SOS Kinderdörfer in Second Life – Inselrundgang am 5. August

Die SOS Kinderdörfer haben den Weg in die virtuelle Welt von Second Life gefunden. Wir wünschen viel Erfolg!

Vorerst informieren wir über die Aktivitäten mittels der aktuellen Pressemitteilung:

29.07.2008 | 10:36 Uhr
SOS-Kinderdorf setzt sich in Second Life für eine glückliche Kindheit ein

Innsbruck/München (ots) – Seit heute (29. Juli 2008) ist SOS-Kinderdorf in der virtuellen Welt „Second Life“ vertreten. Auf der „Insel der Glücklichen Kindheit“ können Besucher ihre schönsten Kindheitserinnerungen neu aufleben lassen und mit der virtuellen Gemeinschaft teilen.

Second Life bietet Organisationen wie SOS-Kinderdorf einen interaktiven Weg, die Öffentlichkeit für ihre Anliegen zu sensibilisieren und zu mobilisieren. Auch wenn der allgemeine Hype um die virtuelle Welt bereits ein wenig abklingt, will SOS-Kinderdorf jede Gelegenheit nützen, Bewusstsein dafür zu schaffen, wie wichtig es ist, dass Kindern eine glückliche Kindheit ermöglicht wird. Kinder, die nicht in einer liebevollen Familie aufwachsen können oder gefährdet sind, ihre Familie zu verlieren, haben kaum eine Chance auf eine geglückte Kindheit und brauchen unsere Hilfe. [Weiterlesen…]

Pressefotografie in Second Life

Wie auch bei uns im Angebot zu finden, Informiert nun Complecta zum Thema „Pressefotografie in Second Life“:

St. Gallen / Second Life, den 26. Juni 2008

M E D I E N I N F O


Complecta bietet Pressefotografie in Second Life

Die Angebote in der virtuellen Welt Second Life (SL) werden immer vielfältiger: Neu bietet die St. Galler Agentur Complecta neben der Kommunikation auch professionelle Event- und Pressefotografie in der 3D-Welt an. Eine innovative Dienstleistung.

In der „echten“ Welt werden Anlässe, Eröffnungen und Produktlancierungen schon lange mit Fotos dokumentiert. Dies verleiht den Informationen mehr Unterhaltungswert, Inhalt und Anschaulichkeit. „Professionelle Event- und Pressefotografie macht auch in Second Life Sinn – schliesslich ist die virtuelle Welt genauso real und existent, wie das echte Leben“, ist Stefan Grob, Geschäftsleiter der Complecta, überzeugt. Und weiter: „In der Pressearbeit nehmen gute Fotos einen immer höheren Stellenwert ein. Als erste PR-Agentur der Schweiz, die auch in Second Life eine Präsenz hat, ist es nur logisch und konsequent, dass wir unseren Service der Pressefotografie auch inworld anbieten.“ Die SL-Reporter der Complecta haben sich während der letzten Monate in Second Life viel Know-how über perfektes „Photocapturing“ angeeignet und sind nun fit, Events, SL-Präsenzen, Porträts und andere virtuelle Designs wirkungsvoll in Szene zu setzen. Damit ergänzt die Complecta Ihr Angebot in der virtuellen Welt um eine innovative Dienstleistung.
[Weiterlesen…]

Pia Piaggio macht Urlaub

Es ist mal wieder so weit. In wenigen Tagen mache ich mich per Flieger auf in meine deutsche Heimat Mettmann.

Auf einige Sachen freue ich mich. Ich liebe lange Spaziergänge im urigen Neandertal und ein kühles Alster in einem der versteckten Gasthäuser, die bei Regenwetter ans Wirtshaus im Spessart erinnern. Ich freue mich auf das köstliche Eis vom Paciello, der mir schon die Eistüte gereicht hat, als ich gerade mal über die Ladentheke spähen konnte. Und – ich gebe es ja zu – das Wasser läuft mir im Munde zusammen, wenn ich an das, im Prinzip, sehr ordinäre Schaschlik vom Sabljac denke, der nach einhelliger Meinung ein echtes Geheimnis für sein Rezept haben muss.

[Weiterlesen…]

Second Life Community Meeting 2008 – Mit über 150 Teilnehmern ein voller Erfolg

slcm_2008Über 150 Teilnehmer waren am vergangenen Wochenende, vom 30.5. bis 1.6.2008, beim größten Second Life® Community Treffen außerhalb der USA anwesend.

Diese Zahl zeigt deutlich, dass trotzt monatelanger Negativpresse, Second Life® in Deutschland ganz und garnicht schwächelt. Im Jahr nach dem Hype und nach drei abgesagten Second Life® Veranstaltungen in 2007, wurde mit dem Second Life® Community Meeting 2008 (kurz: SLCM 2008), endlich auch diese Schallmauer für die virtuelle Welt, im für Linden Lab zweitwichtigsten Markt durchbrochen.

