28.AK E-Learning „PTSD Therapie und Aufklärung in virtuellen Welten“


01_welcome

Das Posttraumatische Stresssyndrom gerät hauptsächlich nach Kriegen in den Focus der Öffentlichkeit. Ein Krieg ist die Unterbrechung des normalen Alltags, und so können Verhaltensweisen von vor und nach dem Krieg leicht verglichen werden. Auf diese Weise wurde nach dem ersten Weltkrieg das Krankheitsbild des Kriegszitterers in die Medizin eingeführt, da auffällig viele Soldaten nach der Heimkehr zu verschiedenen Anlässen anfingen, zu zittern.

[Weiterlesen…]

Einladung zum 19. Arbeitskreis

Liebe Gourmets didaktischer Amuse-Geules! 

Trotz intensiver Arbeiten außerhalb unserer gewohnten Büroumgebung haben wir geschafft, einen weiteren Arbeitskreis mit High-lights zu kredenzen.

Aufgrund unserer Auslastung sind wir froh, dass eine Person den Arbeitskreis moderieren wird, die in der Vergangenheit nur als Teilnehmer vertreten war.

Hanno Tietgens vom Hamburger BüroX, inworld bekannt als Xon Emoto, hat sich bereit erklärt, in unseren Personalengpass einzuspringen, was diesem Arbeitskreis einen besonderen Rahmen verleihen wird.

Impulsgeberin:

Frau Prof. Dr. Sonja Salmen der Hochschule Heilbronn. Sie verfügt über jahrelange Industrie- und Beratungserfahrung im Bereich des Marketing- und Vertriebsmanagements. Sie war maßgeblich am Aufbau des Studienganges Electronic Business an der Hochschule Heilbronn beteiligt und lehrt seit 2003 Betriebswirtschaftslehre, Online Marketing, Electronic Relationship Management sowie Strategisches Management im Umfeld des E-Business. [Weiterlesen…]

Weiterbildung Digital und Edustep.de


weiterbdigit_0

Die digitale Bildungsmesse Edustep.de findet am 24. September 2010 in Second Life statt, und wird dort einen Monat lang präsent sein.

Der Auftakt ist eine Vorkonferenz, organisiert von Dennis Schäffer, am

23. September von 18:00 bis 22:00 Uhr

Soeben erreichte uns das vorläufige Programm dieser Vorkonferenz, dass schon die ersten Hochkaräter ankündigt: [Weiterlesen…]

Happy Birthday CAMPUS HAMBURG IN 3D!

Der virtuelle Campus Hamburg hat am 27.11.09 seinen zweiten Geburtstag gefeiert, und startet nun in das dritte Jahr. Avameo gratuliert ganz herzlich!

Der virtuelle Campus Hamburg wurde realisiert von BÜRO X Media Lab, in Gemeinschaft mit Professoren der Uni Hamburg, der Handelskammer Hamburg, sowie der Standortinitiative Hamburg@work der Stadt Hamburg.


chh_audimax

Dem dritten Jahr tritt Hanno Tietgens vom BÜRO X voller Zuversicht entgegen: „Wir stehen erst am Anfang eines intuitiven,
wirklich interaktiven und sozial geprägten Web 3D“. Dass er mit dieser Meinung nicht alleine ist, zeigt die Beteiligung namenhafter Institutionen am Projekt virtueller Campus Hamburg.

  • Stadtplanung und Baukunst zwischen zwei Welten: die HafenCity Universität Hamburg forscht im Web 3D
  • Die Dependance der Fakultät Design, Medien und Information goes Second Life: 3D-Welt als fester Bestandteil der Lehre an der Hochschule für
    Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • Macromedia Hochschule für Kommunikation und Medien jetzt mit eigener Präsenz in Second Life
  • Mit Unterstützung von Hamburg@work bereitet BÜRO X Media Lab für 2010 mit
    lokalen Projektpartnern die virtuelle
    Ringvorlesung „Beyond the Hype – the Web 3D“ vor.
  • Die wachsende Nutzung virtueller Welten ist durchaus beeindruckend, und wir sehen es als positives Zeichen, dass die Partner der ersten Stunde auch weiterhin dabei bleiben.
    Wir freuen uns, dass ein
    solch zukunftsweisendes Forschungsprojekt am Standort Hamburg realisiert wird
    “, so
    Dörthe Julia Zurmöhle, Clustermanagerin Hamburg@work.

