Cloudparty – neue Welt, alte Diskussion

Es rumort wieder in der 3D Szene. Ausschlag war ein Bericht im Spiegel Online, der über „die Macher“ von Berlin in 3D und deren letzte Aktivitäten in Cloudparty berichtete. Wie sehr die journalistische Darstellung der „neuen“ und der „alten Welt“ für Resonanz sorgt, zeigen die zahlreichen Kommentare namhafter SL Nutzer und derer, die unter Beweis stellen wollen, dass man auch ohne viel Wissen eine eigene Meinung haben kann.

Einen kurzen Überblick über den Status Quo in Second Life hat Torsten Küper aus der Literaturperspektive in seinem Blog gegeben, eingehendere Informationen bekommt man durch die Kulturorganisation „Brennende Buchstaben“.

Just another 3D World?

utopia_cloudparty
Bild mit freundlicher Genehmigung von Claudia Utopia

Doch was ist eigentlich passiert, tief unter der aufgewühlten Oberfläche von Eitelkeiten, Bewertungen und Emotionen?
Es gibt eine weitere 3D- Welt, die über ähnliche Eigenschaftenwie Second Life verfügt und dafür auf einen speziellen Browser verzichtet. Eine Welt, die mehr Wert auf offene Anschlußstrukturen legt, als auf restriktive Abschottung, mit der Linden Lab sein Geschäft verteidigen wollte.
Rumi, ein Philosph aus dem 13. Jahrhundert sagte:

“Out beyond ideas of wrongdoing and rightdoing, there is a field. I will meet you there.” (Hinter dem Gedanken von richtigem und falschem Handeln liegt ein Feld. Dort werde ich Dich treffen).

Die Frage ist also nicht, ob Second Life nun von Cloudparty abgelöst wird oder nicht, ob Second Life tot ist, oder nicht, ob irgendwo irgendwelche Avatare in egal welcher grafischen Qualität herumstehen und sich langweilen, oder auch nicht, oder mit welcher Intension wer was geschrieben hat.
Die meiner Ansicht nach einzige zulässige Frage sollte sein: „Wofür kann ich welche Möglichkeit nutzen?“

Jan Northoff nutzt die neue Welt, um seinen Traum eines leicht zugänglichen 3D Internets voran zu bringen. Jürgen Kappus treibt die Idee des 3D eLearning voran und hat schon eine MOODLE-Schnittstelle genutzt.
Die komfortable und komplexe Welt von Second Life mit ihrem Voicechat und der riesigen Fülle von „Inworld-Accessoirs“ und wird erfolgreich von den Brennenden Buchstaben und anderen Künstlergruppen für Lesungen, Musikevents und mehr genutzt.

Somit hat nicht nur jede Welt ihre Vor- und Nachteile, es bleibt auch noch spannend zu sehen, wie sie sich weiter entwickeln.
Ich jedenfalls bin gespannt….

OpenSimulator: der Weg ins 3D Internet Teil 2/3

Opensimulator

Fortsetzung des ersten Teils.

Wie verhält es sich aktuell vom Verhältnis Second Life zu Opensimulator?

Second Life ist groß, hat viele Nutzer und eine Menge Inhalte, die durch die Bewohner erschaffen wurden. Durch den Charakter eines geschlossenen Systems halten sich auch die Probleme im wahrsten Sinne des Wortes in Grenzen. Obwohl Linden Lab seine Firmenpolitik in der Vergangenheit gewaltig umgekrempelt hat, funktioniert der Planet, auch wenn gewisse Auswanderungstendenzen zu beobachten sind. [Weiterlesen…]

OpenSimulator: der Weg ins 3D Internet Teil 1/3

Opensimulator

Die Matrix

Jack stand vor der virtuellen Repräsentanz des Yoshiwara Konzerns. Die Festung, die im Stile der japanischen, mittelalterlichen Kaiserzeit erbaut worden ist, war von hektischem Treiben erfüllt. Jack aktivierte seine Maskierungssoftware und seine Avatargestalt wandelte sich in die, eines mittelrangigen japanischen Beamten. Mit gesengtem Kopf schritt Jack langsam auf das große Tor der Festung zu.
[Weiterlesen…]

Marketingpotentiale des 3D – Internets

Die Marketingpotentiale virtueller 3D Welten haben sich, trotz verschiedener positiver Studien, noch nicht ganz herumgesprochen. Eine weitere Veranstaltung, die dem interessierten Besucher neue Märkte eröffnen wird, findet

am 08.06.2010 statt.

um 18:00 Uhr

statt.

