Rezension: Gamecrime und Metacrime

Gamecrime Metacrime

Das Buch „Gamecrime und Metacrime – Strafrechtlich relevante Handlungen im Zusammenhang mit virtuellen Welten“ von Cindy Krebs und Thomas Gabriel Rüdiger erschien im Rahmen einer Masterarbeit 2010 im Verlag für Polizeiwissenschaft.
Die Arbeit sollte klären, ob der Boom virtueller Welten auch strafrechtlich relevante Handlungen mit sich bringt, wenn ja in welchen Bereichen und in welchem Umfang.

Auf sehr ausführliche und nachvollziehbare Weise klären die beiden Kriminologen zunächst darüber auf, was virtuelle Welten sind, und welche Unterschiede es von Second Life über World of Warcraft bis zum Browsergame gibt. Auch die wirtschaftlichen Hintergründe und unterschiedlichen Geschäftsmodelle einzelner Plattformen werden anschaulich erläutert, als Basiswissen für die spätere Erläuterung von Vermögensdelikten.
Insofern kann ich an dieser Stelle das Buch allen Eltern und Lehrern empfehlen, die nachvollziehen möchten, was ihre Kinder den ganzen Tag am Rechner treiben. [Weiterlesen…]

Realität, Virtualität, Irrealität, Illusion, Fiktion

Seit längerem bewegt mich die begriffliche Unterscheidung dieser Wörter! Viele nutzen die Begriffe, ohne eine bewusste Unterscheidung zu treffen, was meiner Meinung nach sehr irreführend ist, insbesondere wird häufig der Begriff Irrealität mit Virtualität verwechselt!

Die Verschränkung der physischen Realität mit der virtuellen Realität, sowie der Tatsache, dass die Grenzen durch Augmented Reality-Technologien zunehmend aufweichen, besorgt nun auf Papst Benedikt den XVI:

“ … New technologies and the progress they bring can make it impossible to distinguish truth from illusion and can lead to confusion between reality and virtual reality …“

Weiter führt er aus: [Weiterlesen…]