Community Meeting in Berlin 3/3: BIZZin3D

Das BIZZin3D Meet up

Pünktlich um 16:00 Uhr startete am 02. Juni 2009 das von Tobias Neisecke und Jan Northoff organisierte 3D-Internet Business Meet Up in den Osramhöfen in Berlin.

Es gab vier Diskussionsrunden, zu denen hochkarätige Vertreter des 3D-Internets eingeladen waren. Ein kurze Übersicht darüber, wer mit wem und zu welchem Thema gesprochen hat
gibt’s auf der Open Sim-Seite von TalenRraspel virtual world ltd., die Übertragungen sind auf ustream.tv
zu sehen.

[Weiterlesen…]

Pia Piaggios SL 5B-Nachruf

Pia Piaggio hat sich in den Kopf gesetzt, in letzter Minute die 5.Geburtstagsfeier ihres Metaversums zu besuchen. SL 5B ist das Schlagwort für eine Ausstellung und Veranstaltungsreihe, welche die Residents seit dem 23. Juni, dem offiziellen Geburtstag des SL, zwei Wochen lang in Atem hielt.

Wir verstricken uns in eine Diskussion. Ich gebe zu bedenken, es sei nicht gerade interessant, über eine Sache zu berichten, die am 7. Juli schlichtweg vom Server verschwindet. Nicht einmal eine Slurl würde sie in ihrem Text angeben können. Aber Pia bleibt beharrlich. „Die SL 5B muss man einfach gesehen haben. Lieber spät, als nie! Und ich kann ja auch so eine Art Nachruf schreiben. Bei so einem gewaltigen Fest macht das noch nachträglich Ehre“, erwidert sie absolut überzeugt von ihrem Unterfangen.

Nun gut. Vielleicht hat sie ja recht. Immerhin zeigten dort über 600 Aussteller, verteilt auf 20 Sims, was die virtuelle Welt ihren Benutzern derzeit so anbietet. Die Ausstellungsfläche entspricht übrigens der Gesamtgröße des Second Lifes, als es vor fünf Jahren startete.

[Weiterlesen…]

House of Research legt Grundlagenstudie zu virtuellen Welten am Beispiel Second Life vor


Das zweite Leben auf dem zweiten Blick

Das Berliner Medienforschungsinstitut House of Research legt Ergebnisse einer Grundlagenstudie zu synthetischen Welten vor.

++ Fachartikel in Media Perspektiven erschienen
++ Präsentation auf dem medienforum.nrw am 11.06.2008

Vor gut einem Jahr hochgejubelt, dann ebenso abrupt fallen gelassen: am Beispiel von Second Life® lässt sich gut nachzeichnen, wie Hypes funktionieren. Oft weder im Auf- noch im Abschwung substantiell begründbar.

Der Medien-Hype basierte im Wesentlichen auf der expotenziell gewachsenen Zahl von Registrierungen, die allerdings wenig über die Zahl der tatsächlich aktiven Nutzer aussagt. Viele Unternehmen zog es 2007 ins Second Life, um dort nach neuen Marketing- und Vertriebskanälen zu suchen – oft allerdings mit Konzepten, die auf die Interessen und Motive der virtuellen Bewohner, auf die Logik des Systems, wenig bis keine Rücksicht nahmen. [Weiterlesen…]

Zwischenbericht der Langzeitstudie „Medienkonvergenz Monitoring“

Aus der 2003 begonnenen Langzeitstudie „Medienkonvergenz Monitoring“ lässt sich eine Verlagerung der Mediennutzung der 12 bis 19 jährigen vom Fernsehen zum Internet erkennen. Den Begriff „virtuelle Welten“ oder MMOG sucht man in dem Monitoring Report 2008 vergebens, aber unter „Spiele“ wird man fündig.

Weitere Infos:
heise.de, „junge Menschen-wandern vom Fernsehen zum Internet ab“

silicon.de, „Internet verdrängt traditionelle Medien“

Pia Piaggio besucht den Campus

Heute sehe ich weder Meer noch Berge. Tiefe Wolken drücken auf die Bäume und ich bin gespannt, ob das UMTS-Signal es durch diese Nebelwand auf die Finca schafft und ich mich ohne weiteres einloggen kann.


Regen auf der Finca in Spanien

Es funktioniert zunächst einwandfrei. Beim Starten von Second Life® erscheint für wenige Sekunden Pia Piaggio, wie sie grimmig an der leeren Cocktailbar von Westaflex hockt. Dann bricht das Upload jedoch ab und der Bildschirm wird schwarz. Oh, nein, Pia! Ich kann dich nicht erreichen! Ich versuche es mehrmals, komme aber nicht ran an meine Pia Piaggio; komme nicht rein ins SL.