Michael Schumann von der Second Interest AG wird 30 Minuten in die Thematik einführen, gefolgt von einer Fallstudie der Dresden Gallery.
Genauere Informationen über den Abend sowie den Link zur Anmeldung gibt es hier.


Und für all jene, die Wert auf noch umfangreichere Informationen legen, haben wir dieses Video angehängt:

Second Life Veranstaltungen mit Live-Übertragung in das 2D-Internet

Wir werden künftig unsere Veranstaltungen in Second Life als Video-Streams in das 2D-Internet live übertragen. Somit ermöglichen wir allen Interessierten auch ohne eigenen Avatar an den Veranstaltungen teilzunehmen.

Der Life-Stream ist arbeitskreis.avameo.de und hier auf Avameo abrufbar.

In diesem Monat finden noch zwei Veranstaltungen statt:

  1. Die 12. Arbeitskreissitzung, am Donnerstag den 11.02.2010 ab 18:00 Uhr
  2. Der 5. bundesweite Fernstudientag am Freitag, den 26.02.2010, 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Das genaue Programm wird hier bekanntgegeben.

Als Förderer und Unterstützer konnten wir bereits die Firma 3DConnexion (LogiTech) gewinnen, die uns für die Echtzeit-Kameramoves freundlicherweise ihre 3D-Mäuse zur Verfügung stellen. Zudem haben wir weitere potentielle Förderer angesprochen, die uns evtl. künftig mit Encoding- und Streaminghardware unterstützen, u.a. die Firma dicas. Damit möchten wir erreichen, künftig stabile und qualitativ hochwertige Streamingssessions bereitstellen zu können. Wir suchen weiterhin Sponsoren, die uns für die Veranstaltungen gerne mit Ressourcen für das professionelle Streaming unterstützen möchten (Hardware, Serverkapazitäten, Geld, …).

Intel erklärt das 3D-Internet

Sean Koehl von Intel bringt es auf den Punkt und erklärt das 3D-Internet. Hier zeigt er für den Bildungsbereich, wie man mittels seines Avatars und virtuellen 3D-Welten das Sonnensystem explorieren kann. Schön, dass sich der Begriff 3D-Internet langsam formt :-)


Zweites E-Learning Arbeitskreis-Treffen

Am Donnerstag, den 23.07.2009 laden wir zum 2. E-Learning-Arbeitskreis in Second Life ein. Starten werden wir wie immer um 18:00 Uhr unserer Zeit (GMT+1). Treffpunkt ist unser neuer Bereich (Auditorium) avameo auf der Insel KybernEthik 1 in Second Life. Avameo ist ein Kunstwort aus Ava wie Avatar und Meo wie Bewegung und Wandel aus dem Lateinischen. Im übertragenden Sinne bedeutet Avameo „Der Mensch im Wandel„.

Unsere Impulsgeberin

Als Impulsgeber dürfen wir diesmal Stephanie Posselt aka Pia Piaggio begrüßen. Stephanie Posselt lebt in Spanien auf ihrer autarken Finca, unterhält einen Olivenhain und arbeitet dort als freie Autorin. Sie ist Autorin des Buches Unter Blau und schreibt seit dem 15. April 2008 für Avameo über ihre Streifzüge durch Second Life und OpenSimulator. Ihre Streifzüge im Metaversum führt Sie via Laptop und UMTS von Ihrer Finca in Spanien durch. Ihre Beiträge gehören mit zu den meistgelesenen Artikeln auf www.avameo.de.

Das Thema

Am Donnerstag wird uns Pia Piaggio aka Stephanie Posselt live durch eine für Privathaushalte realisierte Simulation in Second Life führen. Hier können Besucher u.a. ausprobieren, wie eine brennende Friteuse auf verschiedene Löschversuche reagiert. Wer am Donnerstag nicht teilnehmen kann, dem sei der 3D-Internet-Offline-Streifzug von Pia Piaggio empfohlen, den man bei uns im flachen Internet nachlesen kann.

