Cisco zeigt den Weg in die Zukunft

Auf der Virtual Worlds 08 sprach u.a. John Chambers, CEO von Cisco über aktuelle Geschäftsfelder im Bereich Web 2.0. Dabei kam auch die experimentelle Phase zum Ausdruck, da scheinbar nicht alles glatt lief. Dennoch stimmt man bei Cisco mittlerweile überein, dass wir am Anfang völlig neuer Arten der Zusammenarbeit stehen. Und die dafür notwendige Bandbreite und Infrastruktur kommt Cisco als dem weltweit größten Netzwerkausrüster natürlich sehr recht.

Prof. Edward Castronova heute Live im virtuellen Campus Hamburg

Campus Hamburg

Prominenter Wirtschaftswissenschaftler aus den USA zu Gast auf dem virtuellen Campus Hamburg

HAW Hamburg, Ringvorlesung „Games & Beyond“
Dienstag 17.06.08, 17:00-19:00 Uhr: [Weiterlesen…]

Business-Aktivitäten verlagern sich zunehmend in virtuelle Welt

San Francisco (pte/05.05.2008/13:55) – Second Life® (SL) http://www.secondlife.com entwickelt sich zunehmend zu einer parallelen, virtuellen Geschäftswelt. Dieser Ansicht ist zumindest Philip Rosedale, Erfinder des Online-Universums, der prophezeit, dass sich Business-Meetings in Zukunft verstärkt in den virtuellen Raum verlagern werden. In einem Interview mit der britischen Zeitung The Observer bezeichnet Rosedale die Online-Geschäftsaktivitäten als das „nächste große Ding“ in Second Life. Anstatt sich in ein Flugzeug zu setzen und um die halbe Welt zu fliegen, würden sich Geschäftsleute künftig einfach in virtuellen Konferenzsälen von SL treffen und dort ihre Besprechungen abhalten.

Der Trend zur virtuellen Vernetzung im Businessbereich zeigt sich auch am Beispiel der Online-Community Xing http://www.xing.com . Die Plattform ermöglicht unter anderem die Organisation von Networking-Live-Events, bei denen sich Mitglieder persönlich treffen und ihre virtuellen Kontakte ins reale Leben übertragen. 2007 wurden rund 44.000 öffentliche Live-Events von Xing-Mitgliedern organisiert, so die Information des Unternehmens auf Nachfrage von pressetext. Die Premium-Nutzer hätten zudem die Möglichkeit, Jobangebote auf dem Portal einzustellen und so nach neuen Mitarbeitern für ihr Unternehmen zu suchen. [Weiterlesen…]

IBM und Linden Lab untersuchen Unternehmenslösungen zur Schaffung von virtuellen Welten und Collaboration

München, den 4. April 2008 – IBM (http://www.ibm.com) (NYSE: IBM) und Linden Lab®, (http://lindenlab.com) Entwickler der virtuellen 3D-Welt Second Life®®, (http://www.secondlife.com), loten gemeinsam Möglichkeiten aus, wie sie Unternehmenslösungen für die Entwicklung sicherer und individueller virtueller Welten schaffen und auf der Second Life® Grid Plattform zusammenarbeiten können. Auf der Virtual Worlds 2008 Conference zeigen beide Unternehmen, wie Regionen auf dem Second Life® Grid hinter der Firewall von IBM gehostet werden. Diese Art des Hostings kombiniert die technische Bandbreite und die Sicherheit der BladeCenter von IBM mit den dynamischen Tools zur Erstellung von Inhalten und der regen User Community von Second Life®. [Weiterlesen…]

Deutsche Marketingchefin bei Linden Lab: Jean Miller

Jean Miller, Linden Lab

Linden Lab® ernennt Jean Miller zum Head of German Market Development Lokale Unterstützung für die deutsche Community

München, den 25. Februar 2008 – Linden Lab(r), Entwickler der virtuellen 3D-Welt Second Life®(r), gab heute bekannt, dass Jean Miller – für viele auch als Jean Linden bekannt – ab sofort für den Ausbau des deutschen Markts zuständig ist. Jean Miller wird die interne Entwicklung unterstützen und eng mit der deutschen Second Life® Community zusammenarbeiten. Dies bringt neben deutschen Bildungseinrichtungen und Unternehmen auch verschiedenen Organisationen weitere Vorteile.

Jean Miller begann ihre Tätigkeit bei Linden Lab® im Community-Team und konzentrierte sich dann auf das globale Wachstum und die Lokalisierung der [Weiterlesen…]

Second Life offline

Bang on the things Second Life®

Leider hat uns Linden Lab® mit Second Life® einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Second Tuesday kann heute leider nicht stattfinden, da das GRID heute Abend offline ist. Dabei hätte der Vortrag heute Abend auch genau hier in die Wunde egefühlt. Es wäre nämlich darum gegangen, wie sich Second Life® entwickelt muss, um so gewöhnlich wie das Internet genutzt werden zu können. Und hier ist ein Punkt genau die Verfügbarkeit. Immer wieder kommt es vor, das geplante Events ausfallen müssen, weil die Jungs in San Francisco hart „on the things bangen“ :-)

Da kommen Gefühle und Erinnerungen hoch … wie damals … wie hieß das noch ??? Win .. Windo … Windows 3.11 :-)

Google-Algorithmen bald in Second Life

Google, Grid, Linden Lab, Epic 2015, Prometeus

Das Second Life® ein Problem mit der internen Suchmaschine hat, ist kein Geheimnis. Die Linden-Lab-Schmiede aus San Francisco verbessert nach Erlangen der Marktführerschaft nun ihr Produkt sukzessive. Erst die Integration des Voice-Chats, dann der neue WindLight-Client. Und jetzt kommt die Suche dran.

Laut diesem Telepolis-Artikel setzt Linden Lab® künftig Google-Technologie und Algorithmen ein, um die Suche im virtuellen Raum zu verbessern, was dringend Not tut.

Aber wer weiss, vielleicht kommt doch alles ganz anders als in der EPIC 2015 oder Prometeus Zukunftsvision? Vielleicht ist ja das Google-GRID, von dem in EPIC 2015 gesprochen wird, das GRID von Linden Lab? [Weiterlesen…]

Internet Film-Festival in SL

Webcuts 07 Internet Filmfestival in Second Life®

Am 11. Oktober 07 werden die besten Internet-Kurzfilme hautnah dem Berliner Publikum im Kino CineStar/ Sonycenter am Potsdamer Platz präsentiert und weltweit für das internationale Publikum in einem Kino in Second Life®. [Weiterlesen…]