Projekt Natal: Ohne Eingabe

Eingabegeräte, sogenannte Human Interfaces, dienen dazu, den Willen eines Menschen in ein Format zu bringen, dass der Computer verarbeiten kann. Beim Schreiben dieses Textes drücke ich die entsprechenden Tasten auf der Tastaur, und erhalte den Text auf dem Bildschirm. Völlig einfach, logisch und selbstverständlich. Und was wäre, wenn man all das nicht mehr braucht? Keine Tastatur, keine Maus… nur noch Sprache und Bewegung…. [Weiterlesen…]

Microsoft Signale

Microsoft hält sich bzgl. offizieller Meldungen im Bereich 3D-Desktop-System, Virtuelle Welten oder Metaversen ziemlich bedeckt. Allenfalls Microsoft Virtual Earth ist hier ein bereits auf dem Radar aufgetauchtes Projekt. Einige Gerüchten zufolgen bastelt Microsoft an Virtual Worlds Lösungen im Labor in Zusammenarbeit mit der techn. Universität in Graz.

Jetzt kam allerdings ein kleines Signal bei uns an. Microsoft will den Hersteller von 3D-Cams, 3DV Systems, übernehmen. In den Verhandlungen geht es um 30 bis 40 Mio. US-Dollar, die im Raum als Angebot stehen.


Der Einsatzschwerpunkt der Cam liegt derzeit zwar im Gamingbereich. Die Camera erfasst über Infrarotstrahlung zusätzlich räumliche Informationen.

Im Bereich diverser Konvergenzen lässt sich diese Cam natürlich auch problemlos mit Augmeted-Reality-Lösungen in Verbindung mit Virtuellen Welten einsetzen. Besonders denke ich da an die Arbeiten der LMU München, Second Life mit AR-Anwendungen in Verbindung zu bringen.

Weitere Infos auf gamezone.de.