Community Meeting in Berlin 3/3: BIZZin3D

Das BIZZin3D Meet up

Pünktlich um 16:00 Uhr startete am 02. Juni 2009 das von Tobias Neisecke und Jan Northoff organisierte 3D-Internet Business Meet Up in den Osramhöfen in Berlin.

Es gab vier Diskussionsrunden, zu denen hochkarätige Vertreter des 3D-Internets eingeladen waren. Ein kurze Übersicht darüber, wer mit wem und zu welchem Thema gesprochen hat
gibt’s auf der Open Sim-Seite von TalenRraspel virtual world ltd., die Übertragungen sind auf ustream.tv
zu sehen.

[Weiterlesen…]

Community Meeting in Berlin 2/3

Ein wesentliches Manko der virtuellen Welt ist die Abwesenheit der Physis. Irgendwo scheint es bei aller „Geistigkeit“ doch noch einen Trieb zu geben, einer anderen Person seine Zuneigung physisch auszudrücken. Anlehnen, umarmen, knuffen, kuscheln, einfach physisch zu interagieren, und wenn es sich dabei nur um einen Blick in reale Augen handelt.

Dieser Trieb ist scheinbar so stark, dass er Menschen Hunderte von Kilometern zurücklegen lässt, um an einem Wochenende all die Wertschätzung auszuschütten und zu empfangen, die sonst nur über Smilies, Gesten oder Gruscheln verteilt wird.

Dafür hatte sich die Gemeinschaft des SLCM 2009 in der Gaststätte Golgatha in Berlin Kreuzberg versammelt.

[Weiterlesen…]

Community Meeting in Berlin 1/3

Berlin, Hauptstadt, Brandenburger Tor, früher mal die Grenze, Checkpoint Charly. Flucht vor dem Wehrdienst, Playboy 51, Cindy aus Marzahn. All das hatte ich im Kopf, als wir zum BIZZin3D über die Autobahn Richtung Nord-Osten fuhren. Von den Ausmaßen der Stadt hatte ich keine Ahnung, von den öffentlichen Verkehrsmitteln genausowenig wie von der Tatsache, daß „Tiergarten“ kein Zoo, sondern ein Bezirk ist.

Aus Neugierde und Vorsicht waren also alle meine Antennen auf Empfang, mein Hirn versuchte dagegen ständig, Mittel gegen die Reizüberflutung zu finden. Vergeblich.

Eigentlich wollten wir Sonntags zum BIZZin3D Startup Meeting, wir haben aber noch kurzfristig am Samstag Abend beim Second Life Community Meeting (SLCM09) teilgenommen. Am nächsten Morgen nahmen wir auch am Brunch dieser Community teil, wo wir Hanno Tietgens persönlich kennengelernt haben.

So waren wir also unterwegs. Von einem Termin zum Anderen, ohne den gnädigen Realitätsfilter, den das Hirn einschaltet, wenn es ihm zu viel wird. Denn dafür war Vieles, dass ich erfuhr zu neu, zu interessant, manchmal sogar zu unglaublich.

[Weiterlesen…]

Hochkarätiges Line Up für das BIZZin3D Meet Up bestätigt

Berlin, 27.Mai 2009: Am 31. Mai findet in Berlin das BIZZin3D Meet Up statt, bei dem Businesspotentiale von Virtuellen Welten und dem 3D Internet dargestellt und diskutiert werden sollen.

Auswahl Teilnehmer: Clare Rees, European Marketing Direktorin von Linden Lab, der Betreiberfirma von Second Life. Bernhard Falch, Geschäftsführer von Sulake Deutschland, Betreiber des bei Teens beliebten Habbo Hotel, mit 115 Mio. registrierten Nutzern die Userstärkste Online Welt weltweit. Ferner sind Vertreter aus der Führungsetage von 3 in Berlin beheimateten Anbietern von virtuellen Welten vor Ort: Mirko Caspar (Twinity), Sebastian Funke (sMeet) und Fabien Röhlinger(Bailamo);sowie Stefan Lemper (Club Cooee) aus Kaiserslautern. [Weiterlesen…]

Wie man im Jahr 2009 eine virtuelle Welt baut – Kleine Chronik 7

Pia Piaggio erzählt in ihrer kleinen bebilderten Chronik die Entwicklung und Geschichten rund um die Entstehung von Open-Neuland, einer mit OpenSimulator, dem Open Source Second Life(TM), erstellten virtuellen Welt. Das Projekt wird durchgeführt vom deutschen Unternehmen TalentRaspel virtual worlds Ltd.

In Nr. 7 der Chronik, der vorerst letzten Ausgabe, erzählt Pia über umfangreiche Veränderungen und Entwicklungen von Open-Neuland und seiner Community sowie ersten Logo-Überlegungen und fasst die bisherigen Ergebnisse zusammen.

Die gesamte Chronik zur Woche 7 gibt es hier.

