Prof. Edward Castronova heute Live im virtuellen Campus Hamburg

Campus Hamburg

Prominenter Wirtschaftswissenschaftler aus den USA zu Gast auf dem virtuellen Campus Hamburg

HAW Hamburg, Ringvorlesung „Games & Beyond“
Dienstag 17.06.08, 17:00-19:00 Uhr: [Weiterlesen…]

Exodus in virtuelle Welten

ExodusMit seinem Buch „Exodus to the Virtual World“ nimmt Edward Castronova sich das Thema „Virtuelle Welten“ aus politischer, sozialer und ökonomischer Sicht vor. Castronova zu der Frage nach Standards in einem aktuellen Interview mit golem: „Ja und nein. Es wird Erstens vermutlich eine Koalition verbundener Welten geben, sofern das mehr Effizienz bringt. In etwa so wie in Second Life, wo Koalitionen die ökonomischen und sozialen Interaktionen verbessern. Und es gibt Bestrebungen, eine Art „Avatar-Standard“ zu entwickeln, damit ich meine Figur von einem MMOG ins nächste mitnehmen kann. Den werden aber vermutlich nur die MMOGs der zweiten Reihe wirklich benutzen, Blizzard etwa dürfte daran keinerlei Interesse haben.

Es wird zweitens auch ein Universum von separaten, abgeschotteten Welten geben, die eine große Bandbreite menschlicher Fantasien bedienen. Jeder Traum, den ein menschliches Wesen haben kann, wird innerhalb einer dieser virtuellen Welten zu finden sein.“

Gamecity-Ringvorlesung beleuchtet neue Facetten im Zukunftsmarkt der Spiele-Branche

(prcenter.de) Hamburg, 10. April 2008: Endlich ist es wieder soweit. Am 15. April fällt der Startschuss für das dritte Semester der Ringvorlesung „Games“. Wie bereits im vergangenen Wintersemester kooperiert die Gamecity Hamburg mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg). In der Fakultät Design, Medien und Information werden bis zum 1. Juli jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr Wissenschaftler und Computerspiele-Experten aktuelle Facetten der Games-Branche beleuchten. Die Vorlesungsreihe, für die weder eine Anmeldung noch eine Gebühr erforderlich ist, richtet sich vor allem an Studierende aus fachübergreifenden Gebieten. Die Themen der einzelnen Termine finden Sie unter www.gamecity-hamburg.de. [Weiterlesen…]

Forschung in virtuellen Welten

Edward Castronova, außerordentlicher Professor für Telekommunikation an der Indiana Universität wollte auf Basis der virtuellen Welt Neverwinter Nights Diamond die Werke Shakespeare in einer Form neuen Form zugänglich machen. Dabei verschätzte er sich mit einem Budget von 250.000 USD, weshalb das Projekt abgebrochen werden musste.

Das Projekt namens Arden, the World of William Shakespeare, setzt auf besagter Software auf wurde durch einen Patch erweitert.

Meiner Meinung nach sind „fertige“ Spiele auch ungeeignete Plattformen, um solche virtuelle Welten für E-Learning-Zwecke zu nutzen. Mit einer Viertelmillion US-Dollar hätte man auf Basis von Second Life® sicher mehr anfangen können.

ComMeta KW47

ComMeta.CC
Events der nächsten Woche (KW47)

Nächste Woche finden im ComMeta Convention Center die unten aufgeführten Events statt. Alle Events sind kostenlos und für jeden frei zugänglich (Ausnahme bildet die GiD-Workshopreihe).
Weitere Informationen und Zugang zu ComMeta
Connect
, der Community rund um professionelle Events in Second Life®, bekommt ihr hier.

[Weiterlesen…]