Rezension: Mein Avatar und ich – Die Interaktion von Realität und Virtualität in der Mediengesellschaft.

Mein Avatar und ich

Im Rahmen der erweiterten Dokumentation zu den „14. Buckower Mediengesprächen 2010“ ist der Herausgeberband „Mein Avatar und ich – Die Interaktion von Realität und Virtualität in der Mediengesellschaft“ von Klaus-Dieter Felsmann erschienen.

Passend zur aktuellen Karnevalszeit lauten die einführenden Worte des Herausgebers:

„Es ist Karneval! Für wenige Tage gibt es dabei die Möglichkeit, dass man verborgen hinter einer Maske ein Anderer sein kann, als es ansonsten durch die Alltagsgegebenheiten über längere Lebensphasen hinweg festgelegt ist. Der Mensch agiert partiell in der Identität eines Stellvertreters, eines Avatars, und macht dabei entsprechende soziale Erfahrungen.“

Die modernen Medien gestatten uns nun, über die fünfte Jahreszeit hinaus in andere Rollen zu schlüpfen. Dabei ist es ganz gleich, ob wir von einem lustigen Twitteraccount, unserer Schokoladenseite auf einer Singlebörse, dem „wahren Ich“ auf Facebook oder unserem 3D Avatar in Second Life reden. Mit Hilfe des Internets können wir uns für jede Gelegenheit neu erfinden, in verschiedene Rollen eintauchen oder einfach nur das ausleben, was im alltag der physischen Welt nicht möglich ist.

[Weiterlesen…]

didacta 2012 – die Bildungsmesse

Im Frühjar nächsten Jahres findet in Hannover vom 14.-18. Februar die didacta 2012 statt. Die Schwerpunkte liegen auf den Themen 

  1. Bildungscontrolling,
  2. Social Media,
  3. Workspace Learning,
  4. Erfolgreiche Lernszenarien,
  5. Kompetenzentwicklung,
  6. Blended Learning und
  7. Distance Learning. 

Ganz im Zeichen des Web 2.0 moderiert Dr. Jochen Robes die Session „Social Media – Neue Lernräume schaffen“. Hier finden wir am ersten Tag auch einen Beitrag von Ellen Trude mit „Enjoy Social Media“ – Vermittlung von Social Media-Kompetenzen. Jochen wird u.a. berichten über Open Courses und Educamps. Er stellt die Frage, ob diese und andere Lernformen als Modelle für Unternehmen und Organisationen dienen können [Weiterlesen…]

Vorteile der Bildung im virtuellen Raum bald amtlich?

Langsam kommen immer mehr Puzzlestücke zusammen, die ein Bild ergeben, dass wir schon vor einiger Zeit gesehen haben. Die Vorteile dreidimensionaler, virtueller Räume, und den damit verbundenen Kommunikationsmöglichkeiten, für die Bildung.

So liess die VHS Goslar Taten sprechen, und war 2007 die wohl größte deutsche Bildungseinrichtung in SL, während am 08.10.2007 ein Bar-Camp unter dem Begriff Web.3D-Camp abgehalten wurde. Seit dieser Zeit hat sich viel weiterentwickelt, ein E-Learning Untergrund hat sich gebildet, unbemerkt von der Öffentlichkeit, die in voyeuristischer Schadenfreude das Ende des SL-Hypes feierte.

[Weiterlesen…]

Energiekrise, Generalstreik, Ölpest – von Bildung und Fröschen

Streiks in Griechenland, Ärger um den Atomstrom, das leidige BP Thema, alles Überschriften, wie sie in letzter Zeit geläufig sind. Dabei sind diese Probleme toll, beherbergen sie doch ein unglaubliches Verbesserungspotential. Wir haben hier Herausforderungen, die ihre Meister suchen! Aus welchem Grund sehen wir aber nicht vermehrte Überschriften, die gefundene Lösungen verkünden?

Ich denke es liegt an der Weise, wie wir unsere Probleme einschätzen, und wie offen wir für Lösungsvorschläge sind.

Kurz was zur Einschätzung von Problemen:

[Weiterlesen…]

Ein Schritt in Richtung Bildung: Edustep.de-Messe am 24.09.2010

Heute gibts nen Hinweis auf eine Seite, die es fast noch nicht gibt! Und zwar auf die Seite der ersten Berlin-Brandenburger 3-D-Online-Bildungsmesse edustep.de

Passend zur langen Nacht der Weiterbildung in Berlin startet die Messe am 24.09.2010 pünktlich um 00:00 Uhr.

Also neuer Punkt auf der Edu-maniac To-Do-Liste: 23.09.: Feierabend nach hinten schieben und viiel Kaffee Kochen!

die Beschreibung des Herstellers findet Ihr
hier.