SL Event für Hospiz Sinus

Kurz gebloggt aus SL:

[9:25] Xon Emoto: Hallo, hier ist Hanno aus Hamburg
[9:25] Xon Emoto: Auf Hamburg North Beach läuft gerade ein Benefiz Konzert
[9:25] Steward Drumbeat: yep, hi hamburg =)
[9:25] Xon Emoto: wir sammeln für das Hospiz Sinus
[9:26] Xon Emoto: 12 Konzerte in 12 Stunden

und Hanno schickte mir diese Notecard:

Since friday, July 25th I moved into the hospice Sinus in Hamburg, germany, as my last home on earth.

Hospices are caring for people during theri last life time, keeping them free from pain, accompanying and helping their relatives and friends, trying to fulfill wishes.
For the first time since weeks I don’t have any pain and feel relaxed and save.
My hospice Sinus has to cover 10% of the running costs from donations, not easy, specially at times of a world wide economy crisis.

For friday, september 4th I am organizing a foundraiser event for
Sinus at my Hamburg S’Wings bar in sl.

Hugs
Johannah

Teleport:
http://slurl.com/secondlife/Hamburg%20North%20Beach/48/110/25

Community Meeting in Berlin 1/3

Berlin, Hauptstadt, Brandenburger Tor, früher mal die Grenze, Checkpoint Charly. Flucht vor dem Wehrdienst, Playboy 51, Cindy aus Marzahn. All das hatte ich im Kopf, als wir zum BIZZin3D über die Autobahn Richtung Nord-Osten fuhren. Von den Ausmaßen der Stadt hatte ich keine Ahnung, von den öffentlichen Verkehrsmitteln genausowenig wie von der Tatsache, daß „Tiergarten“ kein Zoo, sondern ein Bezirk ist.

Aus Neugierde und Vorsicht waren also alle meine Antennen auf Empfang, mein Hirn versuchte dagegen ständig, Mittel gegen die Reizüberflutung zu finden. Vergeblich.

Eigentlich wollten wir Sonntags zum BIZZin3D Startup Meeting, wir haben aber noch kurzfristig am Samstag Abend beim Second Life Community Meeting (SLCM09) teilgenommen. Am nächsten Morgen nahmen wir auch am Brunch dieser Community teil, wo wir Hanno Tietgens persönlich kennengelernt haben.

So waren wir also unterwegs. Von einem Termin zum Anderen, ohne den gnädigen Realitätsfilter, den das Hirn einschaltet, wenn es ihm zu viel wird. Denn dafür war Vieles, dass ich erfuhr zu neu, zu interessant, manchmal sogar zu unglaublich.

[Weiterlesen…]

TÜV NORD mit 80000 Visits in 7 Monaten

Der TÜV Nord verzeichnet 80.000 Visits in 7 Monaten. Auf diesen Erfolg stießen Hanno Tietgens von Büro X aka Xon Emoto, Projektleiter TÜV Syndikus Proto und Nati Teichmann mit einem virtuellen Glas Sekt an.

