8. Arbeitskreis, Ulrike Arndt: “Bachelorarbeit Prozessvisualisierung”

Der Arbeitskreis E-Learning in virtuellen Welten vom 22.10. sorgte wieder einmal für Erstaunen. Erstaunen darüber, wie es jemand schaffen konnte, in nur zwei Monaten eine Produktionssimulation zu bauen, ohne vorher auch nur einen Fuß in Second Life gesetzt zu haben.


AK08_06

Ulrike Arndt, unsere Referentin, hat das geschafft, und zwar im Rahmen ihrer Bachelorarbeit an der dualen Hochschule Baden-Württemberg für den studiengang Digitale Medien.
Ziel der Arbeit war es, das Manufacturing Execution System (MES) der Firma EDS an HP company, auf eine innovative und anschauliche Weise innerhalb einer virtuellen Fabrik zu visualisieren.

[Weiterlesen…]

Einladung Arbeitskreis E-Learning, 5. Termin

Morgen ist es wieder so weit, es ist Arbeitskreisdonnerstag!

Arbeitskreis E-Learning

am Donnerstag, den 10.September 2009 um 18:00 bis 19:30 Uhr auf der Kybernethik 1 im Auditorium AVAMEO

Diesmal wandeln wir schon wieder auf den virtuellen Spuren von Pia Piaggio, denn unser Referent ist Stefan Seitz vom Fraunhofer IPA!

Stefan Seitz ist Projektleiter am Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung und verantwortet dort das Themengebiet „Innovative Werkzeuge der Logistik“.
Er beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit dem gewinnbringenden Einsatz von IT-Werkzeugen in der Produktion. Für das 50jährige Jubiläum des Fraunhofer IPA hat er mit seinem Team die Factory of eMotions, eine virtuelle Fabrik auf Basis der Prinzipien der Materialflusssimulation, in Second Life geschaffen. Mit dieser neuen Plattform soll jedem Interessierten die Begeisterung nahegebracht werden, mit dem das Fraunhofer IPA seit Jahren die Produktion in Baden-Württemberg vorantreibt.

Eingeladen ist jeder Interessierte mit SL Account, wir bitten allerdings um unbedingte Voranmeldung per Email bei twuertz@avameo.de

House of Research legt Grundlagenstudie zu virtuellen Welten am Beispiel Second Life vor


Das zweite Leben auf dem zweiten Blick

Das Berliner Medienforschungsinstitut House of Research legt Ergebnisse einer Grundlagenstudie zu synthetischen Welten vor.

++ Fachartikel in Media Perspektiven erschienen
++ Präsentation auf dem medienforum.nrw am 11.06.2008

Vor gut einem Jahr hochgejubelt, dann ebenso abrupt fallen gelassen: am Beispiel von Second Life® lässt sich gut nachzeichnen, wie Hypes funktionieren. Oft weder im Auf- noch im Abschwung substantiell begründbar.

Der Medien-Hype basierte im Wesentlichen auf der expotenziell gewachsenen Zahl von Registrierungen, die allerdings wenig über die Zahl der tatsächlich aktiven Nutzer aussagt. Viele Unternehmen zog es 2007 ins Second Life, um dort nach neuen Marketing- und Vertriebskanälen zu suchen – oft allerdings mit Konzepten, die auf die Interessen und Motive der virtuellen Bewohner, auf die Logik des Systems, wenig bis keine Rücksicht nahmen. [Weiterlesen…]

Auf dem Weg zum Internet 3D

Der von der MFG Baden-Württemberg veranstaltete Infoabend “Virtuelle Welten – Auf dem Weg zum Internet 3D? findet am 28. April 2008 in Stuttgart statt und wird durch die Unterstützung der Hochschule Karlsruhe live auf die Baden-Württemberg-Insel nach Second Life® übertragen.

Somit kommen auch Interessenten in den Genuss, die leider nicht vor Ort in Stuttgart teilnehmen können. Zu sehen ist das Streaming im 1. Stock der Landesvertretung.

Hier ist der Teleport zur Insel.

Programm:

  • Baden-Württemberg in Second Life
  • Lernen und Lehren in Virtuellen Welten
  • Erfolgskontrolle: User-Tracking in Second Life
  • Die 3D-Community „maquari“
  • Virtuelle Welten – Übersicht ∓ Ausblick
  • Get-Together

Referenten:

  • Veit Strasser und Stefan Sottner, MFG Baden-Württemberg, Stuttgart
  • Prof. Dr. Peter A.Henning, Leiter media::lab, Hochschule Karlsruhe und
  • Dr. Carsten Holtmann, FZI Forschungszentrum Informatik, Karlsruhe
  • Fabien Röhlinger, Vorstand StageSpace AG, Karlsruhe
  • Sebastian Küpers, Chief Creative Officer, The Otherland Group GmbH, Berlin

Weitere Infos zum Programm gibt es auch unter dieser URL.

Fachkongress „Simulation und Virtuelle Realität in der Medizintechnik“

Vom 18. bis 19. März 2008 findet in Tuttlingen unter der Schirmherrschaft des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg der Fachkongress Virtuelle Realität in der Medizintechnik statt“ statt.

