Nach dem Mitmach-Web kommt das Erlebnis-Web

Virtuelle dreimdimensionale Welten haben den Begriff der Immersion in Verbindung mit dem Internet geprägt. Ein Begriff, der das Eintauchen in „Welten“ beschreibt, sowie das gefühlte Mitmachen und Zusammen-sein, das Dabei-sein und das Gefühl, „Vor-Ort zu sein“. Das können „Spiele-Welten“, „Fantasie-Welten“, „Einkaufs-Welten“ bzw. „Erlebnis-Welten“ im weitesten Sinne sein.

Durch Augmented Reality verschwimmen die Grenzen zwischen physischer und virtueller Realität. Beide Begriffe, Immersion und Augmented-Reality sind die Treiber, der nächsten Internetstufe, die ich schon des Öfteren auch als Erlebnis-Web beschrieben habe.

Das gemeinsame Kauferlebnis, wie wir es aus Second Life kennen, wird zunehmend versucht auch auf 2D-Welten im WWW zu übertragen. Der Unterschied zu Second Life ist zum Einen, dass sich die Käufe
auf physische bzw. physikalische Objekte beziehen. Zum Anderen dürfte die Hemmschwelle bzgl. der Benutzung geringer sein, da die Welt weitestgehend zweidimensional bleibt.
[Weiterlesen…]