WebGL – 3D im Browser am Beispiel Fractal Lab

WebGL - 3D BrowserMit WebGL 1.0 hat die Khronos Group dieser Tage ihren Standard für hardwarebeschleunigte 3D-Grafik mittels aktueller Browser freigegeben.

Fractal Lab zeigt hier als Web-Applikation was damit ohne zusätzliche Plug-Ins im Browser möglich wird.

Weitere Infos:

Fractal Lab: Imposante 3D-Grafik im Browser
3D im Browser – WebGL 1.0 ist fertig [Weiterlesen…]

Schurkencoder und ein beschädigter Smaragd

Ich fand ihn immer sehr sympatisch, den Secondlife Viewer mit dem grünen Logo. Mit Emerald konnte man sehen, wohin ein anderer Avatar gerade guckt, sich quer über eine Sim zu einem anderen Avatar teleportieren, und auch das Doppelklick-teleportieren innerhalb der Sichtweite auf einer Sim war möglich. Alles Standartfeatures des Clients, sehr nützlich bei Fortbildungen in der virtuellen Welt von Second Life.

Plötzlich ist der Emeraldviewer das Produkt von Schurkencodern. Er hat einen Code enthalten, der DDoS (Distributed Denial of Service) Attacken ausführt, und damit die Webseite von Hazim Gazov angreift. Hazim ist selbst Entwickler eines anderen Third Party Viewers, also ein Mitbewerber und heftiger Kritiker des Emerald Viewers. .

Eine Stellungnahme der Firma Modular Systems dazu befindet sich auf ihrem Blog, VWI rollt die ganze Sache sehr schön in deutscher Sprache auf.
SL Inside verweist dabei auf diese Quelle.

Auf der Liste der von Linden empfohlenen Viewern ist der grüne Smaragd jedenfalls nicht mehr zu finden, obwohl Modular Systems eine Umstrukturierung des Entwicklungsteams und der Software gestern ankündigte.

Der neue Viewer soll nun schnellstens auf http://EmeraldViewer.net zur Verfügung stehen, in der Hoffnung, wieder auf die Third Party Viewer List zu kommen. [Wenn der Link noch nicht geht, isses noch nicht so weit] ;-)

Interoperabilität im OpenMetaverse

Der Meerkat-Viewer erlaubt es, zwischen verschiedenen Metaversen hin- und her zu springen, Objekte auf der lokalen Festplatte zu speichern und diese Objekete jederzeit zu „rezzen“. In Deutsch: Man kann sich in Second Life einloggen, seine eigenen Objekte sichern, in ein OpenSimulator basierendes GRID spingen und dann diese Objekte in diesem Ziel-GRID erzeugen!

Hier ein kleines Video dazu:


Mit einer kleinen Manipulation des quelloffenen Browsers ist es sogar möglich, fremden Content zu transferieren.

In einem neuen Artikel auf Metaverse News wird sogar beschrieben, welche Zeile Code man entfernen muss:

“if ( (! ( isItemPermissive() || gAgent.isGodlike() ) )”

Weitere Infos zum Meerkat-Viewer unter dem Projekt bei der Open Metaverse Foundation.

The New World Grid

Mit The New World Grid geht ein Open Source Projekt auf Basis von OpenSim an den Start. Die Anwendung befindet sich in der Alpha-Phase, aber man kann sich schon anmelden. Wir wünschen viel Erfolg!

Open Simulator – Wer Standards setzen will muss sich öffnen

Das Netz hat seine Regeln. Eine der wichtigsten Einsichten die man in diesem Umfeld erlangen muss, ist die Bedeutung von Open Source in Verbindung mit Standards. Für diejenigen unter uns, die sich seit den Anfängen des www mit den verschiedenen Technologien beschäftigt haben, hat sich wohl diesbezüglich ein klares Bild ergeben. Aber der Weg dorthin war keinesfalls von vornherein ab zu sehen. Viel wurde in diesem Themenkomplex in die Waagschale geworfen. Sicherheitsrisiken waren wohl das populärste Gegenargument für die „Software-Revolution“. Und nun erleben wir auch im nicht mehr aufzuhaltenden Trend zu 3D den Run auf die Standards. Zeitgleich kommt Microsoft so langsam auf den Trichter, sich mit dem neuen Internet Explorer 8 auch nach Standards zu richten, aber das nur mal so am Rande.

Einen lesenswerten Artikel zu dem Thema findet man mal wieder auf fm4.orf.at

OpenSource-Client von Electric Sheep Company

Über SLInfo habe ich gerade erfahren, dass endlich Fahrt in die OpenSource-Geschichte, zumindest bzgl. des SL-Clients, kommt. Die Electric Sheep Company gibt einen alternativen SL-Client heraus, basierend auf der OpenSource-Variante. Er heißt Onrez und man kann ihn hier downloaden. Weitere Infos über die beiden ESC-Projekte auch bei Mr. Topf. Richtig vom Hocker hauen die Features dieses Clients nicht. Ein Text-On-Prim- oder HTML-On-Prim-Feature, das wäre doch mal was …

Neuer SL-Client 1.14.0

Ab Dienstag, 27. März, wurde beim einloggen in Second Life® ein Update des SL Clients in der Version 1.14.0 zum download angeboten. Die Setup-Maske bietet eine umfangreiche Auflistung mit Verbesserungen, aber vor allem auch Fehlerbeseitigungen in der Software. Da diese Liste nur in englisch zur Verfügung steht, habe ich mir einfach einmal die Mühe gemacht, um diese auch in einer deutschen Übersetzung – für die immer größer werdende deutsche Community – zur Verfügung zu stellen. [Weiterlesen…]