Be your Avatar – Natürliche Interaktion mit der digitalen Welt

Natural Interaction

Seit der Erfindung der Tastatur sind wir Menschen wie Sklaven mit dem stationären Computer untrennbar verbunden. Auch wenn ich mir als 14-Jähriger Teenager die Nase vor Bewunderung einer Apple-Innovation am Karstadt-Schaufenster plattdrückte, so fesselte uns die Computermaus noch mehr an die elektronischen Zauberkisten. Erst das mobile Internet und die durch das iPhone in den Massenmarkt gespülte Touch- und Multitouch-Displays gaben uns einen Teil unserer natürlicher Interaktion mit der Umwelt zurück. Durch den auf den Primesense-Webseiten postulierten Slogan

„Be your Avatar“

deutet die Firma auf die bevorstehenden Technologiekonvergenzen in den Technologieclustern Human Interfaces und Virtuelle Welten an. Doch setzt sich die Technologie durch und wenn ja, wie?

[Weiterlesen…]

3D … alles im GIF

Wie gerade auf der Seite von Mental_floss gesehen, muss 3D nicht immer teuer sein. Hier wird gezeigt, wie man aus stereoskopischen Fotografien mit Hilfe des .gif – Formates 3D Effekte entstehen lassen kann. [Weiterlesen…]

Nintendo 3DS – 3D für die Hosentasche


nintendo1

Die Vorherrschaft auf dem Markt der Spielekonsolen ist seit langem hart umkämpft. Der Augenmerk liegt auf neuen Eingabegeräten, angefangen mit der WII bis Kinect.und Move.

Auf dem Markt der mobilen Spielkonsolen hat Nintendo darüber hinaus eine Konsole auf den Markt gebracht, die einen 3D Eindruck ohne Brille vermittelt: die NINTENDO 3DS.

Doch ist das Gerät nur eine Demonstration von Know-How, Angeberei auf technisch höchstem Niveau, oder tatsächlich eine revolutionäre Spielekonsole mit völlig neuem „Look and Feel“? [Weiterlesen…]

3D Sehen Basics

3D Sehen

Seit ich das erste Mal in einem Freizeitpark mit 3D Kino war, hat mich diese Darstellungsweise fasziniert. Damals funktionierte es noch mit Rotgrün-Brille, jetzt, 25 Jahre später, gibt es neue Techniken um dem Hirn einen 3D Eindruck zu vermitteln.

Grundlagen 3D Wahrnehmung:

Für die Wahrnehmung dreidimensionaler Räume sind folgende Werkzeuge unbedingt erforderlich: Zwei Augen und ein Hirn. Letzteres haben die meisten, [Weiterlesen…]

Biene Maja in 3D, eine Einstiegsdroge?

Maja 3D

Immer mehr Kinder und Jugendliche halten sich in virtuellen 3D Welten auf. Im Vergleich dazu erscheint die alte 2D Welt genauso verführerisch, wie das Schwarz-weiß Fernsehen, als die ersten Farbfernseher heraus kamen.
Und dementsprechend reagieren die Fernsehproduzenten. Der Weg, den das Kino nun seit einiger Zeit erfolgreich begeht, beschreitet nun auch das Fernsehen.

Ab 2013 soll es in deutschen Wohnzimmern wieder richtig surren, den „Biene Maja“ und ihre Freunde kommen wieder ins Fernsehen… zeitlich angemessen in 3D.
Produziert wird das ganze Spektakel vom ZDF in Zusammenarbeit mit Studio 100 in Paris, das wohl auch schon an 78 3D-Folgen der TV-Serie „Wiki und die starken Männer“ arbeitet.

[Weiterlesen…]

Nintendo Airstreamer mit 3DS am 10. April in Wiesbaden

Nintendo 3DS

am 10. April kommt der silbernglänzende Nintendo-Airstreamer nach Wiesbaden zu Besuch in die Rheinstrasse. Von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr können Interessierte in dem Caravan die neuen 3D-Eigenschaften des Nintendo 3DS testen. Ob Augmented Reality, Spiel oder 3D-Foto, all das verspricht das neue 3DS. Die Spielekonsole wurde bereits im Juni letzten Jahres auf der E3-Expo mit seiner stereoskopischen 3D-Kamera in Los Angeles vorgstellt.

Nintendo folgt mit dem Gerät dem 3D-Trend des 3D-Wahrnehmens ohne Zusatzgeräte, wie etwa eine 3D-Brille durch den Einsatz von Autostereoskopie. [Weiterlesen…]

3D ohne Brille für die Westentasche

3D ohne BrilleNachdem der im letzten Jahr versprochene Nintendo 3DS nun in den Handel kommt, kündigt HTC das Evo 3D an. Der Trend geht eindeutig in Richtung 3D ohne zusätzliche Brille, wie man sie noch vom 3D Kinobesuch her kennt.

Das HTC Evo 3D Android-Smartphone soll auch 3D Videos drehen können. Ab dem Sommer 2011 will man das Gerät vorerst nur über den US-Amerikanischen Netzbetreiber Sprint anbieten.

Mit der Überschrift „Die Tücken des neuen Nintendo 3DS“ wird schon vor möglichen Schwindelgefühlen und Ermüdungserscheinungen durch den 3D Effekt gewarnt. [Weiterlesen…]

Holographie entwickelt sich

Hologramme in Echtzeit

Laut Welt der Physik hat es die University of Arizona geschafft, einen auf Polymerbasis bestehenen Monitor zu entwickeln, der bewegte 3D Darstellungen ohne Hilfsmittel wie 3D Brillen ermöglicht.

Bisherige Hologramme konnten quasi nur als Standbilder dargestellt werden, da es an Rechenleistung und geeigneten Monitormaterialien mangelte. Mit dem neuen Polymermonitor werden Bildwiederholungsfrequenzen von einem Bild alle zwei Sekunden erreicht. Das entspricht dem tausendfachen der bisherigen Frequenz. Um die Darstellung weiter zu verbessern, wird nun wiederum die Entwicklung einer noch höhere Rechenleistung nötig werden.

3D zum Anfassen

Für alle Technikfans hat der Spiegel heute noch mal einen Resonanzauslöser gebracht. Einen Bericht über den Stand der Technik im Bereich der 3D Human Interfaces. Er berichtet von 3D Monitoren, für die man keine Brille benötigt, und über dreidimensionale Bilder, die man anfassen kann. In Bezug auf die digitale Knetmasse in Second Life stelle ich mir das Ganze sehr interessant vor, nur frage ich mich ernsthaft, ob diese Science Fiction Wundergeräte jemals den Markt erblicken werden.

Nur noch eine Anmerkung, falls irgendwer tatsächlich eine solche Technologie vermarkten will: Wir schreiben gern einen Testbericht ;-)

Nintendo 3DS mit stereoskopischer 3D Kamera auf der E3 Expo in Los Angeles

Nintendo stellt auf der E3 Expo in Los Angeles den Nachfolger der mobilen Spielekonsole 3DS vor, wie heise heute berichtet. Damit folgt auch Nintendo dem 3D-Trend, der sich im Bereich der 3D-Fernseher und im 3D-Kino abzeichnet. Mit dem Display ist das Gerät in der Lage, 3D darzustellen, ohne eine Brille nutzen zu müssen. Über einen Regler lässt sich die Tiefenschärfe regulieren. Zudem ist eine echte 3D-Kamera eingebaut, um 3D-Bilder aufzunehmen.