Pia Piaggio sucht Bücher

Verständlicherweise interessieren Pia Piaggio die Orte im Second Life, an denen es um Literatur und Bücher geht, ganz besonders. Groß ist das Angebot an deutschsprachigen Communitys zu diesem Thema jedoch nicht gerade. Unter dem Suchbegriff „Bücher“ erscheinen ganze vier Orte, von denen einer derzeit nicht zugänglich ist.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Literarisches Brachland

Zum Suchwort „Literatur“ gibt es gar nur zwei Einträge, zu „Lesung“ einen und zu „lesen“ gar keinen. Da sich das ausufernde Thema Literatur im Second Life so übersichtlich darstellt, möchte ich kurz auf alle drei Locations eingehen, die sich um virtuellen Lesestoff kümmern. Die Literaturgruppe „Brennende Buchstaben“ um Zauselina Rieko herum betreibt das KafeKrümelkram mit Bibliothek und Lesebühne im Apfelland Airport 1. „Event Island“ ist eine Kultur-Sim, wo unter anderem Sameja Lomba ihre Literaturburg bewohnt. Bisher noch nicht aufgeführt im Verzeichnis ist die Siersburg in Saarlouis, die sich seit einigen Monaten mit einem prallen Programm an Lesungen einen guten Ruf macht. Und schließlich gibt es noch „Pegasus”, von dem gemunkelt wird, dort gäbe es begehbare Gedichte.

[Weiterlesen…]

Das Tor zur Matrix ist offen!

Wie angekündigt fiel am 21.02.2009 der Startschuss für das OpenSimulator-Club Grid. Man traf sich im Kreis der Gründungsmitglieder in der virtuellen Welt, tauschte sich aus, diskutierte angeregt und schmiedete Pläne für die Zukunft. Im Ergebnis ein schönes Treffen mit tollen Leuten – kurzum: hier lässt sich etwas draus machen!

Auf die Ankündigung der Gründungsveranstaltung hin meldeten sich im Vorfeld einige Personen, u.a. die Avameo.de – Autoren und die bereits in Second Life aktive Gruppe der Guglmänner. Alles in allem mehr als 15 Personen, von denen die meisten dann auch tatsächlich teilnehmen konnten.

Um möglichst viele der bei einem derartigen Neuaufbau zu erwartenden Probleme im Vorfeld lösen zu können, wurden alle Teilnehmer individuell betreut. Und tatsächlich steckten die Tücken auch in vielen Details. Da mit den Vorbereitungen aber bereits einige Tage vor der eigentlichen Veranstaltung begonnen wurde, stand genügend Zeit zur Verfügung, um die meisten Themen noch rechtzeitig und halbwegs stressfrei in den Griff zu bekommen. [Weiterlesen…]

Benjamin Lebert liest aus seinem neuen Roman – live im virtuellen Berlin

Ein Mal im Monat laden die 3D-Onlinewelt Twinity und das Berliner Stadtmagazin zitty Literaturfreunde aus Berlin und aller Welt zur Leserlounge ein. Am 26. Februar liest Benjamin Lebert aus seinem neuen Roman „Flug der Pelikane“. Twinity überträgt die Lesung aus der kantine@berghain live in die virtuelle zitty-Redaktion.

Benjamin Lebert

Berlin, 20. Februar 2009 – Mit seinem Romandebüt „Crazy“, das 1999 erschien, sorgte der damals 17-jährige Benjamin Lebert für Furore und landete einen internationalen Überraschungserfolg. Von den Feuilletons hochgelobt, wurde Leberts Roman in 33 Sprachen übersetzt, fürs Theater adaptiert und von Hans-Christian Schmid verfilmt. Seitdem gilt Benjamin Lebert als einer der vielversprechendsten Nachwuchsautoren des Landes. Am 26. Februar präsentiert er seinen nunmehr vierten Roman „Flug der Pelikane“ in der zitty-Leserlounge. Die Lesung in der kantine@berghain beginnt um 20:00 Uhr und wird live in die virtuelle zitty-Redaktion in der 3D-Onlinewelt Twinity übertragen. [Weiterlesen…]

Treffen der German Bloggers heute Abend um 20 Uhr…

Küperpunk lädt deutsche Blogger heute zum Talk ein.

Weitere Infos hier

kjs und Miara im Talk mit einer Landbaronesse

Unsere Freunde kjs Yip und Miara Lubitsch aus Second Life haben einen interessanten Insider Talk mit einer Kollegin organisiert. Thx to kjs & Miara ;-)

Gespräche im virtuellen Alltag

Nele Source ist „Landbaronesse“ in SecondLife, keine der großen, eher eine normale. Sie bestreitet damit nicht ihren realen Lebensunterhalt, sondern nur ihren virtuellen. Mit ihr haben wir geplaudert, über die „berühmte“ First Hour; über das, was danach wichtig ist; und über die Betreiber von Second Life, den irrationalen Faktor in der virtuellen Wirtschaft.

Der Tag hat 24 Stunden, auch in einer virtuellen Welt; trotzdem setzt LindenLab seit einiger Zeit den Schwerpunkt auf die erste Stunde, die First Hour Expirience. Ist ja nicht falsch, die erste Stunde ist schon wichtig, aber das wirkliche Leben fängt geraume Zeit nach der Geburt an. Was kommt nach der Account-Anmeldung, den Help-Islands, dem Community-Gateway?

kjs Yip: sag mal: glaubst du auch an die 1st Hour Expirience, das neue Credo von LL?

Nele Source: die entscheidende erste Stunde?

kjs Yip: genau…

Nele Source: ich denke ja, da haben sie recht, jedenfalls wenn es ihnen auf die Menge ankommt.

[Weiterlesen…]