Arbeitskreis e-Learning – Der Stillstand im Wandel

AK E-Learning

Zyklische Abläufe bestimmen das Sein. Der alte Mayakalender, der am 21.12. aufhören soll, geht eigentlich nur wieder von vorne los, die Natur ruht im Winter, um dann im Frühjahr wieder zu erwachen, und die lebenswichtige Sauerstoffversorgung des Menschen beruht auf zirkulärem Ein- und Ausatmen.So hat alles seine Zeit und seine Berechtigung.
Diesem Wandel unterliegt auch das Team von avameo:).

Im Jahr 2009 haben wir sltalk.de zu avameo.de evolutioniert, nun sind die Menschen dahinter an der Reihe, eine Entwicklungsstufe voranzuschreiten.
Doch damit Wandel gelingen kann, braucht es Zeit, und Zeit ist begrenzt. Der Tag hat bekanntlich 24 Stunden, wir nehmen nun auch noch die Nacht dazu, und haben zusätzlich entschieden, unsere Nonprofit Aktivitäten vorerst auszusetzen. Darunter fällt nun auch der Arbeitskreis.

An dieser Stelle möchte ich mich für die zahlreichen Mails bedanken, die ich als Antwort auf mein Rundschreiben an die Verteilerliste bekommen habe. Ich habe mich sehr gefreut, und bin auch ein bisschen gerührt, dass der Arbeitskreis so viel positive Anerkennung findet.
Ich kann Euch nur um Geduld bitten und darum, auch im nächsten Jahr, sofern der Mayakalender wirklich von vorne anfängt, genauso begeistert dabei zu sein, wie Ihr es in der Vergangenheit wart.

Herzliche Grüße und bis bald,

Tobias

OpenSimulator: der Weg ins 3D Internet Teil 1/3

Opensimulator

Die Matrix

Jack stand vor der virtuellen Repräsentanz des Yoshiwara Konzerns. Die Festung, die im Stile der japanischen, mittelalterlichen Kaiserzeit erbaut worden ist, war von hektischem Treiben erfüllt. Jack aktivierte seine Maskierungssoftware und seine Avatargestalt wandelte sich in die, eines mittelrangigen japanischen Beamten. Mit gesengtem Kopf schritt Jack langsam auf das große Tor der Festung zu.
[Weiterlesen…]

Nebraska – nicht nur eine Insel in Second Life

Mit dem Projekt „Nebraska“ bietet Linden Lab nun seinen Firmenkunden einen Stand Alone Server an, der hinter der Firmenfirewall arbeitet, und somit ein höheres Maß an Sicherheit bezüglich vertraulicher Daten gewährleisten soll.

Vorgestellt wird die Neuerung morgen, am 04.11.09 um 19:00 Uhr (wenn ich das mit der Zeitverschiebung richtig hinbekommen habe) per Livestream auf www.metanomics.net Weitere Infos gibt es hier.

Schatten Licht und Spiegeleffekte im neuen Secondlife Client

Wie ich so im Informationsrauschen gehört/gesehen hab, soll es mit dem nächsten Secondlife Client endlich möglich sein, Schatten zu sehen.

Das ist aus meiner Sicht kein „nice to have“, sondern interessant in Bezug auf Immersion. Dadurch stehen die Objekte nicht einfach nur zur 3D Ansicht irgendwo im 3D Raum rum, sondern zeigen durch Schatten den Bezug als Teil der Welt. Durch atmosphärisches Licht und individuelle Lichtquellen konnte man bisher schon einiges machen.


Jetzt soll (was ja beim Wasser schon gut realisiert ist) sogar Spiegelreflexion möglich werden. Wie das genau gehen soll, hab ich allerdings noch nicht verstanden.

Hier wird über das Thema diskutiert:
https://jira.secondlife.com/browse/VWR-12591


Second Life Physik Engine – Flüssigkeiten visualisieren

Die Physik Engine in Second Life hält wohl noch so manche Features bereit. Hier ein Video zum Thema Flüssigkeiten. Dadurch wird die Plattform immer interessanter für ernst zu nehmende Visualisierungen.

Die Neuigkeiten im SL Client 1.20

Torley Linden zeigt hier im Video die Höhepunkte im neuen Second Life client.

Comming Soon: Second Life Lips Moving

Bereits im aktuellen Release Candidate über Ctr+Alt+D erreichbar, ist die echt sinnvolle und coole Funktion Lip Syncing. Damit werden wohl auch für Machinima-Produzenten hochpreisige Lösungen wie diese überflüssig.

Schatten in Second Life

Eins der Features die eine höhere Immersion in SL erzeugen werden ist sicherlich Schatten. Bisher haben sich die Designer mit Fixen Texturen als Schatten für manche Objekte beholfen, um einen natürlicheren Eindruck zu erzeugen.

David Gross scheint hier an einer Lösung zu arbeiten. Er schreibt als Zusatzinfo in einem Youtube Video: Please don’t bug me for the client,
It takes a serious system to run correctly at this moment.

Second Life in Deutsch

Second Life® Webpage jetzt in Deutsch

Lange hat es gedauert. Nun ist aber endlich die Second Life® Website auch in Deutsch verfügbar. Und zwar unter der Domain de.secondlife.com/.

Die deutsche Version des Fat-Clients ist ja schon seit langem Verfügbar, hat sich aber mit den großen „Schnitzern“ nicht wirklich verbessert. Wir hatten Anfang des Jahres, am 26. Januar 2007 bereits auf den üblen Übersetzungsfehler Properties/Grundstücke hingewiesen.

In Seminaren ist es hin und wieder erforderlich auf den deutschen Client zu schwenken, weil es immer wieder Teilnehmer gibt die den Client in Deutsch nutzen wollen. Gerade gestern hatte ich ihn deshalb wieder benutzen müssen. Die Übersetzung lässt nach wie vor zu Wünschen übrig, in den Menus mischt sich trotz deutscher EInstellung hin und wieder [Weiterlesen…]

Google-Algorithmen bald in Second Life

Google, Grid, Linden Lab, Epic 2015, Prometeus

Das Second Life® ein Problem mit der internen Suchmaschine hat, ist kein Geheimnis. Die Linden-Lab-Schmiede aus San Francisco verbessert nach Erlangen der Marktführerschaft nun ihr Produkt sukzessive. Erst die Integration des Voice-Chats, dann der neue WindLight-Client. Und jetzt kommt die Suche dran.

Laut diesem Telepolis-Artikel setzt Linden Lab® künftig Google-Technologie und Algorithmen ein, um die Suche im virtuellen Raum zu verbessern, was dringend Not tut.

Aber wer weiss, vielleicht kommt doch alles ganz anders als in der EPIC 2015 oder Prometeus Zukunftsvision? Vielleicht ist ja das Google-GRID, von dem in EPIC 2015 gesprochen wird, das GRID von Linden Lab? [Weiterlesen…]