Pia Piaggio ad ACTA


Pia Piaggio ad ACTA

Aus aktuellem Anlass möchte ich heute mal einen Streifzug schreiben, der in der Zukunft stattfindet. Es ist spätestens Mai 2013. Das Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA), auf Deutsch etwa Anti-Fälschungs Handelsabkommen, ist von allen Ländern unterschrieben worden. Unerwähnt soll an dieser Stelle der autoritäre und lobbyistische Prozess bei der Durchsetzung dieses weltweiten Abkommens sein. Jedenfalls unterliegt nun der globale Urheberrechtsschutz ACTA.


Pia Piaggio ad ACTA

Pia Piaggio kann nur noch sehr bedingt ihren Aufgaben nachgehen. Sie steht damit permanent mit einem Bein im gesetzwidrigen Raum. Ach so, und sie heißt dann schlicht und ergreifend Pia P., denn der Rollerhersteller beansprucht berechtigterweise das Urheberrecht an ihrem werten Nachnamen.


Pia Piaggio ad ACTA

In welchem Grid sich die Location befindet, die Pia P. durchstreift, muss leider unerwähnt bleiben. Vor allem dann, wenn sie etwas Negatives über das betreffende Grid sagt. In dem Fall ist unbedingt mit der sofortigen Zensur zu rechnen. Schlimmstenfalls muss avameo seinen Server abschalten.


Pia Piaggio ad ACTA

Fotos der Location, die sie erkundet, darf sie auch nicht zeigen. Ihre Texte hören sich dann etwa so an: „….Knallbunte Sterne funkeln in etwa zwei Metern über dem Grasboden. Sie erstrahlen gelb, rot, blau, grün, pink, lila, türkis. Sie werfen ihr Licht auf eine hügelige Landschaft, in der Ferne sind einige Gebäude zu erkennen …….“. Sie muss dann also in ihren eigenen Worten das zeigen, was urheberrechtlich geschützt ist.


Pia Piaggio ad ACTA

Aber wehe, wehe, sie benutzt dabei auch nur Satzteile von Sätzen, die die Satzinhaber geschützt haben. Dann gibt es sofort Netzsperre. Und Schlimmeres. Im auslegungsfähigen Extremfall muss Pia P. sogar in den Knast.


Pia Piaggio ad ACTA

Allerdings hat sie auch einige Vorteile von ACTA. Beispielsweise könnte sie jeden, der auf ihren Streifzug linkt oder ihn an Freunde weiterempfiehlt oder sogar verschickt, übelst verknacken. Damit wäre nämlich ihr Urheberschutzrecht derbe verletzt worden.


Pia Piaggio ad ACTA

Pia P. schreibt dann also, damit es möglichst wenige Leute lesen, ja, überhaupt erfahren, dass sie das geschrieben hat. Denn streng genommen dürfen auch Suchmaschinen wie Google das nicht mehr listen. Denn das wäre ja dann ein Link auf urheberrechtlich geschütztes Eigentum. Und das ist laut ACTA verboten – nämlich genau deshalb, damit Pias geistiges Eigentum geschützt ist. Macht Sinn.


Pia Piaggio ad ACTA

Die Frage ist also wirklich, wie so ein Streifzug aussehen soll, wenn ACTA in Kraft tritt. Nun gut, das betrifft ja nur die Pia persönlich. Aber wie das Ganze für die gesamte Internetgemeinde aussehen könnte, zeigt das Video weiter unten. Der Vollständigkeit halber bleibt zu sagen, es gibt auch andere, weniger düstere Blickwinkel auf die Zukunft des Internets unter ACTA.

Allerhöchste Beachtung sollte ACTA jedoch auch bei allen finden, die das Internet nicht nutzen. Denn, wie eingangs erwähnt, ist es ja schließlich ein Handelsabkommen auf globaler Ebene. Und dies betrifft jedes Produkt, das dem Markenschutz unterliegt. Dazu gehören neben Autos, Kleidung und Parfums auch so ganz ordinäre Dinge wie Saatgut und Medikamente. Auf die Gefahren, die uns im ganz realen Leben drohen, weist dieser Artikel eindrücklich hin.

Vertragsentwurf Handelsabkommen ACTA
Website Stop ACTA

Kommentare

  1. Patrick says:

    Im Übrigen findet man hier den offiziellen Text zu ACTA.

  2. Patrick says:

    Oh sorry, das ACTA-Papier ist ja schon im Text verlinkt. ACTA „erweitert“ ja TRIPS, was sich teilweise widerrum auf das Berner Übereinkommen bezieht. Was ich konkret suche, ist eine Seite, die wie Pia, Szenarien wie ACTA aufzeigt mit konkretem Bezug auf das ACTA-Papier (also konkrete Textpassagen oder Artikel). Gibt es da was? Sowas wie ein ACTA-Wiki oder sowas?

    LG,

    Andreas

  3. twuertz says:

    Ich glaube ja fast schon, dass ACTA ein „BETA“-Entwurf ist. Da meint jemand ein gesetz erlassen zu müssen, erzählt, was er sich wünscht, und wartet dann auf die Reaktionen derer, die sich auskennen. Und dann wird ein wenig gestrichen, relativiert und ergänzt, und irgendwann klappt es dann.
    Also: schön weiter protestieren,
    die Gesetz-entwerfer brauchen unsere Hilfe!
    ;-)

Trackbacks

  1. […] Piaggio, die ACTA anhand von SL erklärt (und wo wir schon bei SL sind: hier noch was zum Thema Meshes, Sculpties und […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*