Wer nun „aufschreit“ und sagt „Das ist doch kein Erfolg“, der hat es immer noch nicht begriffen. Hier nochmal für alle

„Ich denke so wie immer und ich mach es im 3D-Internet wie im 2D-Internet“-Denker und lernresistenten Journalisten

folgende Hinweise:

  1. Das 3D-Internet, Second Life, ist KEIN klassisches Reichweiten-Medium wie das 2D-Internet
  2. Der Tausender Kontaktpreis TKP ist hier keine dem Medium angemessene Kennzahl
  3. Dass 3D-Internet, Second Life, kann eher als Erlebniss-Internet, anstatt ein Reichweiten-Medium bezeichnet werden
  4. Die Folge aus dem letzten Punkt sind (a) eine höhere Verweildauer im 3D-Internet als im 2D-Internet bezogen auf ein einzelnes Informationsangebot, (b) eine daraus folgende intensivere Beschäftigung mit Inhalten und eine (c) daraus höher resultierende Conversionrate


tuev1.jpg


tuev2.jpg

Hamburg Animation Award 2008 erstmals in Second Life

Campus Hamburg28.06.08:  Handelskammer Hamburg präsentiert Hamburg Animation Award 2008 erstmals in der 3D-Welt Second Life; Vortrag und Live Chat mit Disney-Character Designer Stephen Silver
08.07.08: Hamburg meets Auckland in der virtuellen Welt

Hamburg, 25. Juni 2008 – Über 80 Einsendungen, 9 Nominees, 6 Preisträger: Schon zum fünften Mal kommen in der „Toon Town“ Hamburg junge Talente aus nationalen und internationalen Animationsschulen zusammen, um ihre Abschlussarbeiten im Rahmen des Hamburg Animation Award vorzustellen. Am 26. Juni werden die herausragende Arbeiten im Schmidts Tivoli auf der Hamburger Reeperbahn prämiert. Die Handelskammer Hamburg, Anfang 2007 als erste deutsche Institution in die virtuelle Welt von Second Life gestartet, ergänzt aus diesem Anlass ihre Aktivitäten im Medienbereich und präsentiert den internationalen Trickfilmpreis mit Unterstützung des Büro X Media Lab erstmals in der dritten Dimension des Internet.

28.06.08, 17-19 Uhr MEZ (8-10 am PDT), Audimax des virtuellen Campus Hamburg:
Live-Chat mit dem preisgekröntem Disney-Character Designer Stephen Silver

[Weiterlesen…]

Prof. Edward Castronova heute Live im virtuellen Campus Hamburg

Campus Hamburg

Prominenter Wirtschaftswissenschaftler aus den USA zu Gast auf dem virtuellen Campus Hamburg

HAW Hamburg, Ringvorlesung „Games & Beyond“
Dienstag 17.06.08, 17:00-19:00 Uhr: [Weiterlesen…]

Feuerwehr Hamburg in virtuellen Welten

(Pressemiteilung, Hamburg, 16.05.2008) Erstes Hamburger Symposium „Simulationen im Feuerwehr- und Rettungsdienst“

Das Internet ist auf dem Weg in die dritte Dimension, virtuelle Welten werden mit Milliardenaufwand entwickelt, erforscht und eingesetzt – online, offline und immer öfter auch in Bereichen, in denen es um Leben oder Tod gehen kann. Professionelle Helfer wie Feuerwehr und Rettungsdienste nutzen die neuen Möglichkeiten schon zur Ausbildung in simulierten Katastrophenszenarien, für Konferenzen, interaktive Trainings und sogar zur posttraumatischen Angst-Therapie.

In der Akademie für Rettungsdienst und Gefahrenabwehr tauschen sich nächste Woche Experten, Praktiker und Hamburger Studierende einen ganzen Tag lang über die Perspektiven der Entwicklung aus. Oberbrandrat Franz Petter von der Landesfeuerwehrschule Hamburg ist Initiator des Symposiums: „Überall dort, wo eine Übung sehr teuer, zu gefährlich oder unmöglich ist, können Simulationen eingesetzt werden. Insbesondere in der Führungsausbildung setzen einige Feuerwehrschulen seit längerem auf virtuelle Realität. Daneben gibt es gute Ansätze der Stressbekämpfung und Stressprävention, die wir erstmals vorstellen werden.“ [Weiterlesen…]