Google StreetView startet nun auch in Deutschland durch

Google überrumpelt laut Spiegel Online die deutschen Ministerinnen, die sich im Urlaub in der Sonne laben und den den Start des umstrittenen Projektes StreetView verpassen.

Viele Metropolen anderer Länder, wie London, Paris, San Francisco oder Madrid sind bereits via Google StreetView unter maps.google.de erreichbar. Mittels Google StreetView wird das Produkt GoogleMaps erweitert. Zieht man das oragenfarbene Männchen auf der Zoomleiste in eine Region, so verwandelt sich die Kartenansicht von GoogleMaps in eine Straßenansicht. Man kann regelrecht durch eine Großstadt via Computer fahren, virtuell versteht sich!

In Deutschland ist bisher keine Großstadt über Google StreetView erreichbar. Vermutlich liegt das an den vergangenen Diskussionen und dem ausgefeilten deutschen Datenschutz (wir berichteten). Scheinbar hat nun Google eine Lücke im System gefunden und nutzt die Urlaubszeit um mit dem Kopf durch die Wand durchzustarten.

Dreist ist die Ansage, dass Mieter und Eigentümer innerhalb vier Wochen die Unkenntlichmachung ihres Hauses in Street View über einen „Online-Antrag“ anfordern können. Da geht man doch tatsächlich davon aus, dass jeder Mieter und Eigentümer, die entsprechende internetaffinität mitbringt.

Ende dieses Jahres soll der Straßen-Panoramadienst StreetView von Google starten. Na dann bin ich mal gespannt, wie das ausgeht.

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*