Verwelkte Blüten im Apfelland

so tönt es aus der Kolumne von Bettina Gaus

Die Hoffnung, über neue Medien auch neue Zielgruppen zu erreichen, beruht nämlich allzu oft auf einem Missverständnis: dass es dabei vor allem um die Form der Kommunikation geht – und nicht etwa um den Inhalt. Vor zwei Jahren haben einige Bundestagsabgeordnete angekündigt, regelmäßig im „Apfelland“ des Websimulationsspiels „Second Life“ zum Meinungsaustausch mit anderen Spielern zusammentreffen zu wollen. Als ob mangelndes Interesse jüngerer Wählerinnen und Wähler an Politikern nur darauf zurückzuführen sei, dass diese die falsche Hardware benutzen. Es hat sich gezeigt: Daran lag es nicht. Die Blütenträume im Apfelland sind rasch verwelkt.

Dazu sei angemerkt, dass es auf Form und den Inhalt ankommt. Dass Problem hier ist eher, dass unsere Bundestagsabgeordnete nicht fähig sind, die Form adäquat zu bedienen. Statt dessen nutzen Sie eine 3D-Internet-Plattform wie Neanderthaler einen iPod nutzen würden. Sie würden zwei iPods solange aufeinanderschlagen, bis es Feuer gibt.

Im 3D-Internet kann dies die Community live beobachten, wie Politiker versuchen mti iPods Feuer zu machen. Kein Wunder also, dass sich dann die so begehrte Zielgruppe eher dorthin gezogen fühlt, wo Sie sich wohlfühlt und das sind ganz bestimmt nicht die Sprüche von Politikern in Second Life, die man sich auch im Fernsehen genauso anschauen kann.

Dazu ist viel mehr Kreativität notwendig :-) Und die Bereitschaft, die jeweilige Form eines Mediums tatsächlich begeifen zu wollen!

Ein Kommentar dazu, dass Second Life als „Websimulationsspiel“ bezeichnet wird, verkneife ich mir vorsichtshalber einmal ;-) Aua Aua Aua

Crafty Studios präsentieren den Second Life „Easy Summer“

Pöttsching, 17. Juli 2008 – Rechtzeitig zu Beginn der heißen Jahreszeit rufen die Crafty Studios im Rahmen ihres Second Life Finanzdienstes Bulido den „Easy Summer“ aus. Neben dem einjährigen Bestehen von Bulido wird auch die Einführung der Bezahlungsmöglichkeit per Handy gefeiert. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio prüft die Dresdner Bank

In einem vorangegangenen Beitrag von Anfang Mai schrieb ich: „……und nun gibt es hier bis Oktober normalerweise nur noch eine Wetterlage: Hitze……“. Gut, dass ich das Wort normalerweise in diese Aussage gesteckt habe, denn sonst würde ich jetzt ganz schön doof dastehen. Falls es sich in Deutschland noch nicht herumgesprochen hat: Das Wetter auf der Iberischen Halbinsel ist bisweilen eher Deutsch; kühl, grau und durchsetzt von Niederschlägen.

Regenwetter

Wie ich höre, herrschen dagegen in Mitteleuropa südländische Temperaturen. Selbst Nichtraucher verschlägt es vor die Kneipen oder in Biergärten, obwohl sie dort vom Rauch des wichtigsten Accessoires der Unbelehrbaren belästigt werden. Dann muss es schon ganz schön heiß sein im Deutschland. Glückwunsch, Ihr Lieben, das scheint einen guten Sommer zu geben.

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio holt sich alles gratis

Heute ist Brotbacktag auf der Finca. Dank der deutschen Backmischungen von LIDL gibt’s bei uns seit einigen Jahren nur noch hausgemachte Stullen. Jahrelang haben wir uns in unserer neuen Heimat mit Weißbrot vollgestopft. Bekommt man hier in allen Formen und Größen. Aber meist gibt es nur Weißbrot und sonst gar nix. Die hiesigen seltenen Integral-Varianten schmecken entweder wie die allerersten Ökobrote leicht muffig oder kosten unverschämt viel Geld. Spanien ist nun mal ein Weißbrotland und daran ändern auch zig Deutsche nichts, die hier leben.

Brotbacken braucht seine Zeit; der Teig muss gemengt werden und mehrmals gehen, bevor er im Ofen goldbraun ausbackt und das Haus mit dem leckersten Duft der Welt erfüllt. Glücklicherweise bleibt mir die Arbeit des Holzsammelns und Ofenheizens erspart, da ich die Brote in einem ganz normalen Gasherd ausbacke und nicht den traditionellen Finca-Backofen benutze.


Backofen

[Weiterlesen…]

Dresdner Bank in Second Life

Hier ein weiterer Trailer der Dresdner Bank:



Apfelland Airport

Neues vom Apfelland. In Kooperation mit der Dresdner Bank und den Volkshochschulen präsentiert Apfelland eine zentrale Drehscheibe für die deutsche Second Life® Community. U.a. findet man im Apfelland Airport eine Auswahl von empfehlenswerten Orten in SL. Die Reise geht allerdings SL-Typisch nicht per Flieger sondern per Teleport. Und hier der Teleport zum AA

Crafty Studios überschreiten die 15 Millionen (Linden)$ Grenze

Pressemitteilung (Avameo) Pöttsching, 14. Mai 2008 – Wie die Crafty Studios heute bekannt gaben, wurde bei dem Second Life-Finanzdienst Bulido (www.bulido.com) das Transfervolumen von 15 Millionen Linden$ erreicht.