Also mache ich, was Linden Lab vorschlägt und sende einen Hilferuf an die angegebene Adresse. Nur, welche Anrede verwende ich? Dear LindenLab? Hört sich ja banane an. Also lasse ich die Anrede weg, sondern schreibe nur: Please, help me, cannot activate my Pia!!! Best regards, Stephanie. [Weiterlesen…]

SL auf Rheinland-Pfalz Austellung

Pressemitteilung. „Second Life®“ wird von vielen als die neue, dreidimensionale Version des Internets bezeichnet. 3D-Internetprofi Marcus A. Link von der Firma THREE D SERVICES führt die Besucher der Sonderschau „Fernsehen – Internet – Telefon – Technik zu Hause“ in Halle 6 auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung 2008 in die virtuelle Welt von „Second Life®“ ein und zeigt, wie man Live Konzerte besucht, an Schulungen teilnimmt oder echte Immobilien besichtigt. Am Dienstag, 11. März 2008, finden in der Sonderschauhalle um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr Live-Demonstrationen mit ausführlichen Erklärungen zum Trend „Second Life®“ statt. <mehr>

Anshe Chung im holländischen Fernsehen

Anshe Chung, erst ernst genommen, dann etwas belächelt, durch den Hype und Antihype im letzten Jahr.



Mittlerweile beschäftigt Sie 90 Mitarbeiter nach eigenen Angaben und ist nicht ausschließlich auf Second Life® spezialisiert.

Weltbild sucht den Avastar!

Thomas Klein aus Graz gewinnt mit Mystery Thriller Drehbuchwettbewerb in Second Life® / Casting beginnt

Der Sieger des Drehbuchwettbewerbs „Weltbild sucht den Avastar!“ des Onlineshops Weltbild.de steht fest. Gewonnen hat das Skript des Avatars Thommas Miles , im wahren Leben Thomas Klein aus Graz. In einer öffentlichen Jurysitzung in Second Life® mit prominenten Juroren (Bettina Cramer/ehemals Sat.1 Blitz, TV- Regisseur Rainer Matsutani/Tatort u.a.) setzte sich der Beitrag des 36-Jährigen gegen drei weitere Finalisten durch. Der Preis ist mit 500.000 Linden Dollar dotiert. Nun sucht Weltbild.de im Rahmen mehrerer Casting Events die Hauptdarsteller für die Verfilmung des Drehbuchs in Second Life®.

[Weiterlesen…]

Mixed Reality, Grenzen zwischen Virtualität & Realität

CSI NY Second Life® mixed TV / Fernsehen

neulich, kurz vor dem Geburtstag Deutschlands Internet-Visionäre passierte mir Folgendes.

Zunächst erhielt ich vor der veranstaltung Folgende Impressionen. Erst diese und dann diese.

Dann nahm ich als an der Geburtstagsfeier teil und in Second Life® rauschte folgender Chat-Schnipsel an mir vorbei: [Weiterlesen…]

WDR Doku hat Premiere im Real Life und Second Life

Pressemitteilung (Avameo). First Screening: Am 29. August feiert der Dokumentarfilm MEIN WUNDERBARES ICH – DER ALLTAG IN SECOND LIFE von Susanne Jäger seine Deutschland-Premiere in der Realität und im virtuellen BERLIN in Second Life®. Neben der ersten realen Ausstrahlung um 22:30 Uhr im WDR und in der Berliner Galerie 35 wird die Reportage zeitgleich exklusiv in newBERLIN zusehen sein.

In ihrer Dokumentation begleitet Susanne Jäger Second Life® Nutzer in der virtuellen und in der realen Welt und gibt einen sehr persönlichen und intensiven Einblick in das Leben der Menschen und Avatare. Der Zuschauer geht mit ihr auf die Reise und trifft auch für sich auf Fragen nach der Realität und dem eigenen Ich. Begleitet werden unter anderem der Avatar des bekannten Builder Goldie LeSuere und Pleja Plessis. Mehr zum Film unter folgender URL.

Die public viewings in newBERLIN finden statt am Alexanderplatz direkt vor dem Fernsehturm und im Cubix Cinema

Die Premieren-Veranstaltung im realen Berlin ist in der Galerie 35, Simon-Dach-Str. 35, 10245 Berlin. Einlass hier ab 21:30 Uhr.


Nachtrag

Die Dokumentation lässt sich hier herunterladen:

Download Link