Neue Technologie kombiniert Internet Festnetz-Anschluss mit dem mobilen Netzwerk

Wer kennt das nicht? Als stolzer Besitzer eines Smartphones nutzt man zahlreiche Apps. Viele davon sind Online-Apps, die entsprechende Internet-Bandbreiten benötigen. Da ist das Streaming von Filmen oder spielen von Online-Games nicht eben so einfach möglich. Wir brauchen BANDBREITE!!!! Die Antwort auf dieses Problem könnte jetzt gefunden sein – ein Router, verbunden mit der Cloud. Dieser nutzt dieselbe Multipath-Technologie, die Apple mit dem iPhone bereits seit längerem nutzt. Diese Technologie kombiniert Verbindungen wie DSL, Kabel, 3G und 4G.

Das iPhone arbeitet mit der Multipath TCP-Technologie. Sie erlaubt es, schnell und ohne Verlust zwischen 3G, WiFi und LTE zu wechseln. So können Apps wie Siri einwandfreie Effektivität gestatten. Diese Technologie setzt Multipath Networks aus Irland für ihr neues Produkt ein, von welchem der gesamte Markt profitieren könnte.

Dieser Router ist sowohl für den häuslichen Gebrauch, als auch für das Büro gedacht und das bedeutet, dass jeder von schnelleren Verbindungen profitieren könnte. Haben Sie jemanden in der Familie, der sich gerne mit Internetspielen beschäftigt oder auf Seiten wie Gamingclub.com/ch online casino spielt, so kann dieser sich auf ein ungestörtes Spielvergnügen freuen.

Für den Filmfan in der Familie, welcher gern auf Seiten wie Netflix vorbeischaut, gibt es keine Unterbrechungen mehr, dank dieser neuen Technologie, die uns eine schnelle und zuverlässige Verbindung verspricht.

Dieser neuentwickelte Router ist mit einem monatlichen Beitag für den Cloudservice verbunden und funktioniert genauso wie der normale Router, allerdings mit multiplen (bis zu vier) Internetverbindungen. Das Resultat hieraus ist, dass Daten über alle Links gesandt werden und diese sich in eine einzelne und schnelle Internetverbindung koppeln, da diese die Geschwindigkeit aller Links gemeinsam genommen bietet.

Laut des Herstellers gibt es hier keine größeren Sicherheitsrisiken als bei einem normalen ISP und die Nutzer können auch ihre eigenen Server nutzen, wenn dies gewollt wird.

Am meisten werden diejenigen davon profitieren, welche gute Handyverbindungen aber schlechte Verbindung zu Hause haben. So gibt es in Großbritannien und Deutschland in ländlichen Gebieten Internet-Nutzer, die gerade einmal eine Verbindung von 6Mbps oder noch weniger verfügen, was unsagbar langsam ist im Vergleich mit dem Rest der Welt und nicht den heutigen Internetanforderungen entspricht.

Der Router kann auch so eingestellt werden, dass dieser erst die Bandbreite des Hausanschlusses nutzt, und so verhindert, das der Datenverbrauch auf dem Handy unnötig überschritten wird.Die Hersteller versuchen gerade, Gelder auf der internationalen Crowdfunding-Plattform Indiegogo zu sammeln und es wird erwartet, das diese Technologie und das Produkt zu Beginn nächsten Jahres auf den Markt erscheinen wird. Der Kostenpunkt wird hier mit $199 für das Standardprodukt angegeben, welches mit drei Ethernet Ports ausgestattet ist. Weitere Produkte werden gegen Aufpreis erhältlich sein.

Über Andreas Mertens

Andreas Mertens aka Patrick Wunderland (SL) ist Initiator von avameo und schreibt seit 2006 für diesen Blog.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*