Pia Piaggio auf dem Münchner Christkindlmarkt

Es war Domians Gespräch mit Andrea, was mich auf den Boden der Tatsachen zurückbrachte. Nachdem Andrea ihr Problem kurz geschildert hatte, fragte er völlig überrascht, ob es das Second Life denn überhaupt noch geben würde. Er habe vor etwa einem Jahr mal was davon gehört, jedoch kenne er niemanden, der damit etwas zu tun habe, und schlussfolgerte wohl zunächst, das virtuelle Leben sei schlichtweg im Mediendschungel untergegangen.

Pro Web 3D

Diese Bemerkung traf meinen betriebsblinden Sehnerv mächtig. Gibt es denn wirklich noch Menschen, die keine Ahnung vom virtuellen Leben haben? Auch wenn nicht ausnahmslos alle meine Sozialkontakte im Web 3D stattfinden, es eher die wenigsten sind, so kann ich mir mein Leben ohne eine virtuelle Plattform kaum noch vorstellen. Nicht, weil mich eine Sucht treibt oder die Immersion meinen realen Alltag verdrängt, sondern weil ich dort einiges gefunden habe, auf das ich nicht mehr verzichten möchte.

Persönlicher Nutzen

[Weiterlesen…]