Der Fachkongress findet im Virtual Dimension Center (VDC) Tuttlingen statt. Weitere Informationen gibt es hier.

Bemerkenswert, dass die Medizintechnik hier sehr weit vorne ist. Das Unternehemen Visenso beispielsweise, hat bereits die Integrationsplattform COVISE am Start für verteilte VR-Anwendungen im Netzwerk.

Die Frage, die sich mir stellt ist, ob man verteilte medizintechnische VR-Anwendungen zum Web.3D zählen könnte?

Eine großartige Vision wäre ja, dass hochkarätige Ärzte von einem entfernten Ort via Roboter am anderen Ende der Welt sicher und zuverlässig einen Menschen operieren könnte.

Dazu fehlen leider zu viele Details. Allerdings erfährt man auf den Seiten von Visenso bereits ziemlich viel über die Architektur der Plattform. Die Darstellung vermittelt einen äußerst modularen und sauberen Eindruck.

Das EnBW EnergyQuiz „Sport-Special“

Das EnBW EnergyQuiz geht nun bereits mit der achten Staffel an den Start. Über 15.000 Runden wurden bisher schon gespielt. Das Auditorium des EnBW EnergyParks wurde zum Treffpunkt für zahlreiche spannende Gespräche zu Themen wie Energieeffizienz oder Klimaschutz . Die EnBW bietet damit ein Angebot ganz nach dem Geschmack vieler Avatare, das von den üblichen Ideen wie beispielsweise den „Dancepads“ anderer SIMs abweicht, auf denen Besucher nur kurzweilige Unterhaltung erwartet. [Weiterlesen…]

MFG Innovation Park erhält Zuwachs

Stuttgart, 05.02.2008 – Rockhaus Entertainment ist innerhalb der virtuellen Welt Second Life® in den „MFG Innovation Park“ umgezogen. Auf dem Erprobungsgelände will die Musikfirma aus dem Großraum Stuttgart gemeinsam mit der MFG Baden-Württemberg neue Technologien im dreidimensionalen Internet erproben. <mehr>

EnBW: Neue Vortragsreihe in SL

EnBW in Second Life®, Vortragsreihe

Am 08.11. startet im Auditorium des EnBW EnergyParks [EnBW EnergyPark Innovation Area (112, 69, 29)] die neue Vortragsreihe „Energie & Zukunft“ der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW).

Energie-Experten des Unternehmens werden im zweiwöchigen Rhythmus – jeweils um 19 Uhr – Vorträge zu verschiedenen, uns alle betreffenden Energie-Themen halten und Fragen der Second-Life-Nutzer beantworten. Den Auftakt macht Dr. Wolfram Münch, Leiter des Bereichs „Forschung, Entwicklung und Demonstration“ mit dem Thema „Wege in die Energiezukunft“; es folgen Vorträge zu Themen wie „Geothermie“, „Bio-Erdgas“, aber auch Innovationen für den Haushalt wie intelligente Steckdosen, die Stromschwachlastzeiten erkennen und dem Nutzer damit zum Stromsparen verhelfen.

[Weiterlesen…]

2. Pressemitteilung 9. E12-Gipfel

Pressemitteilung (Avameo).

Die Veranstalter des E12-Gipfels richten am 28. September 2007, 14.30-15.30 Uhr eine Pressekonferenz in Second Life® aus. In der dreidimensionalen Online-Welt stellen sie zunächst die Themen und Ziele des E12-Gipfels vor, der jährlichen Top-Konferenz des E-Business. Anschließend haben die Vertreter der Presse die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Veranstaltungsort ist ein eigens errichteter Pavillon im EnBW EnergyPark, der Second-Life-Repräsentanz des Energieunternehmens EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Die EnBW sitzt in diesem Jahr dem Bereich „Wirtschaft“ im Organisationskomitee des E12-Gipfels vor. [Weiterlesen…]

Second Life Avatare brechen aus: weblins bevölkern SLinfo.de

SLInfoPressemitteilung (Avameo). *Hamburg, 25. Juli 2007 – * Wer virtuell präsent sein möchte, tut dies bevorzugt in der virtuellen Welt Second Life®. Mit weblin gibt es nun eine clevere Ergänzung, die Second Life® geschickt erweitert: Mittels der kostenlosen Software des Hamburger Unternehmens zweitgeist werden zukünftig weblin-Avatare auf der Webseite der größten deutschsprachigen Second-Life Community präsent sein. Andere Second Life®-Fans werden dazu angeregt, ebenfalls ihr Dasein als Avatar nicht mehr nur auf Second Life® zu beschränken, sondern dank weblin auf jeder beliebigen Internetseite zu kommunizieren. Der Weg dahin ist sehr benutzerfreundlich: Nach der kostenfreien Registrierung sehen die Avatar-Besitzer sich gegenseitig auf der aktuell besuchten Seite – und können so miteinander chatten, tanzen und auf viele weitere Arten interagieren. [Weiterlesen…]