Made in Germany: Augmented Reality by metaio – SDK jetzt kostenfrei für Entwickler

Augmented Reality by metaio

Heute habe ich mich wieder einmal über die deutsche Gründlichkeit in Sachen Skepsis, Zurückhaltung und Investitionsarmut aufgeregt, wenn es um Internet-Business geht. Da wir weder ein Apple, Facebook, Google, Microsoft, eBay oder Amazon haben, wetterte ich, dass der Internetzug für uns Deutsche ja längst abgelaufen sei. Ist auch die Frage, ob unser Deutschland in einer globalen Welt in Sachen Internet überhaupt Relevanz hat. Vielleicht nehmen wir uns mal viel wieder wichtiger als wir tatsächlich sind? Vermutlich ist das so. Weder Politiker, noch Wirtschaftsbosse verstehen das Internet, so scheint es mir. Die Grünen gucken das Internet, wie Sie Fernsehen schauen und nicht einen Banker juckt es, wenn Herr Zuckerberg demnächst einen PayPal-Button in Facebook einbaut und 21 Millionen Internetdeutsche demnächst Transaktionen über das Internet realisieren, vorbei an den Girokonten.

Jörn Hendrik Ast (@jormason) hat mich netterweise aber wieder ein wenig runter geholt und mich auf unsere kleine, aber feine Berliner-StartUp-Scene aufmerksam gemacht: fastbill, protonet, thirdwaveberlin, soundcloud, 6wunderkinder & ffluid.

Und prompt erscheint auf meinem Radar ein weiterer Star am Himmel, zwar nicht mehr ganz so frisch im Geschäft, aber umso innovativer unterwegs: metaio, der Augmented-Reality-Leader aus München kam heute mit einer neuen Pressemeldung an das Tageslicht. Seit 2008 beobachten wir die Münchner Firma, über die wir schon des öfteren berichtet haben. Die Innovationsschmide hat u.a. ein Entwickler-Kit (SDK) für die Realisierung von Augmentd-Reality-Apps am Start. Das leistungsfähige Paket gibt es sowohl für die iPhone-, als auch für die Android-Plattform und hat zahlreiche Leistungsmerkmale, wie das 3D-Rendering und eine 3D-Umgebungserkennung für AR-Applikationen. Bisher war die Hürde für kleinere Innovationsbuden und Entwickler sehr hoch, da entsprechende Softwarebibliotheken für die Entwicklung doch recht hochpreisig waren. Da konnte man nur für die entsprechende Entwicklungssoftware schon einmal 10.000 Euro auf den Tisch legen, nur um losprogrammieren zu können! Metaio hat sich nun, wahrscheinlich um den Markt noch stärker zu unterstützen und um die Eintrittsbarriere möglichst gering zu halten, entschieden, das SDK kostenfrei für Entwickler zur Verfügung zu stellen! Das SDK selbst kann man hier herunterladen.

Insgesamt begrüße ich den Schritt sehr, da die Investitionsschwelle für AR-Entwickler damit enorm gesunken ist. Was wohl the next Big Thing in diesem Bereich ist? Vielleicht eine OpenSource-Variante? Eine AR-Foundation? Wer weiß?

Ihre Meinung ist uns wichtig

*