Aus Metaversa Island im Teen Second Life wird Cybergrid.de

Das erste und bisher einzige Projekt für deutschsprachige Jugendliche im Teen Second Life zieht ins eigene OpenSimulator Grid

Ende des Jahres schließen wir Metaversa Island im Teen Second Life, das bis heute einzige Angebot für deutschsprachige Jugendliche dort. Damit endet unser medienpädagogisches Projekt einer 3D-Community für deutschsprachige Jugendliche aber nicht, sondern wird ab sofort auf einem eigenen Grid (www.cybergrid.de) unter OpenSimulator fortgesetzt.

Gerne wären wir auch im Teen Second Life geblieben. Leider bietet Linden Lab nach wie vor keine adäquate Lösung für die Registrierung nicht-amerikanischer Jugendlicher an. Da wir aber nicht nur medienpädagogische Projekte mit festen Gruppen anbieten, sondern auch eine Plattform für Jugendliche sein wollen, die von zuhause aus die neuen Möglichkeiten virtueller Welten erfahren möchten, macht es wenig Sinn im geschlossenen Teen Second Life zu bleiben. OpenSimulator bietet uns sehr viel mehr Freiheit bei der Gestaltung der Community und den Regeln. [Weiterlesen…]

Klarmachen zum Ändern: Kunst und Bildung im Cyberspace

In eigener Sache, unsere Pressemeldung „Klarmachen zum Ändern – Kunst und Bildung im Cyberspace“ von heute zum Download.

Bildungskongress Düsseldorf am 26.08.2009

Bei dem diesjährigen Bildungskongress in Düsseldorf am 26.08.2009 ist das diesjährige Motto

„Kollektive Intelligenz – Was wir von der Kapuzenshirt Generation lernen koennen“.

Mit dabei sind Professor Kruse, Ulrike Reinhard, Hannes Kloepper, Sebastian Hirsch, Maleanie Unbekannt, Melanie Gottschalk und Anne Grabs.

Ausgerichtet wird die Veranstaltung von der Metro AG.

Im Vorfeld kann man über das Netz via DNAdigital Fragen an die Expertenrunde stellen. Natürlich werden dort auch Topthemen wie Serious Games, Gamebased Learning, Second Life und OpenSimulator diskutiert.

Avameo wird live bloggen und twittern über das Event.

In diesen Videos nimmt Peter Kruse bezug zum Thema kollektiver Intelligenz, Internet und der Bedeutung.


Wobei ich glaube, dass sich Bedeutung im Internet durch das WIKIPEDIA-PRINZIP ergibt. Bedeutung und Relevanz bekommen Informationen und Netze, wenn Sie genutzt werden und emergieren. Interessant hier das Video, indem Kruse über die symbolische Funktion von Führung spricht, etwas, was die 2.0-Generation lernen muss. Hier zitiert Kruse auch Heinz von Foerster:

Ich versuche so zu handeln, dass die Menschen in meiner Umgebung mehr Möglichkeiten gewinnen.

Peter Kruse also ein KybernEthiker! Schade, dass er vergessen hat Heinz von Foerster zu erwähnen.



Lohnenswert: „Virtual World Best Practices in Education“ Konferenz nur noch bis Sonntag


Bei der Konferenz, die seit Freitag Nachmittag (MEZ) komplett in Second Life stattfindet, dreht sich alles um Bildung, Training und Simulation in virtuellen 3D Welten (meist Second Life).<7P>

Ich habe gestern und heute an diversen Vorträgen und Workshops teilgenommen und bin sehr angetan von den vielen Beispielen anderer Firmen, Universitäten und privater Bildungsträger. Außerdem ist alles extrem gut organisiert.

Die Konferenz ist kostenlos und sowohl heute Abend als auch den ganzen Sonntag über finden weitere interessante Veranstaltungen statt.

UPDATE: Highlights von der “Virtual World Best Practices in Education” Konferenz in Second Life

Infos:

Gaby Benkwitz, mezzoconsult – Blog / Friendfeed / Twitter

Second Life Einsteiger-Kurs für Sprachlehrer

Die TESOL EVO Organisation bietet jedes Jahr kostenlose 6-wöchige Onlinekurse für Sprachlehrer an. Dieses Jahr, gibt es auch einen Kurs über Second Life mit dem Titel „Virtual Worlds & Language Learning“ Der Kurs, den Nergiz Kern mit drei Kollegen zusammen gestaltet hat und moderiert, hat zum Ziel, Sprachlehrern den Einstieg in Second Life zu erleichtern und ihnen einen Einblick in die Bildungsmöglichkeiten in SL zu geben. [Weiterlesen…]