didacta 2012 – die Bildungsmesse

Im Frühjar nächsten Jahres findet in Hannover vom 14.-18. Februar die didacta 2012 statt. Die Schwerpunkte liegen auf den Themen 

  1. Bildungscontrolling,
  2. Social Media,
  3. Workspace Learning,
  4. Erfolgreiche Lernszenarien,
  5. Kompetenzentwicklung,
  6. Blended Learning und
  7. Distance Learning. 

Ganz im Zeichen des Web 2.0 moderiert Dr. Jochen Robes die Session „Social Media – Neue Lernräume schaffen“. Hier finden wir am ersten Tag auch einen Beitrag von Ellen Trude mit „Enjoy Social Media“ – Vermittlung von Social Media-Kompetenzen. Jochen wird u.a. berichten über Open Courses und Educamps. Er stellt die Frage, ob diese und andere Lernformen als Modelle für Unternehmen und Organisationen dienen können

Marc Krüger von der Universität Hannover untersucht den Mehrwert von Vorlesungsaufzeichnungen als Ergänzungsangebot zur Präsenzlehre und Prof. Dr. Rudolf Schröder berichtet von E-Learning in der Lehrerfortbildung.

Besonders herausstechend fielen mir folgende Beiträge in der Session Inovative Lernszenarien in Unternehmen auf. Zum einen berichtet Martin Pfalz über Multichannel-Learning im Verlagswesen, von Blended- bis Youtube-Learning beim Buchgroßhändler Koch Neff & Volkmar. Ganz besonders freut mich der Beitrag über den Einsatz virtueller Welten (Bedienung und Wartung von hochkomplexen Geräten) von Dr. Uwe Katzy von szenaris Bremen. Dies zeigt uns, dass Virtuelle Welten im Bereich Learning nicht vom Tisch sind.

Ein Tag kostet 169 Euro, zwei Tage 269 Euro und alle drei Tage 369 Euro. Bei diesen Themen und Referenzen ist ein Besuch sicher wert! Besonders zu erwähnen ist, dass eine Kinderbetreuung in Halle 17/Ost zur Verfügung steht.

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*