[Weiterlesen…]

„Second Life – Eine Gebrauchsanweisung für die digitale Welt“ von Christian Stöcker

Sponto, Eine Gebrauchsanweisung für die digtale Welt

Der 1973 geborene Spiegel-Online-Reporter ging 2007 als Avatarin Sponto durchs Grid und war damit einer der ersten deutschsprachigen Autoren, die über das Second Life® schrieben. Im unterhaltsamen Stil erzählt er von seinen Erfahrungen und Erlebnissen dort. Sponto „…stolpert in die Welt“, „….kauft sich Haut und Haar“, trifft „Müde Hostessen, nackte Gäste“, erlebt „Das zweite Sterben“ , gerät „…. in den Picassogenerator“ und schließt mit der Frage „Und was kommt jetzt?“. Dabei ist dies nur eine Auswahl der insgesamt 26 verschiedenen Kapitelüberschriften. [Weiterlesen…]

Willkommen, Pia Piaggio!

Für mich ist es ein kleines Wunder, diese nette Begrüßung von LindenLab auf meinem Monitor zu sehen. Soll es jetzt wirklich so weit sein? Kann ich mich problemlos einloggen ins Second Life® und kann ich mich dort dann auch bewegen, ohne dabei einzuschlafen? Ich bin gespannt.

Wochen hatte ich damit zugebracht, meine entlegene Finca für dieses Vorhaben aufzurüsten. Um mich herum gibt es nur Olivenbäume, Pinien, Mandeln, Rosmarinbüschel, Thymianpuschel, Lavendelstauden und ähnliche Gewächse.

In der Ferne blitzen vor dem stahlblauen Mittelmeer die weiß getünchten Häuser des Fischerdorfes www.ametllademar.org auf, das im Hintergrund von einem sanft ansteigenden Gebirgsgürtel eingefasst wird. Es ist eine sehr schöne Gegend hier. Es ist es bis auf das [Weiterlesen…]

10 Gründe für Second Life

Thomas Schaeffer, businessMart

Im e-commerce MAGAZIN publizierte Thomas Schäffer von businessMart 10 Gründe für Second Life®. Thomas Schäffer ist Leiter Business Development von businessMart und davon überzeugt, das Virtual Commerce das digitale Business verändern wird.

In vielen Punkten trifft er den Nagel auf den Kopf, weshalb wir hier seine 10 wichtigsten Punkte wiedergeben möchten.

1. Virtuelle Welten sind der nächste Evolutionsschritt des Internet

Märkte nutzen die Möglichkeiten, die ihnen die Technologie bietet. Aus dem Internet sind die ersten Online-Shops entstanden, die logische Fortsetzung ist Virtual Commerce. Das „normale Web“ wird künftig [Weiterlesen…]

metamatix läd zur Cyber-Wiesn

(Pressemittilung Avameo).

Mit „Hau den Lukas“ Trachtengutscheine gewinnen

München, 25. September 2007 – Wer nicht selbst in München ist und auf die Wiesn gehen kann, muss dieses Jahr nicht auf den Gaudi verzichten! Pünktlich zum Oktoberfest lädt das Bräuhaus in Second Life® zum virtuellen Bier. Bei Musik und Tanz, „Hau den Lukas“ und Fallrohrbiertrinken“ können sich die Gäste über ihre Erlebnisse auf den echten Wiesen austauschen. Das bedeutet: der Spaß ist auch für Wiesn-Besucher nach 23.00 Uhr noch lange nicht vorbei! Geboten wird, was das Herz der Wiesn-Fans begehrt: täglich aktuelle Live-Bilder vom realen Oktoberfest, zünftige Maß, Cyber Weißwürscht, Brezn und ein großes Gewinnspiel! [Weiterlesen…]

Interview mit Didi Wunderle

Didi WunderleHeute Abend haben wir wieder jemanden im Interview. Diesmal ist es Didi Wunderle. Wer ist Didi Wunderle? Didi ist seit November 2006 in Second Life® und schon eine kleine Berühmtheit. Neben seinen Tätigkeiten als SL-Autor (Ausgabe 6 Hello SL) ist er begeisterter SL-Segler. Außerdem beschäftigt er sich mit Avataranimationen, insbesondere mit dem Thema Tanz und Second Life®. Im RL ist er Ingenieur bei Volkswagen und arbeit dort in Projektteam für die Digitale Fabrik, bei der komplexe Fertigungsprozesse simuliert werden.

Avameo:
Hallo Didi, vielen Dank das Du für ein Interview zur Verfügung stehst. Du hast uns sogar einen SL-Video von Dir mitgebracht. Vor einiger Zeit hatte ich schon ein Interview TJ Ay von der SIM Ebersberg. Er hatte damals schon einen Video von Dir mitgebracht aus dem Club Salsa en Cielo. Was genau machst Du da und wie steht Ihr in Kontakt?

[Weiterlesen…]

Insider wissen mehr!

Fallschirmspringen KybernEthik 1Viele Artikel und Nachrichten rund um Second Life® tönen wie dieser hier:

Viele Unternehmen sind von der virtuellen Welt SecondLife enttäuscht!

Insider wundert dies nicht, so konnte man bereits vor Monaten auf einschlägigen Profi-Seiten wie bei Markus Breuer, Sebastian Küppers oder Bernd Schmitz oder auch hier lesen, dass es mit dem einfachen Hinstellen von 3D-Modellen in einer virtuellen Welt nicht getan ist. Die meisten Konzepter, Berater und Agenturen und auch die Kunden haben leider noch nicht verstanden, was der Unterschied ist zwischen dem Internet und dem herkömmlichen Browser und dem Web.3D und virtuellen Welten. Oder sie tanken erst einmal das erste Budget ab! [Weiterlesen…]