Arbeitskreis E-Learning, 6. Termin

Der 6. Arbeitskreis E-Learning in virtuellen Welten war zu Gast im virtuellen Hörsaal der Uni Duisburg – Essen, wo Marianne Wefelnberg uns das Lernangebot der Uni vorstellte, und von Herausforderungen und Lösungen bei der Umsetzung erzählte.

Marianne Wefelnberg studiert an der Universität Duisburg-Essen im Studiengang Erziehungswissenschaften mit der Studienrichtung Erwachsenenbildung, Studienschwerpunkt Mediendidaktik und Wissensmanagement. Sie arbeitet begleitend zu ihrem Studium seit (Februrar 2008) am Lehrstuhl für Mediendidaktik und Wissensmanagement der Universität Duisburg-Essen.

Einen kleinen Überblick über das Engagement der Uni Duisburg – Essen verschafft das Video:


Duisburg Learning Lab der Universität Duisburg-Essen from Britta Voß on Vimeo.

Das Interessante an Frau Wefelnbergs Ausführungen war, das sich gerade die Erfahrungen im Bereich Einsteigerkurse fast vollständig mit unseren überdecken. Wir sind also nicht allein, und die von uns vermutete Notwendigkeit, Einsteigerkurse anzubieten, ist so auch von kompetenten Dritten bestätigt worden.

Darüberhinaus war es erstaunlich zu erfahren, was die Uni Duisburg – Essen schon für Kurse in Sl anbitet, und welche Strategien bei der Umsetzung zum Erfolg führen.

Im Anschluss informierte Axel Malibu, der in der Uni Duisburg – Essen auch unter dem Namen Axel Nattland bekannt ist, über den anstehenden Umbau der SIM und künftige Forschungsprojekte.

Ich persönlich finde das Thema der Immersionsforschung äußerst spannend, also die Frage nach der, dem Thema angemessenen, Lernumgebung. Ich bin davon überzeugt, dass die Erforschung von 3D Welten, bezogen auf die Wahrnehmung des Menschen, wieder neue Erkenntnisse über den Menschen bringen, oder bestehende Theorien wenigstens bestätigen wird.

Bin schon jetzt auf die ersten Ergebnisse gespannt!

Ein besonderer Dank an Pia Piaggio für die Bilder!

Einladung Arbeitskreis E-Learning, 6. Termin

Heute ist wieder Arbeitskreis -Donnerstag!

Wie immer um 18:00 Uhr, im Hörsaal AVAMEO treffen sich hochrangige Vertreter internationaler Bildungsinstitutionen, um sich über ihre Erfahrungen mit dem Medium Second Life auszutauschen. Bisher haben wir schon 13 feste Zusagen, und freuen uns natürlich über jeden weiteren Interessenten.


snapshot_001

Der Impulsvortrag wird heute von Frau Marianne Wefelnberg gehalten.
Marianne Wefelnberg studiert an der Universität Duisburg-Essen im Studiengang Erziehungswissenschaften mit der Studienrichtung Erwachsenenbildung, Studienschwerpunkt Mediendidaktik und Wissensmanagement. Sie arbeitet begleitend zu ihrem Studium seit (Februar 2008) am Lehrstuhl für Mediendidaktik und Wissensmanagement der Universität Duisburg-Essen.

Der Lehrstuhl für Mediendidaktik und Wissensmanagement erforscht unter anderem den möglichen Einsatz von Second Life als Lernumgebung. Hierbei stehen die didaktische Konzeption und der mögliche Mehrwert von Second Life im Mittelpunkt der Fragestellung.

Ich freue mich auf rege Teilnahme :-)

Science in 3D

Science in 3D hörte sich für mich anfangs nach Avataren in Laborkitteln an, die in merkwürdig sterilen und phantastischen Versuchsumgebungen zu virtuellen Frankensteins avancieren wollen.
Wie sich herausstellte, hatte ich den Spirit von Second Life mal wieder gründlich unterschätzt.


pots37-kopie

Im virtuellen Hörsaal der Uni Potsdam tummelte sich um 16:00 Uhr das typische bunte Second Life Avatarvolk in seiner schillernden Vielfalt.

Über 40 Teilnehmer aus Europa und ein Gast aus New York sind zusammengekommen, um über den Nutzen virtueller Räume zu informieren, informiert zu werden und zu diskutieren.


posdam04-kopie

Prof. Dr. Christian Lattemann von der Uni Potsdam eröffnete die Vortragsreihe mit seinen Erfahrungen, die er bei seiner Arbeit in Second Life gesammelt hat, und ging dabei näher auf die Potentiale, aber auch auf die Einschränkungen von virtuellen Welten ein.


potsdam03-kopie

[Weiterlesen…]