Am Rubikon zwischen Realität und Virtualität

Wir kommen dem Rubikon zwischen Realität und Virtualität zeitlich schneller näher als gedacht. Durch die Verschmelzung von physisch realen und virtuell realen Räumen und durch die Augmented-Reality-Technologien verschränken die physischen und virtuellen Lebenswelten zunehmend. In naher Zukunft können wir mit und ohne unseren Avataren durch sog. Mirror-Welten wandern. Der Traum vom Beamen durch De-Materialisierung und Re-Materialisierung verwirklicht sich nicht durch das Objekt, sondern durch den Kontext, indem unsere Umgebungen digitalisiert und virtuell repräsentiert werden. [Weiterlesen…]

Google Earth in Google Maps integriert

Über Google Earth haben wir ja schon öfter berichtet. Nun ist Google Earth offiziell in Google Maps integriert, ebenso wie Google StreetView in Google Maps integriert wurde.

Nachfolgendes YouTube-Video zeigt die Handhabung, die ich mir eben angeschaut habe und die erstaunlich flüssig im Browser läuft.


Gebäude-Erstellungstool von Google

Gerade bin ich über Burkhard Schneider auf das Gebäude-Erstellungstool von Google aufmerksam geworden. Das Tool heißt Sketchup und wir hatten bereits mehrfach darüber berichtet. Dieser Video ist mir allerdings neu:



Interessant ist, dass Google hier das Thema Crowd-Souring nutzt, um in den nächsten Schritt der Dreidimensionalität von Google-Earth zu gehen. Natürlich kann man mit diesem einfachen Tool keine dreidimensionale Begehung durchführen. Aber immerhin bekommt man mit Google Earth ein Tick mehr „räumliches“ Feeling.

Hochkarätiges Line Up für das BIZZin3D Meet Up bestätigt

Berlin, 27.Mai 2009: Am 31. Mai findet in Berlin das BIZZin3D Meet Up statt, bei dem Businesspotentiale von Virtuellen Welten und dem 3D Internet dargestellt und diskutiert werden sollen.

Auswahl Teilnehmer: Clare Rees, European Marketing Direktorin von Linden Lab, der Betreiberfirma von Second Life. Bernhard Falch, Geschäftsführer von Sulake Deutschland, Betreiber des bei Teens beliebten Habbo Hotel, mit 115 Mio. registrierten Nutzern die Userstärkste Online Welt weltweit. Ferner sind Vertreter aus der Führungsetage von 3 in Berlin beheimateten Anbietern von virtuellen Welten vor Ort: Mirko Caspar (Twinity), Sebastian Funke (sMeet) und Fabien Röhlinger(Bailamo);sowie Stefan Lemper (Club Cooee) aus Kaiserslautern. [Weiterlesen…]

Google Earth 5.0 – Launch Event

Google setzt mit der Version 5.0 von Google Earth neue Maßstäbe.
Mit dieser Technologie wird das Verständnis unseres Planeten weiter wachsen. Google Earth weckt immer mehr Interesse im wissenschaftlichen Bereich.

Mit der neuen Version stehen nun auch die Weltmeere dem Betrachter zur Verfügung. Des weiteren kann man nun auch den Mars besuchen.

Weitere Infos bei Golem

Hier das Video vom Launch Event bei der California Academy of Sciences.
Es spricht u.a Al Gore


Second Earth – KML Import nach Second Life

Mit KML können externe Daten in den Google Earth Viewer integriert werden.
Auf der Sim Second Earth 1 sieht man einen Mashup vom KML und SL.

Insgesamt hat Second Earth 9 Sims momentan.
Das ganze läuft unter dem Noaa Programm.

Begonnen wurde das Projekt im August 2006.

Weitere Infos: http://envirolink.blogspot.com/

Hier ein aktuelles Video

Das alte Rom in 3D in Google Earth

Google Earth stellt nun das alte Rom auf der Plattform Google Earth dar.



Leider noch schwach immersiv ohne Avatare … Aber das ist ja nur eine Frage der Zeit ….

Luftaufnahmen von Google legal

nach diesem Artikel auf FR-Online.de darf jeder Luftaufnahmen machen und sie verkaufen.

„… Eine Möglichkeit, sich dagegen zu wehren, sieht Cornelia Gläßer nicht. Die Professorin aus Halle ist Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation (DGPF). „Das ist auch politisch gewollt“, sagt sie. „Die Branche hat enorme Wachstumsraten.“ Mittlerweile seien rund 80 Prozent aller gespeicherten Daten Geodaten. …“

Leider ist an dieser Stelle kein Hinweis auf das Gesetz, dass diese Luftaufnahmen legitimiert. Das dies „politisch gewollt“ ist und ein enormes Wachstumspotential existiert, ist keine Frage. Ob Google vielleicht irgendwann Second Life kauft?

Erst vor kurzem erschien in der Presse, dass sich Schleswig Holstein gegen das Google-StreetView-Projekt rechtlich wehrt (Avameo 03. Oktober 2008).

Allerdings handelt es sich beim StreetView-Projekt nicht um Luftaufnahmen.

SL und Google Maps Mashup von Daden Limited

In einem aktuellen Video zeigt Daden Limited eine interessante Kombination von Second Life und Google Maps.

Teleport:http://slurl.com/secondlife/daden prime/227/19/399

Daden hierzu:
A few months ago Second Life introduced the ability to bring web pages into SL – although you could not interact with them.
[Weiterlesen…]

Google Earth im Webbrowser

Vorerst nur für Windows Nutzer veröffentlicht Google ein Plug-in für die Webbrowser Internet Explorer ab Version 6 und Firefox ab Versin 2.0 um Google Earth mit leicht eingeschränktem Funktionsumfang zu nutzen. Durch eine JavaScript-API können Entwickler den virtuellen Globus für eigene Anwendungen nutzen. Beispielanwendungen zeigen jetzt schon einige Möglichkeiten der neuen Technik.

Microsoft war mit der Webbrowser tauglichen Version von Virtual Earth etwas früher am Start.

Flashearth bietet seit geraumer Zeit eine Auswahl von Funktionalitäten verschiedener Erdbetrachtungssysteme auf Webbrowser Basis an. Spannend ist auch die Entwicklung von Flash der nächsten Generation (V.10)