Pia Piaggio bei #SL9B


Pia Piaggio bei SL9B

Aufregung im Headquarter von LindenLab™ in San Francisco: Die Zeit rennt stramm auf den Tag der Tage eines jeden Jahres zu. Am 18. Juni feiert Second Life™ seinen neunten Geburtstag und wie gewohnt wartet ein riesiges Spektakel auf alle Residents dieser virtuellen Welt. Pia Piaggio hat sich schon mal umgeschaut, was sich die Besucher dieser großen Party so alles erhoffen dürfen. Das Motto lautet diesmal schlichtweg Community, ein Begriff, der mit dem guten alten Bazooka durchaus konkurrieren kann.



Pia Piaggio bei SL9B

Ein Blick auf die Karte der SL9B-Location gibt einen ersten Eindruck der Quantität aller Beiträge. Verglichen mit der Feier zum Fünfjährigen ist dort eine Menge passiert, oder anders formuliert: es hat erhebliches Wachstum stattgefunden. „Und das in einer Welt, die viele tot glauben“, setzt Pia hinzu.


Pia Piaggio bei SL9B

Natürlich wird diese Geburtstagsfeier einmal mehr die Kreativität und Kollaboration zur Schau stellen, die sich in virtuellen Welten entfalten. Auf Nowhere Land steht extra dafür ein überdimensionales Buch bereit, in das jeder seinen Teil der Geschichte von Second Life™ schreiben kann. Wie immer beginnt alles mit dem Satz: „Es war einmal…..“. Parallel dazu gibt es eine Website, auf der die beigetragenen Texte erscheinen. „Aber viele der echten Pioniere sind ja mittlerweile abgewandert. Ob da tatsächlich neun Jahre Geschichte bei rauskommt, wage ich anzuzweifeln“, bemerkt Pia forsch und ich gehe darauf einfach nicht weiter ein.


Pia Piaggio bei SL9B

Stattdessen teleportiere ich sie rasch in den Graffiti Club, der erhebliche Ähnlichkeiten zur typischen Underground-Kneipe einer jeden Großstadt aufweist.


Pia Piaggio bei SL9B

Bretterboden, Theke und eine unkonventionelle Bühne – mehr braucht es nicht, um so richtig Party zu machen. Für die Ausstattung gilt: Je oller desto doller, und diese Regel beherzigt man auch in virtuellen Welten.


Pia Piaggio bei SL9B

Natürlich finden dort ab dem 18. Juni am laufenden Band Konzerte statt, das Programm kann man hier einsehen.


Pia Piaggio bei SL9B

Für Residents, die eher auf ein schniekes Partyszenario stehen und das Konventionelle dem Underground vorziehen, hält der ambrosia dance club seine Pforten weit geöffnet.


Pia Piaggio bei SL9B

Etliche DJs geben sich in der Geburtstagwoche ein Stelldichein und heizen allen tanzwütigen Avataren ordentlich ein.


Pia Piaggio bei SL9B

Auch in der Music Hall of Fame SL9B reißt das Angebot an Auftritten und Events nicht ab. Daneben stellen zahlreiche Branchenverwandte Nützliches, Historisches und Künstlerisches aus. „Ach du lieber Linden, mir wird schon ganz schwindelig vor lauter Programm“, stöhnt Pia auf, die ja bekannterweise eher für ruhigere Dinge zu haben ist.


Pia Piaggio bei SL9B

Aber auch daran mangelt es bei SL9B nicht. Ein magischer Garten wartet auf alle, die dem Trubel der Feierlichkeiten entkommen wollen.


Pia Piaggio bei SL9B

Was aus der Ferne wie ein merkwürdig verwachsener Baum aussieht, zeigt erst beim näheren Betrachten sein wahres Gesicht.


Pia Piaggio bei SL9B

Eine wunderschöne Frau mit einem Blatt-Hut, den eine Hälfte der Erdkugel krönt, wächst aus dem Stamm wie Sockelsprosse.


Pia Piaggio bei SL9B

Ihr Profil schält sich aus der Rinde des Holzes und verleiht ihrer Haut eine durchaus interessante Note. „Sie sieht irgendwie altjung aus“, formuliert Pia ihren Eindruck und streckt die Hand aus, um über diese Baumhautlandschaft zu streicheln.


Pia Piaggio bei SL9B

Der ganze Garten ist vom Bildnis dieser Frau gezeichnet, die vereinzelt lächelnd mit irgendwelchen Dämonen kämpft.


Pia Piaggio bei SL9B

Und was auf Augenhöhe so wirkt, als würden sich Gräser miteinander verschlingen, stellt sich aus der Höhe betrachtet als ein einziges Wort dar, das wieder und wieder in verschnörkelter Handschrift geschrieben steht und sich so bis zur Unkenntlichkeit überlagert.


Pia Piaggio bei SL9B

„Also hier gefällt es mir richtig gut. Ich will warten, bis es dunkel wird und diese magische Installation bei Nacht unter dem Gridhimmel betrachten“, meint Pia Piaggio träumerisch. „Ach so, und das hätte ich doch fast vergessen: Herzlichen Glückwunsch, Second Life!“, fügt sie noch augenzwinkernd hinzu. Dem will ich mich gern anschließen und viel Spaß bei SL9B wünschen ;-)

Landmarke Startpunkt SL9B

Website #SL9B

Ihre Meinung ist uns wichtig

*