ist uns wichtig

*