Bulido ist ein von den Crafty Studios entwickelter Money Transfer Service, der Second
Life Bewohnern ermöglicht, echtes Geld in die virtuelle Währung Linden$ zu tauschen.
Seit 2007 auf dem Markt, hat sich Bulido inzwischen zu einem der größten
Paymentservices für Second Life-User im deutschsprachigen Raum entwickelt. Den
Kunden stehen die Bezahlungsmöglichkeiten per paysafecard, UKash und ClickandBuy
zur Verfügung. Durch das Risk-API von Linden Labs wird maximale Sicherheit beim
Transfer gewährleistet. Die Transaktionen erfolgen vollautomatisch und werden in der
Regel binnen Sekunden durchgeführt. Der Wechselkurs ist dabei kaum zu überbieten –
für 1 Euro erhält man 320 L$.

Zu finden sind die Bulido Cash Automaten innerhalb von Second Life® beispielsweise im
Apfelland und in Las Vegas sowie an vielen weiteren Plätzen.
Über die SURLs wie LasVegas und Apfelland gelangt man direkt zu den Money Transfer-Stationen und kann problemlos und schnell sein virtuelles
Portemonnaie auffüllen.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Finanzdienst Bulido sich so erfolgreich entwickelt hat
und die Akzeptanz des Dienstes kontinuierlich wächst,“ so Ronald Haider,
Geschäftsführer der Crafty Studios. „Aufgrund des großen Erfolges haben wir uns dazu
entschlossen, unseren Service in speziellen Sprachversionen bis spätestens Mitte diesen
Jahres noch in Französisch, Spanisch und Griechisch anzubieten.“

Über Crafty Studios GmbH
Die im Jahre 2006 gegründeten Crafty Studios mit Sitz in Österreich, entwickeln
Browserspiele wie Devilfight, Kuwis und Empire Universe II für Casual Gamer. Das
fünfköpfige Team arbeitet derzeit an der Entwicklung weiterer Spiele. Zusätzlich bieten
die Crafty Studios mit Bulido einen Finanz-Dienst, der Second Life® Usern einen einfachen
und schnellen Zugang zu Linden$ ermöglicht.
Weitere Informationen finden Sie unter www.craftystudios.com sowie unter
www.bulido.com.

Pressekontakt
swordfish pr GbR
Ilka Töllner/ Ariane Poschner
Schulstrasse 44
80634 München
Tel: 0049 (0) 89 411 58968
ilka@swordfish-pr.de
www.swordfish-pr.de

Second Life – Entdecke alle Möglichkeiten

Second Life® - Entdecke alle Möglichkeiten

…ist gerade frisch auf dem Hain eingetroffen. Der erfahrene IT-Journalist fächert darin für den Einsteiger in verständlichen Worten die virtuelle Welt des Second Life® auf und gibt dem Leser viele Infos und Tricks mit auf seinen Weg als Avatar. Und dieser Weg ist steinig, das hat sich mittlerweile herumgesprochen. Insofern ist es gut, ein weiteres Buch zur Orientierung im Second Life® in den Händen zu halten. Zahlreiche Snapshots sorgen für eine gute Verständlichkeit der Informationen aus dem virtuellen Leben.

Das gebundene Paperback stellt das Thema auf 202 Seiten in 10 Kapiteln dar. Es beginnt mit einer sehr ausführlichen Beschreibung zur Anmeldung des Avatars und einigen wichtigen Tipps zur optimalen Einstellung der SL-Software, besonders in Bezug auf die Schnelligkeit. [Weiterlesen…]

Letzte Vorbereitungen

Metaverse 07

Unruhig ist es am Sonntag Abend auf der IT Republic. Auf der Insel, auf der die Metaverse 07 stattfinden soll, veranstaltet vom Software & Support-Verlag. Da huschen hier und dort einge Avatare über die Insel und treffen die letzten Vorbereitungen. Nach dem deutschen Konferenz-Desaster werden nun die letzten Hoffnungen in diese Konferenz gesetzt, denn der Software & Support-Verlag hatte die in diesem Jahr geplante Real-Life-Konferenz zu Second Life® und virtuelle Welten abgesagt. Dafür soll die Konferenz nun wenigstens InWorld stattfinden.

Alles was Rang und Namen in der „Deutschen Second Life®-Scene“ hat ist vertreten, EnBW, Life 4 U, Second Radio, … Aber überzeugt Euch selbst, kurz vor dem Startschuß morgen früh haben wir noch einmal einen Rundgang gemacht und liefern euch hier ein paar Screenshots:

Metaverse07 – die ingame Konferenz zum Thema Virtuelle Welten

Am 19. und 20. November 2007 findet in Second Life® die Metaverse07, die große ingame Konferenz zum Thema Virtuelle Welten statt. An beiden Tagen werden dem interessierten Fachpublikum auf der IT-Republic, der Second Life® Präsenz des Software & Support Verlags 13 Fachvorträge und Keynotes in deutsch und englisch, sowie eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion geboten. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen der Metaverse07 ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. [Weiterlesen…]