Biene Maja in 3D, eine Einstiegsdroge?

Maja 3D

Immer mehr Kinder und Jugendliche halten sich in virtuellen 3D Welten auf. Im Vergleich dazu erscheint die alte 2D Welt genauso verführerisch, wie das Schwarz-weiß Fernsehen, als die ersten Farbfernseher heraus kamen.
Und dementsprechend reagieren die Fernsehproduzenten. Der Weg, den das Kino nun seit einiger Zeit erfolgreich begeht, beschreitet nun auch das Fernsehen.

Ab 2013 soll es in deutschen Wohnzimmern wieder richtig surren, den „Biene Maja“ und ihre Freunde kommen wieder ins Fernsehen… zeitlich angemessen in 3D.
Produziert wird das ganze Spektakel vom ZDF in Zusammenarbeit mit Studio 100 in Paris, das wohl auch schon an 78 3D-Folgen der TV-Serie „Wiki und die starken Männer“ arbeitet.

Interessant dabei finde ich, dass hier bewusst eine Altersgruppe angesprochen wird, die sich sicher noch nicht in virtuellen 3D Welten am PC bewegt. Es scheint mir unwahrscheinlich, dass man jemanden, der sich schon in interaktiven 3D MMORPG (Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel) Welten bewegt hat, wieder zum reinen Konsum an den TV holen kann.

Wenn aber das Fernsehen die lieben Kleinen mit 3D Darstellung fasziniert, wird eine Weiterleitung an die computergenerierten 3D Welten nur eine Frage der Werbeunterbrechungen sein. Die Frage ist nur, welche der Plattformen will sein Geld in Fernsehwerbung investieren, oder baut sich das ZDF vielleicht eine eigene 3D Welt, um den Nachwuchs in die mediale Abhängigkeit zu treiben? Ich könnte mir vorstellen, dass Foo Pets sicher ein Werbepartner wird…


kzeroage8

Über twuertz

Tobias arbeitet seit Ende 2009 für avameo bzw. für SLTalk & Partner.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*