Immersion und der Konstruktivismus

Photo: www.knipsding.de

Es reicht wohl nicht, dass der technische Umgang mit Second Life® so manche Hürden für den interessierten Laien mit sich bringt. Rechtsfragen, Gestaltungsprinzipien, soziale Kompetenz, kulturelle Toleranz; die Palette scheint unbegrenzt zu sein. Nun, da es sich um die Simulation, bzw. die Herstellung von virtuellen „Welten“ handelt, mit so ziemlich vielen Facetten der uns bekannten „realen physischen Welt“ und noch einigen nur hier möglichen Eigenschaften, ist der Komplexitätsgrad vorgezeichnet. Vermehrt findet man in Artikeln und Kommentaren zu Second Life® und virtuellen Realitäten den Begriff „Immersion“. Was man darunter zu verstehen hat möchte ich in den weiteren Zeilen anschneiden, wobei ich allerdings einige weitere Begriffe etablieren möchte, die ebenfalls im Alltagssprachgebrauch eher seltener zu hören sind.
 
[Weiterlesen…]

Dortmund in Second Life

DortmundDie innovative Ruhrmetropole ist ab sofort in Second Life® mit absolut realistischen und imposanten Bauwerken sowie zahlreichen Attraktionen vertreten.

„Second Life® ist für uns die erste Stufe des zukünftigen 3D-Internets mit neuen Kommunikationsformen die weit über das herkömmliche Chatten hinausgehen. Es geht aber auch um Lieferanten, Interessenten und Kunden von Unternehmen“ meint Thomas Horster-Möller, Vorstand der Vivai Software AG Dortmund und Erbauer des virtuellen Dortmunds. Weiterbildung, Recruting oder die Simulation eines echten Einkaufserlebnisses wie das virtuelle Probewohnen vor dem Kauf der Traumküche sind spannende Themen für die Wirtschaft. [Weiterlesen…]