Jules Vernes und die virtuelle Welt

Heute ist der 183. Geburtstag von Jules Vernes, und zu diesem Jahrestag hat Google ein interaktives Titelbild gesponsert. Links neben dem Google-Schriftbild ist eine Steuervorrichtung, mit der man durch den virtuellen Ozean, den man hinter den Bullaugen sieht, navigieren kann.


google

Jules Vernes war nicht nur Schriftsteller, er begeisterte sich auch für die Erfindungen, die im Zeitalter der Industrialisierung gemacht wurden. Er schmückte sie mit seiner Phantasie aus, was dazu führte, dass er wiederum die Ingenieure inspirierte, und einige seiner Phantasien zu Wirklichkeit wurden.
Seine Zeit, die „Belle Epoche“ war geprägt von wirtschaftlichem Aufschwung, Abenteurer- und Entdeckergeist. Im Vergleich zum Anfang des 19. Jahrhunderts erschien die Welt plötzlich größer, offener und phantastischer denn je. Das alles beeinflusste die Werke Jules Vernes.

Ganz klar, dass der Geist Jules Vernes nun auch immer dann mitschwingt, wenn eine neue Technologie in den Kinderschuhen steckt, die die Phantasien und romantischen Hoffnungen der Menschen anregt.

In unserer Zeit gehört die Entwicklung des 3D Internet sicherlich dazu, eine Technologie, und deren phantastischen Anwendungsmöglichkeiten.
Das könnte auch der Grund dafür sein, weshalb Jules Vernes in virtuellen Welten wie Second Life mehr als nur ein Denkmal hat, und der Hypergrid Adventurers Club ruft bei mir unweigerlich den Gedanken an die Entdecker der Kolonialzeit hervor.

Hier noch ein Videolink zu einer Jules Vernes Unterwasserwelt, das in Deutschland allerdings nur über Umwege zu sehen ist….

Von hier aus nach youtube reisen, die URL vom Video kopieren und bei hidemyass.com reinpasten.

Vernian Sea SLURL

Über twuertz

Tobias arbeitet seit Ende 2009 für avameo bzw. für SLTalk & Partner.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*