Erster Weltkrieg in Alltagsdokumenten: Europas virtuelles Gedächtnis

Bayrische Staatsbibliothek

Vortrag auf der „Insel der Information“, der virtuellen Repräsentanz der Bayerischen Staatsbibliothek in Second Life

am 26. Juli 2011 um 18.00 Uhr

zum Thema

„Erster Weltkrieg in Alltagsdokumenten: Europas virtuelles Gedächtnis – Europeana“

Dr. Maximilian Schreiber, zuständig für Fachinformation Geschichte, wird das Projekt und seine Ziele vorstellen sowie über den Aktionstag berichten, der am 06. April 2011 an der Bayerischen Staatsbibliothek stattfand. Das Projekt „Erster Weltkrieg in Alltagsdokumenten: Europas virtuelles Gedächtnis – Europeana“ verfolgt das Ziel, Dokumente zur Geschichte des Ersten Weltkriegs, die sich in Privatbesitz befinden, zu digitalisieren, zu erschließen und über eine Internetplattform weltweit zugänglich zu machen.

Zu diesem Zweck werden zwei Wege beschritten: Zum einen haben Privatpersonen an Aktionstagen die Möglichkeit, ihre Dokumente vor Ort digitalisieren zu lassen und von Fachleuten Informationen zu ihren Unterlagen zu erhalten, zum anderen können Materialien auch von zuhause aus auf die Internetplattform hochgeladen werden.

Zeitgleich zur virtuellen Veranstaltung wird der Vortrag in den Schulungsraum der Bayerischen Staatsbibliothek übertragen.

Seien Sie auch herzlich willkommen in der

Ludwigstraße 16

80539 München

.

SL – Destination: Insel der Information

Kontakt: bsbsl@bsb-muenchen.de
Virtuelle Services der Bayerischen Staatsbibliothek in Second Life

Über twuertz

Tobias arbeitet seit Ende 2009 für avameo bzw. für SLTalk & Partner.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*