Ziel des Arbeitskreises

Der Arbeitskreis E-Learning in Second Life ging aus unserem blendedPLUS-Seminar hervor, welches wir in Kooperation mit den Fortbildungsbüros Baden Wuerttemberg in diesem Jahr durchführten.

Ziel des Arbeitskreises ist es, sich in regelmäßigen Abständen zum Thema E-Learning zu treffen unter Verwendung des Mediums „3D-Internet“ selbst. Dezeit finden die Treffen auf der Plattform Second Life statt, was künftig auch auf einer OpenSimulator-Plattform stattfinden kann. Der Arbeitskreis besteht aus Personen, die Interesse am Thema E-Learning in dreidimensionalen, kollaborativen virtuellen Welten haben und ist für jeden offen.

Der Arbeitskreis E-Learning in Second Life ist ein Treffpunkt, um E-Learning-Szenarien zu diskutieren, um führende Institute und Vorreiter vorzustellen und um Methoden & Kompetenzen für ein erfolgreiches E-Learning im virtuellen Raum zu entwickeln. Der Arbeitskreis bietet Anknüpfungspunkte für einen Erfahrungs- und Wissensaustausch an und dokumentiert diese.

OpenSimulator-Club startet daily challenge mit Land als Gewinn

Am 17.07.2009 wird TalentRaspel virtual worlds Ltd. eine neue tägliche Wettbewerbsreihe starten. Wechselnde Aufgaben werden u. a. die Teilnehmer auf der Suche nach der Lösung quer durch das virtuelle Universum in fremde Welten entführen oder sie direkt gegeneinander antreten lassen. Die Grids des OpenSimulator-Clubs, Open Neuland und Wilder Westen, werden ebenso wie andere virtuelle Welten eingebunden sein.

Es gibt bei jeder Tagesaufgabe einen ersten, zweiten und dritten Platz, die im OpenSimulator-Club Community-Portal veröffentlicht werden. Jeweils am Freitag wird per Los ein Wochen-Champion ermittelt. Dieser erhält als Preis das Nutzungsrecht für eine PART-LOWPRIM-Region (im Wert von 15.- EUR) in Open Neuland für die Dauer eines Monats.

Wer teilnehmen will, muss Mitglied im OpenSimulator-Club Community-Portal sein. Um die Aufgaben erfüllen zu können, ist jeweils ein Avatar im Grid Wilder Westen und im Grid Open Neuland nötig. Pünktlich um 10.00 Uhr eines Tages wird die Tagesaufgabe im Forum gepostet. Bis 0.00 Uhr desselben Tages müssen die Ergebnisse per Nachricht innerhalb des Opensimulator-Clubs an das Mitglied „taskmaster“ mit dem Betreff „Lösung zur Tagesaufgabe vom [DATUM]“ versendet werden.

Mehr Details gibt es hier.

Arbeitskreis E-Learning in Second Life, 1. Termin

Gestern tagte unser erster „Arbeitskreis E-Learning im 3D Internet“ auf der Kybernethik1. Die Idee, einen solchen Arbeitskreis zu bilden entstammte unserem BlendetPLUS Kurs SL Basics, in dem sich die Teilnehmer für das Thema E-Learning in SL so sehr begeisterten, dass sie sich über das Kursende hinaus weiter mit diesem Thema beschäftigten wollten.

Wir haben zum ersten Zusammenkommen des Arbeitskreises noch viele bekannte Größen aus der Virtuellen Welt eingeladen, um einmal die Bekanntheit des Engagements zu fördern und um anderen erfahrenen SL Usern eine Möglichkeit zu bieten, wie sie sich und Ihre Erfahrung einbringen können.


Höhrsaal 02

[Weiterlesen…]

Community Meeting in Berlin 3/3: BIZZin3D

Das BIZZin3D Meet up

Pünktlich um 16:00 Uhr startete am 02. Juni 2009 das von Tobias Neisecke und Jan Northoff organisierte 3D-Internet Business Meet Up in den Osramhöfen in Berlin.

Es gab vier Diskussionsrunden, zu denen hochkarätige Vertreter des 3D-Internets eingeladen waren. Ein kurze Übersicht darüber, wer mit wem und zu welchem Thema gesprochen hat
gibt’s auf der Open Sim-Seite von TalenRraspel virtual world ltd., die Übertragungen sind auf ustream.tv
zu sehen.

[Weiterlesen…]