Einladung zum 34. AK E-Learning: 3D Arbeiten der Uni Augsburg

AK E-Learning

Einladung zum 34. AK E-Learning am 14.06.2012

um 18:00 Uhr im

Hörsaal avameo:)

Teleport zu Hörsaal avameo:)

Thema: 3D Arbeiten der Uni Augsburg

Die Uni Augsburg hat nach anderthalb Jahren zahlreiche Arbeiten zum Thema 3D E-Lerning auf einer eigenen OpenSim Plattform geschaffen. Amrei Groß wird uns eine Auswahl an Projekten vorstellen, und über die Hintergründe und Umsetzungen informieren.

[Weiterlesen…]

insideAR 2011 – Augmented Reality goes 3D

Augmented Reality goes 3D

Die hauseigene Messe insideAR der Münchner AR-Firma metaio findet in diesem Jahr am 26. und 27. September, zur selben Zeit wie die MobileTech, statt. Obwohl Nokia Anteile im Bereich der mobile Devices verloren hat, ist das finnische Unternehmen als GOLD-Sponsor bzw. Partner gelistet. Möglicherweise kommt da noch etwas mit der Microsoft-Kooperation in Sachen Augmented Reality? Als Silber-Sponsor tritt der Prozessorhersteller ARM auf, dessen Microprozessoren gerne in Handys (z.B. Samsung) und in Echtzeit-Systemen verbaut werden. Die Konferenz besteht aus einem öffentlichen Teil am 26. September zum Preis für 245 EUR und einem Teil für Partner am darauffolgenden Tag. [Weiterlesen…]

3D … alles im GIF

Wie gerade auf der Seite von Mental_floss gesehen, muss 3D nicht immer teuer sein. Hier wird gezeigt, wie man aus stereoskopischen Fotografien mit Hilfe des .gif – Formates 3D Effekte entstehen lassen kann. [Weiterlesen…]

Kinect 3D-Kamera von Microsoft macht immer mehr Spaß

Open Natural Interface mit Microsofts Kinect

Die von Microsoft lizensierte Primsense-Technologie wird unter dem Namen Kinect als 3D-Kamera für die XBox 360 vermarktet. Ehemals wurde das Projekt von Microsoft unter dem Codenamen Natal ins Leben gerufen. Nun erfreut sich die 3D-Kamera immer höherer Beliebtheit unter Hackern.

[Weiterlesen…]

3D Drucker – Bericht von @Focusonline

Immer wieder begegne ich im Gespräch über 3D Drucker dem beliebten Fragewort mit zwei Buchstaben: „Hä?!“. Um diese Frage zu klären empfehle ich folfgendes Video von Focusonline:

Nintendo 3DS – 3D für die Hosentasche


nintendo1

Die Vorherrschaft auf dem Markt der Spielekonsolen ist seit langem hart umkämpft. Der Augenmerk liegt auf neuen Eingabegeräten, angefangen mit der WII bis Kinect.und Move.

Auf dem Markt der mobilen Spielkonsolen hat Nintendo darüber hinaus eine Konsole auf den Markt gebracht, die einen 3D Eindruck ohne Brille vermittelt: die NINTENDO 3DS.

Doch ist das Gerät nur eine Demonstration von Know-How, Angeberei auf technisch höchstem Niveau, oder tatsächlich eine revolutionäre Spielekonsole mit völlig neuem „Look and Feel“? [Weiterlesen…]

3D Sehen Basics

3D Sehen

Seit ich das erste Mal in einem Freizeitpark mit 3D Kino war, hat mich diese Darstellungsweise fasziniert. Damals funktionierte es noch mit Rotgrün-Brille, jetzt, 25 Jahre später, gibt es neue Techniken um dem Hirn einen 3D Eindruck zu vermitteln.

Grundlagen 3D Wahrnehmung:

Für die Wahrnehmung dreidimensionaler Räume sind folgende Werkzeuge unbedingt erforderlich: Zwei Augen und ein Hirn. Letzteres haben die meisten, [Weiterlesen…]

Nintendo Airstreamer mit 3DS am 10. April in Wiesbaden

Nintendo 3DS

am 10. April kommt der silbernglänzende Nintendo-Airstreamer nach Wiesbaden zu Besuch in die Rheinstrasse. Von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr können Interessierte in dem Caravan die neuen 3D-Eigenschaften des Nintendo 3DS testen. Ob Augmented Reality, Spiel oder 3D-Foto, all das verspricht das neue 3DS. Die Spielekonsole wurde bereits im Juni letzten Jahres auf der E3-Expo mit seiner stereoskopischen 3D-Kamera in Los Angeles vorgstellt.

Nintendo folgt mit dem Gerät dem 3D-Trend des 3D-Wahrnehmens ohne Zusatzgeräte, wie etwa eine 3D-Brille durch den Einsatz von Autostereoskopie. [Weiterlesen…]

Die Immobilie wird virtuell mobil: Generische Konstruktion von 3D-Modellen aus 2D-Bildern

Rom, Virtuelles Colosseum

Bereits 2007 berichteten wir von Forschern der TU Darmstadt, die in Kooperation mit der Universität Washington und Microsoft Research aus normalen 2D-Bildern 3D-Modelle erzeugen können. Konkret bedeutet dies, dass die Algorithmen aus gigantischen Datenmengen normaler 2D-Bilder ein 3D-Modell berechnen.

Über einen Artikel auf Read Write Web bin ich nun auf eine neue Forschergruppe gestoßen, die offensichtlich ähnliches macht: [Weiterlesen…]

Sculpties machen Plopp!

Das Tolle in virtuellen Welten wie Second Life oder OpenSimulator ist die Möglichkeit, die eigene Umwelt gestalten zu können. Die Nutzer sind ein kreativer Teil ihrer Welt, und so, wie wir unsere Wohnung zu Hause einrichten können, sind wir in der Lage, uns auch in einigen virtuellen 3D Welten „auszutoben“. Dabei wird die Anzahl der Möglichkeiten immer größer. Zu Anfang gab es die Prims, die mit etwas Geschick modelliert werden konnten, dann die etwas aufwändigeren Sculpties, und schließlich gibt es Meshes. 

Eben wurde ich auf ein Programm aufmerksam gemacht, das es schon seit 2007 gibt, nicht perfekt ist, aber mit Sicherheit einer bestimmten Zielgruppe tolle Möglichkeiten bietet. Ich halte PloppSL für ein einfaches Malprogramm, [Weiterlesen…]