I see U No 2 – eine Tanzinstallation

I see U No 2 - Tanzinstallation

Am 12. März 2011 heißt es wieder Vorhang auf für die Fortsetzung von I see U , dem zweiten Teil der spannenden Trilogie von Ilona Pászthy, die sich tänzerisch mit den Einflüssen der modernen Medien auf unsere zwischenmenschlichen Beziehungen auseinandersetzt. Schon die Aufführung des ersten Teils erntete viel Aufmerksamkeit, nicht nur wegen der zeitgemäßen Thematik sondern auch aufgrund der technischen Finessen, die Ilona Pászthy höchst dramaturgisch einsetzt. So werden beispielsweise via Livestream Szenen, die zeitgleich an einem ganz anderen Orte mitten in Köln spielen, auf die Bühne gezaubert und in das dortige Geschehen eingewoben.

Dabei hantiert Ilona Pászthy, die für die Choreografie, das Konzept und die Regie verantwortlich ist, virtuos mit einem wesentlichen Aspekt, der unser Leben im Zeitalter des Web 2.o so anders macht: der Verlust unserer Privatheit, wenn wir uns zu sehr oder in falscher Weise auf diese neue Technologie einlassen. Ein sicherlich sehenswertes kulturelles Ereignis für alle, die sich mit der gesellschaftlichen Bedeutung der Neuen Medien auseinandersetzen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*